Mobile Mailprogramme im Test

E-Mail-App Bluemail im Test

© Hersteller

Aufgeräumt: BlueMail kann gleichartige Nachrichten zu Clustern zusammenfassen – etwa Infomails (links). Selektiv: Wann Ihr Smartphone Sie auf Mails aufmerksam macht, steuern Sie mit BlueMail individuell (rechts).

Mehr Kontrolle im Detail: BlueMail punktet mit hoher Anpassungsfähigkeit, ohne den Nutzer zu überfordern.

Das Filtern, Platz schaffen und Aufräumen von überquellenden Postfächern geht jede App ein wenig anders an. BlueMail (kostenfrei, auch für iOS erhältlich) löst die Aufgabe elegant über sogenannte Cluster: So lassen sich schnell etwa alle Mails von echten Menschen, alle Newsletter und sonstigen Infomails oder alle ungelesenen Nachrichten gruppieren - und zwar jeweils für alle oder nur für bestimmte E-Mail-Konten.

Anpassungsfähig mit Belohnungssystem

Außerdem setzt BlueMail das Snoozen von Mails ähnlich wie Airmail unter iOS mit einer To-do-Liste um, von der die bearbeiteten Nachrichten dann zur Befriedigung des Nutzers gestrichen werden können. Solche kleine Belohnungen können die Produktivität sicher ebenso steigern wie die Möglichkeit, viele Einstellungen an die eigenen Vorlieben anzupassen - so lassen sich Störungen etwa verringern, indem Meldungen nur noch für Nachrichten von Menschen oder zusätzlich für ausgewählte Newsletter etc. zugelassen werden. Die Aktionen für Wischgesten lassen sich ebenso individuell konfigurieren wie Schnellantworten, mit denen unterwegs etwa rasch ein "Vielen Dank!" zurückgefeuert werden kann.

BlueMail gibt also eine sehr gute Figur ab, die durch das moderne Design und die bei Bedarf automatisch funktionierende Umschaltung zwischen Tag- und Nachtfarben formschön abgerundet wird.

Mehr zum Thema

Handyverbot im Straßenverkehr

Verkehrsminister Alexander Dobrindt will das Handyverbot im Straßenverkehr ausweiten. Es soll künftig auch Tablets und andere Geräte umfassen.
Einkaufszettel auf dem Smartphone

Der Einkaufszettel wird aufs Smartphone ausgelagert und erlaubt das gemeinsame Planen und Teilen von Einkaufslisten. Wir stellen Einkaufs-Apps vor.
Fitness-Apps

Mit Fitness-Apps trainieren Sie wann und wo Sie wollen. Dabei ist Ihr eigener Körper das Trainingsgerät und Ihr Wohnzimmer das Studio. Klappt das?
Dokumente mit dem Smartphone scannen

Belege, Zeitungsartikel, Reisedokumente – Gründe für eine Scanner-App gibt es ebenso viele wie Scanner-Apps im Store. Wir haben fünf Apps getestet.
Online-Kartendienste

Google Maps ist der Platzhirsch unter den Navi-Apps, doch auch kompliziert und eben von Google abhängig. Wir zeigen Ihnen sechs alternative Apps.