Fitness-Apps

Fitness-Apps: Darauf sollten sie achten

Fitness-Apps können ein gutes Hilfsmittel sein, Pfunde purzeln zu lassen und die körperliche Verfassung zu verbessern. Natürlich kommt es vor allem darauf an, die Übungen richtig auszuführen, um dem Körper nicht zu schaden. 

Gerade Anfänger können sich leicht überschätzen und einiges falsch machen. Wer bislang noch wenig Erfahrung mit Fitnessübungen hat, sollte vielleicht in einem guten Studio den einen oder anderen Kurs absolvieren. Dort lernt man von Profis und wird direkt verbessert, sollte sich ein Haltungsfehler einschleichen. 

Dass das nicht immer mit einem teuren Jahresvertrag einhergehen muss, zeigt der Urban Sports Club. Auch sollten Sie bedenken, dass die Apps besonders in Verbindung mit Zubehör wie Pulsmessern oder Smartwatches viele sensible Daten sammeln. Deshalb gilt es, sich vor der Anmeldung über die Nutzung der Daten zu informieren.

  • Auf- und Abwärmen ist das A und O
    Das Warmup hilft, den Körper auf die Belastungen vorzubereiten und die Durchblutung anzukurbeln. Außerdem beugt es Verletzungen vor. Bereits 10 bis 15 Minuten reichen dabei aus. Wichtig: das Training z.B. mit Dehnübungen langsam ausklingen lassen.
  • Atmen nicht vergessen
    Kaum eine App geht gezielt auf die Atmung ein, die jedoch keinesfalls unwichtig ist. Als Faustregel gilt: Bei Anstrengung ausatmen und bei Entspannung einatmen. Luftanhalten sollten Sie tunlichst vermeiden.
  • In der Ruhe liegt die Kraft
    Führen Sie die Übungen nie hektisch und schnell aus, nur weil Sie so viele Wiederholungen wie möglich schaffen wollen. Besser kontrolliert und langsam trainieren. Das schont auch den Körper.
  • AGB und Datenschutzbestimmungen prüfen
    Gehen Sie vor der Installation auf Nummer sicher und werfen Sie einen Blick in die AGB und Datenschutzbestimmungen der Apps. Prüfen Sie, inwieweit die gesammelten Daten an Dritte weitergegeben werden. Einige Apps bieten die Anmeldung per Facebook-Konto an. Hierbei findet ein Datenaustausch zwischen den Anbietern statt. Wenn Sie dies nicht wollen, verzichten Sie auf die Social-Media-Verknüpfung. Dadurch, dass viele Apps eine Community haben, können andere Nutzer mitunter Zugriff auf die Angaben Ihres Profils haben. Widersprechen Sie besser der Sichtbarkeit Ihres Profils.

Mehr zum Thema

Foto-Scanner-Apps
Bilder digitalisieren

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps Sie Ihre alten Fotos digitalisieren können. Dabei gilt: Zusätzliche Funktionen kosten meist extra.
Schlaf-Apps
Entspannung und Schlaf-Tracking

Haben Sie Probleme beim Einschlafen? Wir stellen Apps vor, die beim Entspannen helfen oder die Schlafqualität tracken.
Gesundheits- und Fitness-Apps
Apple Health, Samsung S Health & Co.

Viele Smartphone-Hersteller packen auf ihre Mobilgeräte auch gleich Gesundheits- und Fitness-Apps. Was können die Apps von Apple, Samsung & Co.?
Smartphone Einkaufsliste App
Einkaufszettel auf dem Smartphone

Der Einkaufszettel wird aufs Smartphone ausgelagert und erlaubt das gemeinsame Planen und Teilen von Einkaufslisten. Wir stellen Einkaufs-Apps vor.
Screenshot Webcam Zugspitze App
Winter-App

Skitouren planen, Schneehöhen checken oder die Lawinenlage überprüfen: Wir stellen praktische Winter-Apps für Skifahrer und Wintersportler vor.
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.