Vergleichstest Phono-Vorverstärker Musical Fidelity V-LPS, Lehmann Black Cube Statement, Moon LP 3, Trichord Dino Mk II, Trichord Dino Mk II & Dino+, Audiolab 8000 PPA, Trichord Dino Mk II + NC

12.4.2009 von Redaktion connect

Externe Phonostufen können dem Plattenspielerklang deutlich auf die Sprünge helfen. Und das ganz ohne Nebenwirkungen oder Disqualifikationen.

ca. 0:50 Min
Vergleich
Vergleichstest Phono-Vorverstärker Musical Fidelity V-LPS, Lehmann Black Cube Statement, Moon LP 3, Trichord Dino Mk II, Trichord Dino Mk II & Dino+, Audiolab 8000 PPA, Trichord Dino Mk II + NC
Vergleichstest Phono-Vorverstärker Musical Fidelity V-LPS, Lehmann Black Cube Statement, Moon LP 3, Trichord Dino Mk II, Trichord Dino Mk II & Dino+, Audiolab 8000 PPA, Trichord Dino Mk II + NC
© Archiv

Analogfans können sich langsam im Schlaraffenland wähnen. Nicht nur, dass es immer mehr Plattenspieler und Tonabnehmer gibt, auch Phonovorstufen sprießen geradezu wie Pilze im analogen Wald. Allerdings ist es auch kein Wunder, dass diese Spezies immer beliebter wird. Schließlich kann der Vinylfreund damit ganz nach Gusto die Qualität der Entzerrer-Vorverstärker wählen und ist so keinem kalkulatorischen Sparzwang der Verstärkerhersteller ausgeliefert, die bei den Phonoeingängen oft Notschaltungen einsetzen - oder sie weglassen.

Da sich diese Gerätegattung so kräftig vermehrt hat, wird sie stereoplay in zwei Testreihen beleuchten. Die Preislage der Kandidaten in dieser Ausgabe liegt zwischen 165 und 1050 Euro, während in der nächsten dann teurere Versionen über 1000 Euro antreten werden.

Fazit

image.jpg
© Archiv

Mehr Angebot alleine hilft erst mal wenig. Da freut es, dass es auch qualitativ aufwärts geht. So ist für Einsteiger die Musical Fidelity V-LPS ein ganz heißer Tipp, während die Trichord Dino Mk II und die Moon LP 3 auf noch höherem Niveau stehen und zudem auch unterschiedliche Geschmäcker bedienen.

Dass mit der Dino Mk II samt Netzteil Dino+ NC die teuerste Phonostufe dieses Tests auf dem Siegertreppchen steht, relativiert sich, wenn man hinschaut, wieviel man sonst für solch einen begeisternden Klang bezahlen muss.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Vergleichstest Phono-Vorverstärker Moon LP 5.3 RS, Luxman E 200, Sutherland PH 3 D, Clearaudio Symphono+, Tom Evans Microgroove+

Vergleichstest Phono-Vorverstärker Moon LP 5.3 RS, Luxman E…

Von Phonostufen der Preisklasse ab 1000 Euro erwarten Analogfreunde himmlische Gefühle. Ob unsere fünf Kandidaten sie erzeugen, zeigt dieser…

Phono-Vorverstärker zwischen 190 und 5300 Euro

Vergleichstest

Phono-Vorverstärker zwischen 190 und 5300 Euro

Spezialisierte Phono-Vorverstärker holen ungeahnte Feinheiten aus dem Plattenspieler-Signal. Sie werten jede Vinyl-Sammlung auf und machen Experimente…

Phonoverstärker

Vergleichstest

Drei Phono-Verstärker mit ganz unterschiedlichen…

Wer Platte hört, sollte seine Verstärker-Elektronik zuerst ganz am Anfang verbessern: beim Phono-Preamp. Nirgends sonst wirkt sich Elektronik so…

Phono-Verstärker im Test: Dynavox UPR-2.0,  Pro-Ject PHONO BOX USB V, Rega FONO MINI A2D

Vergleichstest

Dynavox UPR-2.0, Pro-Ject PHONO BOX USB V, Rega FONO MINI…

Als erstes verstärkendes Gerät in einer Signalkette spielen Phono-Vorstufen eine entscheidende Rolle beim Klang. Zudem bieten viele Exemplare die…

image.jpg

Vergleichstest

Vier Phono-Vorverstärker im Test

Analoge Musik verlangt förmlich nach Röhrenverstärkung. Wir haben vier Phono-Vorstufen getestet - drei Röhren-Amps und ein günstiger Transistor.