Zoom, Jitsi, Skype & Co.

Videokonferenz Tools im Sicherheitstest: GoToMeeting

© / Montage: connect

GoToMeeting Logo

GoToMeeting: Der Name ist Programm

Für regelmäße Videokonferenzen gut geeignet. Doch leider gibt‘s die Vorzüge der Desktop-Anwendung nur im kostenpflichtigen Abo.

Auch GoToMeeting gibt es in einer kostenfreien Variante (Free). Diese konzentriert sich auf die Nutzung mit dem Chromium-Browser oder der mobilen App. Deren Anwender können hiermit auf einfache Weise Videochats mit bis zu vier Teilnehmern und der maximalen Meetingdauer von 40 Minuten durchführen. 

Aktiviert wird die Free-Version nach Ablauf einer im Funktionsumfang unlimitierten 14-tägigen GoToMeeting-Testphase. Interessenten müssen sich dazu in jedem Fall auf der Webseite des Anbieters registrieren. Angaben zur Kreditkarte werden nicht abgefragt. Die dauerhafte Nutzung der Windows-Desktop-Anwendung setzt ein gebührenpflichtiges Abonnement voraus. 

Die eingangs erwähnten Reglementierungen entfallen, und auch insgesamt hat die Ausstattung damit deutlich mehr zu bieten. Der fällige Betrag gilt ausschließlich für den Organisator der Konferenzen. Den eingeladenen Teilnehmern entstehen für die Meetings und die Nutzung der Desktop-App keine Kosten.

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich. Meetingplanung und Bedienung während der Konferenzen funktionieren auf Anhieb. Extras wie ein persönlicher Meetingraum mit konstantem Zugangslink für regelmäßige virtuelle Treffen oder die Möglichkeit, Teilnehmern die Maus-/Tastatursteuerung zu überlassen, unterstreichen die Business-Tauglichkeit.

In den Sicherheitstests konnte GoToMeeting kräftig punkten. Im Bereich Authentifizierung/Zugangskontrolle sieht umlaut jedoch Verbesserungsmöglichkeiten. In der Absicherung des Datenverkehrs und der Identitätssicherheit erreichte die Desktop-App innerhalb des Testfelds sogar das beste Ergebnis. So stehen ausgiebigen Videochats in größerer Runde hier eigentlich nur die Gebühren entgegen.

Details: GoToMeeting

Pro:

  • im Testvergleich höchster Schutz in den Klassen Datenverkehrs- und Identitätssicherheit
  • professionelle Ausrichtung
  • aufgeräumte Benutzeroberfläche
  • separate Fenster für Teilnehmer und geteilte Inhalte möglich
  • ausgereiftes Meeting-Setup
  • Weitergabe der Maus-/Tastatursteuerung
  • Meeting-/Chataufzeichnung

Contra:

  • optimierungswürdige Authentifikation/Zugangskontrolle
  • Desktop-Anwendung nur in kostenpflichtigen Paketen
  • simpler Chat ohne Dateiversand

connect-Urteil: gut (838 Punkte)

Mehr zum Thema

Service-Test

Wo finden Online-Käufer von Smartphone, Tablet, Router & Co. günstige Preise, gute Versandoptionen und fairen Service? Wir haben zwölf Shops getestet.
Alternative zu Zoom, Skype und Co.

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.
Videokonferenzen

Sicherheitslücken, Zoombombing, Datenklau - die weit verbreitete Videokonferenz-Software Zoom hat ihre Schwächen. Wir zeigen, wie Sie Zoom sicher…
Raumüberwachung

Anker legt zwei günstige WLAN-Kameras mit Personenerkennung und Nachtsicht in die Regale. Laut Hersteller unterstützen sie Apple Homekit, Alexa und…
Navigation für Wanderer und Radler

Lust auf ein Abenteuer beim Urlaub in den Bergen oder bei der Feierabendrunde daheim? Das Smartphone und die passende App zeigen Outdoor-Fans, wo es…