Zoom, Jitsi, Skype & Co.

Videokonferenz Tools im Sicherheitstest: Skype

© skype / Montage: connect

skype Logo

Skype: Der ambitionierte Klassiker

Skype wirbt mit zeitlich unlimitierten Gratis-Videomeetings und vielen Extras um die Gunst der Privatanwender. Auch wenn die Benutzeroberfläche nicht voll überzeugte, stehen hier die Erfolgschancen gut.

Die vielseitige Kommunikationsplattform vereint VoIP-Telefonie, Instant Messaging und Videochat. Skype hat mit geschätzt weltweit rund 1,6 Milliarden registrierten Nutzern eine riesige Community im Rücken und ist unter anderem per Smartphone-App und Webbrowser (fast) überall leicht verfügbar. 

Wer über die hier getestete Desktop-Anwendung Videokonferenzen organisieren will, muss mit einem Microsoft-Konto angemeldet sein. Vorteil gegenüber den Gratisversionen von Webex und Zoom: Hier können derzeit bis zu 50 Teilnehmer im Videochat unbegrenzt Zeit miteinander verbringen.

Gäste, die nicht bei Skype angemeldet sind, erhalten den Zugangslink für die Teilnahme klassisch per E-Mail und können so ebenfalls dabei sein. Die Einwahl in Konferenzen über das Festnetztelefon ist nicht möglich. Insgesamt zählt die gute, mit zahlreichen Extras gespickte Ausstattung zu den Stärken des Kommunikationsklassikers.

Unter anderem können Teilnehmer, Dateien über den Cloudspeicherdienst One Drive freigeben oder bis zu 300 MB große Dokumente und Fotos via Chat direkt versenden. Bildhintergründe unscharf zu stellen oder durch ein Foto seiner Wahl zu ersetzen, ist ebenfalls möglich.

In der Benutzeroberfläche fehlte eine klare Struktur, die Neuanwendern die Orientierung erleichtert hätte. Manche Funktionen waren etwas versteckt oder nicht eindeutig bezeichnet (über das „Hamburger Menü-Symbol“ wurden teils Fenster minimiert). Die Handhabung im Videochat gestaltete sich wie gewünscht einfach. 

Im Sicherheitstest war der Programmcode nicht ganz so stark abgesichert wie erhofft. Beim Schutz der Videokonferenzfunktionen erfüllte Skype – wie sonst nur Zoom – uneingeschränkt alle Anforderungen.

Details: Skype

Pro:

  • starke Absicherung der Videokonferenzen im Sicherheitstest
  • weite Verbreitung
  • auf vielen Plattformen verfügbar
  • kostenlose Videochats mit bis zu 50 Teilnehmern ohne Zeitlimit 
  • zahlreiche Extras wie Umfragen, Live-Untertitel, Fotos erstellen
  • gute Meetingaufzeichnung
  • umfassende Onlinehilfe
  • integrierter VoIP-Dienst

Contra:

  • ausbaufähige Quellcodeabsicherung
  • etwas unübersichtliche Benutzeroberfläche
  • (dezente) Werbeeinblendungen

connect-Urteil: gut (832 Punkte)

Mehr zum Thema

Service-Test

Wo finden Online-Käufer von Smartphone, Tablet, Router & Co. günstige Preise, gute Versandoptionen und fairen Service? Wir haben zwölf Shops getestet.
Alternative zu Zoom, Skype und Co.

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.
Videokonferenzen

Sicherheitslücken, Zoombombing, Datenklau - die weit verbreitete Videokonferenz-Software Zoom hat ihre Schwächen. Wir zeigen, wie Sie Zoom sicher…
Raumüberwachung

Anker legt zwei günstige WLAN-Kameras mit Personenerkennung und Nachtsicht in die Regale. Laut Hersteller unterstützen sie Apple Homekit, Alexa und…
Navigation für Wanderer und Radler

Lust auf ein Abenteuer beim Urlaub in den Bergen oder bei der Feierabendrunde daheim? Das Smartphone und die passende App zeigen Outdoor-Fans, wo es…