Zoom, Jitsi, Skype & Co.

Videokonferenz Tools im Sicherheitstest: Microsoft Teams

© Microsoft / Montage: connect

Microsoft Teams Logo

Microsoft Teams: Der Teamgedanke im Vordergrund

Mit formidabler Ausstattung und ebenfalls überzeugender Sicherheit empfiehlt sich das kostenlose Microsoft Teams auch für private Videochats. Für Einsteiger könnte der Start aber etwas einfacher sein.

Diese leistungsfähige Kollaborationsplattform orientiert sich an Unternehmensanforderungen. Schön, dass Microsoft auch Videochats im privaten Umfeld für Gastgeber und Teilnehmer kostenlos bereitstellt. 

Es kommt noch besser: Zeitliche Begrenzungen wie bei Webex und Zoom gibt es derzeit keine. Wer mit dem Tool bereits in der Firma arbeitet, kommt auf Anhieb klar. 

Andere müssen sich ein wenig mit der Einrichtung befassen, Freunde mit (zum Teil englischsprachigen) E- Mails zur „Organisation“ einladen, in Teams organisieren und „Kanälen“ zuordnen. 

Über letztere findet dann die Kommunikation statt. Meetings können auch geplant werden. Zum Testzeitpunkt fehlten in den vorformulierten Einladungsmails jedoch Zeit- und Datumsangaben. Über den permanent verfügbaren Chat lassen sich Videokonferenzen unter den Anwesenden spontan und komfortabel starten.

Alle Teilnehmer melden sich in der Regel über ein Microsoft-Konto an. Nicht registrierte Gäste können laufenden Konferenzen dennoch zugeschaltet werden, müssen jedoch ohne Chat auskommen. Insgesamt läuft die Bedienung der Desktop-App trotz der beachtlichen Funktionsvielfalt rund. 

Die dezent gestaltete, praktikable Benutzeroberfläche stellt unter anderem nützliche Extras für die Onlinezusammenarbeit bereit. So können Teilnehmer freigegebene Anwendungen auf anderen Bildschirmen mit ihrer Maus und Tastatur steuern oder am virtuellen Whiteboard gemeinsam aktiv werden. 

Im Zusammenspiel mit einem Microsoft-365-Abonnement (früher Office 365) geht noch mehr. Die Ausstattung war hier top. Unterm Strich eine sehr gute Wahl: Denn in den Sicherheitstests wie auch im Gesamtergebnis erreichte Microsoft Teams ganz souverän den zweiten Platz.

Details: Microsoft Teams

Pro:

  • exzellentes Gesamtergebnis in den Sicherheitstests
  • Business-taugliche Gratis-Videochats ohne Zeitlimits
  • breite Plattformunterstützung
  • beste Ausstattung im Test
  • 10-GB-Cloudspeicher für Dateifreigabe und Dateiversand
  • Fernsteuerung freigegebener Anwendungen möglich
  • dauerhaft verfügbarer Chat
  • Microsoft-365-Integration

Contra:

  • keine Meetingaufzeichnung und Telefoneinwahl im Gratispaket
  • Einrichtung und Handhabung zu Anfang relativ anspruchsvoll

connect-Urteil: sehr gut (859 Punkte)

Mehr zum Thema

Bestenliste

Was ist das beste Tablet? Den aktuellen Sieger in der Bestenliste liefert Samsung. Wir stellen Ihnen die aktuelle Top 10 der besten Tablets vor.
Service-Test

Wo finden Online-Käufer von Smartphone, Tablet, Router & Co. günstige Preise, gute Versandoptionen und fairen Service? Wir haben zwölf Shops getestet.
Mittelklasse Ultrabooks

Es muss nicht immer Premium sein: Auch Mittelklasse-Notebooks werden immer schlanker, eleganter und leistungsfähiger, wie zwei ausgewählte Modelle von…
Alternative zu Zoom, Skype und Co.

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.
Videokonferenzen

Sicherheitslücken, Zoombombing, Datenklau - die weit verbreitete Videokonferenz-Software Zoom hat ihre Schwächen. Wir zeigen, wie Sie Zoom sicher…