Apple

iOS 13: Multitasking auf dem iPad - Slide Over

Slide Over

Zusätzlich zu Split View bietet iOS mit Slide Over („darüber schieben“) noch eine zweite Multitasking-Funktion. Mit deren Hilfe können Sie eine zweite App *über* die erste App schieben. Slide Over funktioniert auch in Kombination mit Split View, so dass Sie schlussendlich bis zu drei Apps nutzen können, ohne dazu auf den Homescreen oder den App-Umschalter zu wechseln.

Slide Over steht auf dem iPad der 5. Generation (2017), dem iPad Air (2013), dem iPad Mini 2 (2013) und dem iPad Pro (2015) sowie auf allen neueren iPad-Modellen der jeweiligen Linie zur Verfügung.

Wie Sie eine App zur Slide-Over-App werden lassen hängt davon ab, wo Sie sich gerade befinden:

Im einfachsten Fall haben Sie gerade eine App geöffnet. Ziehen Sie die App, die Sie als Slide Over starten möchten, aus dem Dock *auf* die vorhandene App (statt links oder rechts *daneben* wie beim Start von Split View). Lassen Sie die App dann fallen.

© Tim Kaufmann

Multitasking iOS 13: Slide Over in einer App starten

Ist Split View aktiv, dann ziehen Sie die Slide-Over-App auf die Trennlinie zwischen den Split-View-Apps. Dass Sie die richtige Stelle erreicht haben erkennen Sie daran, dass keine der beiden Split-View-Apps abgedunkelt ist. Lassen Sie die App fallen.

© Tim Kaufmann

Multitasking iOS 13: Slide Over in Split View öffnen

Die Slide-Over-App legt sich über die vorhandene(n) App(s). Über den kleinen Griff an ihrem oberen Rand können Sie sie auf die linke oder rechte Seite des Displays verschieben. Blenden Sie sie aus, indem Sie den Griff über den rechten Rand des Displays hinaus ziehen. Blenden Sie sie wieder ein, indem Sie über den rechten Bildschirmrand zurück zur Displaymitte wischen.

Tipp: Aus einer Slide-Over-App wird ruckzuck eine Split-View-App. Ziehen Sie sie zuerst auf die Seite des Displays, an der Sie sie in Split View anzeigen möchten. Dann ziehen Sie den Griff der Slide-Over-App nach unten.

Ursprünglich war Slide Over die Schmalspur-Ausgabe von Split View für iPads mit wenig Arbeitsspeicher. Außerdem bedürfen Apps keiner Anpassungen für Slide Over - die Funktion greift einfach auf die iPhone-Darstellung der jeweiligen App zurück.

Slide-Over-Apps sind nicht mit dem Space verheiratet, in dem Sie sie starten. Die jeweils zuletzt in Slide Over genutzte App lässt sich in allen Spaces und natürlich auch in einzelnen Apps auf das Display wischen.

Spannend wird es, wenn Sie das Slide Over Fenster nach oben ziehen. Dann zeigt iOS die zuletzt in Slide Over genutzten Apps in einer Übersicht an. Das sieht aus wie Exposé auf dem iPhone. Dazu passt auch, dass Sie alternativ auch durch Wischen über den Griff am unteren Rand von Slide Over zu den zuvor genutzten Apps gelangen.

© Tim Kaufmann

Multitasking iOS 13: Exposé in Slide Over

In der Summe funktioniert Slide Over wie ein iPhone, das sich bei Bedarf auf das Display wischen lässt. So eignet sich Slide Over besonders gut für Apps, in die Sie während der Arbeit immer wieder einen Blick werfen möchten. Das kann zum Beispiel die Nachrichten-App sein. Auch Helfer wie die auf der vorherigen Seite erwähnten Apps Gladys und Yoink eignen sich prima.

Mehr zum Thema

iOS-Tipps

Mit iOS 13 ist die App Kurzbefehle fester Bestandteil des iPhones geworden. Wir zeigen, was die App kann und wie Sie damit Ihr iPhone automatisieren.
iOS-Einstellungen

Surfen, chatten, shoppen - das iPhone ist das Herz des digitalen Lebens. Wir zeigen, wie Sie es mit wenigen Handgriffen sicherer machen.
Apple-Betriebssystem

Apple hat iOS 13.5 und iPadOS 13.5 mit der API für Contact-Tracing-Apps veröffentlicht. Welche anderen Funktionen und Bugfixes bringt das Update?
iOS-Jailbreak "unc0ver" umgeht Apples…

Vor Kurzem erschien Apples neueste iOS-Version. Bereits jetzt gibt es den ersten Jailbreak für Version 13.5. So lassen sich verschiedene…
CarKey, Health-Updates und mehr

Apple hat iOS 13.6 sowie Updates für iPad, Apple Watch und weitere Geräte veröffentlicht. Eine neue Funktionen war eigentlich erst für iOS 14 geplant.