breakthrough 2018 award

ParkHere

ParkHere Logo

© ParkHere

ParkHere Logo

ParkHere - der erste energieautarke Parkplatzsensor​

ParkHere entwickelte Sensoren und Software für eine präzise und effiziente Fahrzeugdetektion, um den ruhenden und fließenden Verkehr besser zu lenken und zu organisieren. Dafür werden ultradünne Sensoren in die Parkfläche eingelassen – eine externe Stromquelle oder Batterien werden nicht benötigt. Überfährt ein Auto die Sensoren, erzeugt dies einen Impuls im verbauten Energy-Harvesting-Modul. Die daraus entstehende Energie genügt, um die Information des Sensors über unsere Hardware via Mobilfunknetz an Apps, Webseiten und Navigationsgeräte zu übermitteln. Die Echtzeitdaten stehen dann zur Verfügung und werden weiter verarbeitet, um beispielsweise den Belegungsstatus des Parkplatzes zu ermitteln.

ParkHere Sensor

© ParkHere

ParkHere Sensor

Die Vorteile

  • funktioniert energieautark, ohne Batterie oder externe Stromversorgung
  • Datenübertragung via Funk und in Echtzeit 
  • wartungfrei bis zu 25 Jahre
  • unkomplizierte Installation 
  • Ausgabe der Parkplatzbelegung, der Parkdauer, Erfassung der Größe der freien Parkfläche zwischen zwei parkenden Autos

Da in der Regel 30% des innerstädtischen Verkehrs parkplatzsuchende Autofahrer sind, hilft das System somit die Verkehrs-, Lärm- und Umweltbelastung in der Stadt zu vermindern und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. ParkHere bietet mit seinem Sensor also eine energieeffiziente Lösung, den CO2-Ausstoß zu senken.

ParkHere Gründer

© ParkHere Gründer

ParkHere Gründer

Die Gründergeschichte

ParkHere wurde in 2015 als Ausgründung der Technischen Universität München (TUM) von Felix Harteneck, Jakob Sturm und Clemens Techmer gegründet. Felix hat TUM BWL studiert. Er gründete seine erste Firma schon direkt nach dem Abitur. Bei ParkHere ist er für das Management, die Finanzen und das Marketing verantwortlich. Jakob ist Elektroingenieur und für eingebettete Systeme zuständig. Er kümmert sich um die technische Entwicklung der Sensoren und die drahtlose Kommunikation. Clemens hat ebenfalls Elektrotechnik studiert. Er entwickelt das Backend der Server, die Programmierschnittstelle für Kunden und kümmert sich um das Business Development. 

ParkHere

Quelle: ParkHere
ParkHere

Hier geht's zurück zur Kategorieübersicht

Hier geht's zurück zur Hauptübersicht

Mehr zum Thema

breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Diese Start-Ups stellen sich den Herausforderungen durch die steigene Nachfrage nach Bildung, Information und Unterhaltung.
breakthrough 2018 award
Start-Up Wettbewerb

Der breakthrough 2018 award steht in den Startlöchern. Hier finden Sie eine Übersicht all unserer teilnehmenden Start-Ups auf dem Weg zum möglichen…
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Ob Sicherheit, Logistik oder CRM, die Start-Ups dieser Kategorie wollen mit der richtigen Software-Lösung punkten.
Internet im Flugzeug
Mobilfunk-Technik

Seit Anfang Februar ist das „European Aviation Network“ (EAN) in Betrieb. Es verspricht Flugpassagieren schon bald Internetzugang auch auf…
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.