Musik in jedem Raum

So finden Sie das passende Multiroom-System

29.12.2016 von Andreas Frank

Multiroom-Systeme versprechen ein ganz neues Musikerlebnis. Ein Fingertippen genügt und der Lieblingssong spielt in der ganzen Wohnung. Mit unserem Ratgeber finden Sie das richtige Sound-System.

ca. 2:00 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. So finden Sie das passende Multiroom-System
  2. Klanganspruch, Musikformat und Streamingdienste
  3. Externe Geräte, Multiroom-Steuerung und Musikverteilung
Denon Heos Multiroom
Für jeden Raum einen Lautsprecher: Denons Multiroom-Konzept
© Denon

Verstärker, Player, HiFi-System oder Aktiv-Lautsprecher: Nahezu alles gibt es heute auch mit Netzwerk-Buchse oder WLAN. Sie verbinden das Soundsystem mit dem Heimnetzwerk und damit mit einer fast unendlichen Menge an Musik. Einmal kurz auf das Smartphone oder die Fernbedienung drücken und los geht’s: Die Musikanlage spielt die gerippte CD, die auf dem Musikserver lagert, streamt eine Song-Playlist von einem Web-Dienst wie Spotify oder holt den Free-Jazz-Sender aus den USA ins Wohnzimmer. Schöne neue digitale Welt.​

Panasonic ALL Connected
Musik aus dem Internet oder vom Computer: Bei Multiroom-Systemen wie Panasonic ALL Connected Audio schickt man Songs per Fingertipp zum WiFi-Speaker.
© Panasonic

Teamwork gefragt

Doch geht es darum, die Musik gleichzeitig in mehreren Räumen erklingen zu lassen, geben die meisten Streaming-Player auf. Sie sind Einzelgänger, die alleine agieren, egal, welche anderen Streamer sich im Heimnetzwerk tummeln. Bei Multiroom-Systemen ist es anders. Hier kommunizieren die einzelnen Streamer, Lautsprecher oder Verstärker miteinander. Dafür müssen sie meist von einem Hersteller stammen. 

Diese enge Vernetzung bringt ganz neue Funktionen: unter anderem dass man alle Lautsprecher über eine Smartphone-App bedienen kann, oder dass über einen Fingertipp Musik aus allen Speakern gleichzeitig kommt. Am komfortabelsten funktioniert die Bedienung über ein Tablet, da man über das große Display am einfachsten alle Musikquellen und alle Multiroom-Lautsprecher im Überblick hat. Ein Smartphone geht natürlich auch. Ist jedoch das Display zu klein, kann es unübersichtlich werden. 

Zur Steuerung nutzt man eine App, die die Hersteller von Multiroom-Systemen in der Regel kostenlos anbieten. Der Nutzer kann sie im App Store des Smartphones oder Tablets einfach herunterladen und installieren. Über diese App ist der Nutzer auch in der Lage zu bestimmen, welchen Song er in welchen Raum streamen will. Oder er wählt den Plattenspieler aus, der per Cinch-Kabel an einen Multiroom-Player angeschlossen ist, um die Platte in einem anderen Zimmer zu hören.​

Installation ohne Vorwissen 

Um eine Multiroom-Anlage in Betrieb zu nehmen, braucht man keinerlei Vorkenntnisse. Denn die Apps führen in aller Regel ausführlich durch die einzelnen Schritte. Sie erklären, wie ich den ersten Lautsprecher mit dem Heimnetz verbinde, wie ich weitere hinzufüge und wie ich verschiedene Musikquellen ins Multiroom-System integriere. 

Ob man die einzelnen Lautsprecher drahtlos per WLAN oder über ein Ethernetkabel vernetzt, steht dem Nutzer bei den meisten Systemen frei. Für eine möglichst stabile Verbindung sind jedoch Kabel vorzuziehen. Die Auswahl an solchen Multiroom-Systemen ist mittlerweile immens. 

Damit Sie das richtige System für sich finden, haben wir die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die Sie sich vor dem Kauf stellen sollten. Eines sollten Sie bei der Entscheidung immer im Hinterkopf behalten: Mit der ersten Komponente entscheiden Sie sich nicht nur für ein Produkt, sondern für eine gesamte Multiroom-Familie. Produkte eines anderen Systems später noch einzubinden, ist zum Teil gar nicht oder nur über Umwege möglich.​

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

WLAN-Kanal ändern

Tipps & Tricks

WLAN-Kanal ändern: So geht's

Bei der WLAN-Suche empfangen Sie die Nachbarnetze stärker als Ihr eigenes? Wir zeigen, wie Sie mit einem Kanalwechsel dafür sorgen können, dass…

Sonos System

Streaming-System

Sonos-System - die Streaming-Lautsprecher im Einsatz

Stereo, Surround oder Multiroom: Wir stellen das Sonos-System vor und geben Tipps zu den Einsatzmöglichkeiten der Streaming-Lautsprecher.

Multiroom Wireless Speaker - Philips Izzy

Multiroom-System

Philips Izzy BM 5 und BM 50 im Test

Das Izzy-System von Philips kommt ohne Smartphone-App zur Bedienung aus. Ob das Konzept aufgeht zeigt der Test des Multiroom-Systems.

Dynaudio Xeo 2

Wireless-Boxen

Dynaudio Xeo 2 im Test

Die Xeo 2 ist der kleinste aktive Bluetooth-Lautsprecher von Dynaudio. Hält die Kompaktbox, was der Hersteller verspricht?

Teufel Airy True Wireless im Test

True Wireless In-Ears

Teufel Airy True Wireless im Test

Was der kleine Teufel Airy True Wireless für seinen Preis bietet, ist schlicht umwerfend. Und mit ein paar Kniffen klingt er auch noch prima. Lesen…