Ratgeber

An den ersten Hürden gescheitert

29.11.2010 von Bernd Theiss

ca. 2:00 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Usability-Test: Android gegen iPhone
  2. An den ersten Hürden gescheitert
  3. Startbildschirm, Kontextmenüs, Nachrichten
  4. Fazit: Einfachheit kontra Flexibiltät
  5. Interview mit Professor Jan Borchers

Aller Anfang ist schwer

Bei den Grundfunktionen schafften es viele Tester nicht, das Telefon lautlos zu stellen. Dabei ist der kleine, nicht gekennzeichnete Hardwareschalter sehr praktisch, wenn er bekannt ist. Ungünstig ist aber, dass nur der Blick auf den Schalter verrät, ob der Klingelton abgeschaltet ist - das primär für Informationen zuständige Display verschweigt dies. Auch bei der Telefonfunktion scheiterten viele Probanden: Bei den Einträgen des Adressbuchs vermissten sie den Knopf, um einen Anruf zu starten. Dass das Tippen auf den Namen hierfür ausreicht, war oft nicht intuitiv klar.

Nutzertest
Eine Kamera filmt im Test den Touchscreen, eine andere den Probanden.
© connect

In diesen Disziplinen zeigt das Android-Phone eine deutlich höhere Erfolgsrate als der Kontrahent, denn es liegt hier näher an dem von anderen Handys Gewohnten. Wobei bei Android einige Tester bereits an der Tastensperre scheiterten: Das zuständige Icon muss geschoben werden, sieht aber wie ein Druckschalter aus.

Bei solchen Hürden handelt es sich aus Sicht des Usability-Forschers Jonathan Diehl um zwar unnötige, aber verschmerzbare Designfehler. Denn bei häufig benötigten Funktionen ist es akzeptabel, dass sie zunächst einmal gelernt werden müssen. Selten benutzte Bedienelemente sollten hingegen ordentlich gekennzeichnet sein. Als Beispiel mag Apples als Safari bezeichneter Browser oder der als iPod bezeichnete Musicplayer dienen: Diese Bezeichnungen sind eindeutig Apple-Slang, doch da sie wichtige Funktionen repräsentieren, lernt sie der Neuling schnell.

Wie bedienerfreundlich sind Smartphones?
Die Tabelle zeigt auf, wie oft die Nutzer in Teilbereichen der einzelnen Themen Schwierigkeiten hatten oder Unzufriedenheit äußerten.
© Wie bedienerfreundlich sind Smartphones?

Da ist bei Android ein deutlich schwerwiegenderer Fehlgriff zu beobachten. Denn E-Mails sortieren viele Anwender in Ordner, um die Übersicht zu behalten, Android jedoch nutzt zur Sortierung Labels. Das hat zwar den Vorteil, dass eine Mail mit mehreren Labels versehen sein kann, etwa "Unbearbeitet" und "Projekt XY". Doch im Usability-Test scheiterten deshalb 19 von 20 Usern im Themenbereich E-Mail bei der Sortieraufgabe. In anderen Themenbereichen war das Verhältnis deutlich ausgeglichener, wobei tendenziell sogar geringfügig mehr Aufgaben am Android-Smartphone bewältigt wurden.

Schlichtheit kontra Vielfalt

Wie bedienerfreundlich sind Smartphones?
Hier ist zu sehen, wie oft User an einer Aufgabe gescheitert sind. Einige Hürden wären mit geringem Zusatzwissen leicht zu überwinden gewesen, andere nicht.
© Wie bedienerfreundlich sind Smartphones?

Hier spielt die generell beim iPhone festzustellende Einfachheit eine Rolle. Hatte man den oben erwähnten Lautlos-Schalter nicht entdeckt, war Schluss, während sich das Nexus One auf mehreren Wegen lautlos schalten lässt. Viele Tester gingen hierzu über die Einstellungen.

Damit ist die Aufgabe bewältigt, der Weg ist für die häufig benötigte Funktion aber sehr aufwendig. Zumal die Usability-Forschung herausgefunden hat, dass Nutzer einmal gefundene Strategien beibehalten - die Bedienung wird so auf Dauer verkompliziert. Beim iPhone dagegen ist es kaum möglich, auf einen Umweg zu gelangen, denn es wird fast immer nur ein Weg angeboten.

Wobei die Navigation auf beiden Geräten einfach ist. Positiv bei iOS: Die aktive Applikation wird durch den Zurück-Button nie verlassen, man landet letztendlich immer im Startmenü. Bei Android hingegen führt der Zurück-Button zum Teil von einer Anwendung in die davor benutzte. Hier verloren unerfahrene Nutzer mitunter die Orientierung.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartphone im Schnee

7 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Smartphone im Winter: Handy richtig vor Kälte schützen

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.

Asus Zenfone 6

Technik in hohen Temperaturen

So schützen Sie Handy, Tablet und Co. vor Hitze

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.

iPhone 12Aktion Overlay

iPhone-Speicher voll?

So erweitern Sie den iPhone-Speicher

Kein Platz mehr für neue Fotos, Videos und Chats? Wir zeigen, wie Sie Ihrem iPhone mehr Speicherplatz spendieren, und Apples hohe Aufpreise umgehen.

iPhone Einstellungen zurücksetzen

Werkseinstellungen unter iOS

iPhone zurücksetzen: So geht's

Sie wollen Ihr iPhone zurücksetzen? Unsere Anleitung zeigt, wie Sie die Werkseinstellungen bei iOS wiederherstellen - und worauf Sie achten sollten.

In-App-Käufe deaktivieren

iOS & Android

In-App-Käufe deaktivieren - so geht's

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.