Reparatur-Guide

Smartphone: Reparaturmethoden - Pro und Contra

Jede Reparaturmethode hat ihre Vor- und Nachteile. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, beauftragt eine vom Hersteller autorisierte Werkstatt, muss dann aber auch am tiefsten in die Tasche greifen. Günstiger, aber mit gewissen Risiken behaftet ist die freie Werkstatt oder die Selbstreparatur.

Autorisierte Werkstatt

+ Hohe Kompetenz gewährleistet: Die Betriebe werden von den Herstellern geschult und überwacht.

+ Top-Ersatzteile: Autorisierte Werkstätten verwenden stets Originalersatzteile.

- Teuer: Die hohe Reparaturgüte hat einen dementsprechenden Preis.

- Geringe Flexibilität: Auch Teile, die repariert werden könnten, werden oft teuer ausgetauscht.

Freie Werkstatt

+ Preisgünstig: Die Preise der freien Werkstätten liegen meist unter denen der autorisierten.

+ Reparatur vor Austausch: Oft werden teure Teile wie Mainboards nicht ausgetauscht, sondern repariert.

- Keine gesicherte Kompetenz: Es besteht die Gefahr, dass die Techniker wenig vom Handwerk verstehen.

- Oft alternative Ersatzteile: Freie Betriebe verwenden vielfach Teile mit ungewisser Qualität.

Daheim / Reparaturcafé

+ Geringste Kosten: Eine Selbstreparatur spart die Arbeitskosten ein.

+ Freie Ersatzteilwahl: Ersatzteile können frei beschafft werden, oft auch beim Hersteller.

- Ungewisser Ausgang: Mangels Schulung und Erfahrung kann leicht etwas schief gehen.

- Keine Gewährleistung: Missglückt der Reparaturversuch, gibt es keinen Ersatz.

Smartphone reparieren ins Wasser gefallen

© © Karlis Dambrans / shutterstock.com

Smartphone reparieren ins Wasser gefallen

Ins Wasser gefallen - Sofortmaßnahmen

Reparaturen können meist warten. Bei Wassereinbruch ist jedoch Eile geboten. Nehmen Sie falls möglich den Akku aus dem Gerät oder schalten Sie es andernfalls umgehend ab. Lassen Sie dann das Wasser herauslaufen, notfalls durch die Öffnungen von SIM- und eventuell Speicherkarte. Für die Trocknung füllen Sie einen Plastikbeutel mit Reis oder einem speziellen Trockenmittel wie Silikatgel, legen das Gerät dazu und verschließen das Ganze luftdicht. Den Beutel lassen Sie mindestens zwei Tage liegen. Benutzen Sie zum Trocknen keinen Fön. Selbst wenn das Smartphone dann noch oder wieder funktioniert, sind allerdings Spätfolgen durch Kalk und Korrosion nicht auszuschließen.

Mehr zum Thema

Handy reparieren
Reparando, Everphone und O2

Wer sein defektes Smartphone reparieren lassen möchte, findet bei vielen Dienstleistern passende Angebote. Wir stellen eine Auswahl vor.
Smartphone Wasserschutz
Wasserschaden beim Smartphone

Die häufigste Ursache für einen Totalschaden des Smartphones ist der Kontakt mit Wasser. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy vor Wasserschäden schützen.
Smartphone und Gedächtnis
Digitale Demenz

Wir haben erkundet, welchen Einfluss Smartphones auf das Gedächtnis und die Hirnleistung haben und geben Tipps, wie Sie fit im Kopf bleiben.
breakthrough 2018 award
breakthrough 2018 award

Von Wohnungssuche und Reise über Fitness bis hin zum Nachrichtenkonsum, diese Dienste wollen den Alltag einfacher machen.
iPhone Notruf
Notruf-Funktion beim iPhone

In Notfällen reicht ein Tastendruck und Ihr iPhone informiert Rettungsdienste und Freunde. Passen Sie das Verhalten der Funktion jetzt schon an.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.