Messenger-App

Whatsapp Anleitung: Erste Schritte und Tipps für Einsteiger

Unsere Anleitung für alle Whatsapp-Neulinge erklärt die wichtigsten Funktionen in fünf Schritten - von der Einrichtung bis zum Telefonat.

© Whatsapp

Whatsapp: Der Messenger gehört mittlerweile zu den beliebtesten Kommunikationstools der Welt.

Mit dem Messenger Whatsapp können Sie komfortabel und einfach in Einzel- und Gruppenchats kommunizieren. Auch Anrufe sind möglich. In unserer Anleitung für Einsteiger erklären wir die wichtigsten Funktionen in sechs Schritten.

1. Whatsapp einrichten

Laden und installieren Sie Whatsapp auf Ihrem Smartphone (über Play Store für Android oder App-Store für iPhone). Beim Anmelden wird Ihre Telefonnummer geprüft. Anschließend können Sie Nachrichten an Freunde oder Verwandte schicken, die ebenfalls WhatsApp nutzen. Dazu prüft die App Ihre Kontakte.

2. Textnachricht verschicken mit WhatsApp

Wollen Sie eine Nachricht verschicken, tippen Sie in WhatsApp auf "Chats" und anschließend auf das "Nachrichten"-Icon, das oben oder unten rechts angezeigt wird, um einen neuen Chat zu starten. Jetzt sehen Sie eine Liste Ihrer Kontakte, die WhatsApp nutzen. Tippen Sie auf den Namen und ein neuer Chat öffnet sich. Geben Sie Ihren Text ein und tippen Sie dann auf "Nachricht senden".

© Screenshot WEKA /smartWoman

Whatsapp Textnachrichten haben für viele Nutzer die SMS abgelöst.

Tipp: Achten Sie beim Tippen auf die automatische Wortkorrektur; da kann es schon mal lustige Überraschungen geben.

3. Sprachnachricht verschicken mit WhatsApp

Sie haben keine Lust, längere Nachrichten mühsam einzutippen? Schicken Sie einfach eine Sprachnachricht. Wählen Sie den gewünschten Kontakt aus und öffnen Sie den Chat. Statt den Text unten einzugeben, tippen Sie auf das Mikrofon-Symbol rechts neben dem Feld für die Texteingabe. Halten Sie den Knopf gedrückt, und diktieren Sie Ihren Text.

Lesetipp: WhatsApp Desktop App jetzt für PC und Mac

Auf "Senden" müssen Sie nicht drücken, die Nachricht wird automatisch verschickt. Passt die Nachricht doch nicht, wischen Sie nach links, um den Vorgang abzubrechen.

Möchten Sie eine längere Nachricht einsprechen, ohne den Aufnahme-Button dauerhaft gedrückt halten zu müssen, können Sie nach dem Start der Aufnahme auch einfach nach oben wischen, bis ein kleines Schloss-Symbol erscheint. Damit haben Sie die Aufnahmefunktion sozusagen "eingerastet", sodass Ihre Sprachaufnahme auch dann noch weiterläuft, wenn Sie das Smartphone-Display loslassen.

Sobald Sie mit Ihrer Nachricht fertig sind, können Sie auf den "Senden"-Button drücken (blauer Kreis mit weißem Papierflieger-Symbol) - oder auf "Abbrechen", falls Sie mit dem Gesagten doch nicht zufrieden sind.

© Screenshot WEKA / smartWoman

Mit Sprachnachrichten können Sie schnell längere Texte übermitteln.

Tipp: Um eine empfangene Sprachnachricht diskret anzuhören, tippen Sie den Abspielknopf und halten das Smartphone ans Ohr (oder Sie nutzen Ihr Headset).

4. Telefonieren mit WhatsApp

Wenn Sie auf Reisen im Ausland unterwegs sind, können Sie mit Freunden oder Verwandten per WhatsApp kostenlos telefonieren. Da das Telefonat dabei über WLAN (bzw. Datenverbindung per Mobilfunk) läuft, sollten Sie sicherstellen, dass Sie (und Ihr Gegenpart) mit einem WLAN verbunden sind.

Lesetipp: Die besten Whatsapp Status-Sprüche

Öffnen Sie per Tipp auf "Chat" zunächst den Chat mit der gewünschten Person. Tippen Sie in der Leiste oben neben dem Profilbild Ihres Chatpartners auf das Symbol mit dem Telefonhörer. Die Verbindung wird hergestellt. Um Kosten für den Mobilfunk zu vermeiden, sollten Sie ein WLAN nutzen.

Tipp: Inzwischen ist es auch möglich, über WhatsApp Videoanrufe zu tätigen. Tippen Sie dazu anstatt auf den Telefonhörer einfach auf das Kamera-Symbol daneben. Gruppenanrufe in WhatsApp sind mit bis zu vier Personen möglich.

© Screenshot / connect

Ein Telefonat starten Sie in Whatsapp über das Telefonhörer-Icon oben rechts, einen Videoanruf über das Kamera-Symbol daneben.

Tipp: Ist Ihr WhatsApp geschlossen und Sie erhalten einen Anruf, wird eine Benachrichtigung angezeigt; diese Option müssen Sie entsprechend in den App-Einstellungen einrichten.

5. Fotos verschicken mit WhatsApp

Wenn Sie Ihren Freunden daheim die Höhepunkte Ihrer Reise nicht vorenthalten möchten, schicken Sie ihnen die am besten gelungenen Bilder per WhatsApp. Dabei können Sie sowohl bereits geschossene Bilder verschicken als auch Fotos, die Sie eigens zum Verschicken über WhatsApp knipsen. Welchen Weg Sie wählen, bleibt Ihnen und der Situation überlassen. Doch meist bietet die smartphone-eigene Kamera-App mehr Aufnahmemöglichkeiten, als die Kamera-Funktion von WhatsApp.

Hinweis: WhatsApp komprimiert verschickte Bilder, um die benötigten Daten zu reduzieren. Hierbei verringert sich allerdings die Qualität der Fotos. Aufnahmen, bei denen es auf die bestmögliche Auflösung ankommt, weil sie zum Beispiel später ausgedruckt werden sollen, sollten Sie daher lieber als "Dokument" per WhatsApp teilen oder via E-Mail oder Cloud-Speicher austauschen.

Lesetipp: WhatsApp-Kettenbriefe erkennen und richtig reagieren

Um ein Bild zu verschicken, suchen Sie den Kontakt aus, an den Sie Fotos verschicken wollen. Dann haben Sie zwei Möglichkeiten:

Tippen Sie auf das Kamera-Symbol rechts, um ein neues Bild aufzunehmen oder am unteren Bildschirmrand aus den zuletzt getätigten Aufnahmen auswählen zu können.

Alternativ tippen Sie im Chat mit dem gewünschten Empfänger auf das Plus-Zeichen links unten neben dem Textfeld und wählen dann entweder "Kamera" für neue Bilder oder "Foto- und Videomediathek", um ein vorhandenes Bild auf Ihrem Smartphone auszuwählen. Wenn Sie schließlich auf das "Senden"-Symbol tippen, wird das ausgesuchte Bild verschickt.

© Screenshot WEKA / smartWoman

Fotos in Whatsapp verschicken: In der Bildunterschrift haben Sie nur begrenzt Platz für Text.

Tipp: Tippen Sie einen Beschreibungs- oder Erklärungstext zu Ihrem Bild ein oder fügen Sie über das Pluszeichen unten links noch weitere Fotos hinzu, um gleich mehrere Bilder auf einmal zu verschicken.

6. Chat-Hintergrundbild ändern

Wie Sie das Hintergrundbild von Whatsapp ändern können, zeigen wir Ihnen im folgenden Video. Der Clip zeigt zwar eine etwas ältere Version von WhatsApp, das Vorgehen ist aber nach wie vor das gleiche.

WhatsApp-Tipp: Hintergrundbild des Chats verändern

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
WhatsApp sieht Euch zu langweilig aus? Das Standard-Hintergrundbild lässt sich ganz einfach gegen andere Farben und Motive austauschen. Wir zeigen, wie die Personalisierung funktioniert. Denn mit dem richtigen Hintergrund machen Einzel- und Gruppen-Chats in der Messenger-App noch mal so viel Spaß.

Mehr zum Thema

Messenger-App

Eigentlich ist WhatsApp als Messenger für Smartphones konzipiert. Doch über Umwege lässt sich mit dem Dienst auch auf dem Tablet kommunizieren.
WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Nachrichten können Sie auch mit Fettschrift, Kursivschrift und Durchstreichungen gestalten. Wir zeigen, wie das geht.
Zitate-Sammlung und Tipps

Ob lustig oder zum Nachdenken: Wir haben 175 Whatsapp Status-Sprüche und Zitate gesammelt. Und jeden Monat kommen neue Status-Sprüche dazu.
Spam-Nachrichten

Manche Spam-Nachrichten machen auf WhatsApp immer wieder die Runde. Wir erklären, wie Sie Kettenbriefe erkennen und was Sie dagegen tun können.
Video
Video zeigt Hack in Aktion

Über manipulierte GIF-Bilder konnten Android-Smartphones über Whatsapp gehackt werden. Jetzt hat Whatsapp reagiert. Was Sie zum Update wissen sollten.