Mittelklasse-Smartphones

Alcatel Idol 5 und 5S: Kamera, Messwerte und Fazit

8.3.2018 von Joachim Bley

ca. 2:05 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Alcatel Idol 5 und Idol 5S im Test
  2. Alcatel Idol 5 und 5S: Kamera, Messwerte und Fazit

Respektable Kameraleistungen

Bei unseren Probeaufnahmen gab vor allem die 12-Megapixel-Hauptkamera im Idol 5S ein gutes und klares Bild ab. In heller Umgebung wurden selbst feine Details wie abperlende Regentropfen auf Plakaten realistisch dargestellt. Die Farben kamen satt und brillant. Die fotografische Herausforderung „Innenaufnahme“meisterte das Idol 5S ebenfalls relativ gut, wenn auch nicht rauschfrei. An diese insgesamt überzeugenden Fotoleistungen kamen die Testaufnahmen des Idol 5 nicht ganz heran. In der Detailarbeit und der Schärfe nahm es dessen 13-MP-Kamera bei schwierigeren Lichtverhältnissen schon früher nicht mehr ganz so genau. Im Vergleich der elektronisch stabilisierbaren 1080p-Videos sowie der Frontkamera-Selfies zeigte das Idol 5S etwas realistischere Ergebnisse. 

Beide Kandidaten unterstützen die gängigen Mobilfunkfrequenzen in den 2G/3G/4G-Netzen und wichtige Standards wie Bluetooth 4.2. Anders als in den jeweiligen Vorgängern fehlen jedoch schnelle LTE-Modems der Kategorie 6 und der Nahfunk NFC. Im Heimnetzwerk mag sich das Idol 5 zudem nicht auf die höheren Datenraten des WLAN-ac-Standards einlassen. Das Idol 5S funkt im 2,4- und im 5-GHz-Band und bietet zudem eine zeitgemäße USB-Typ-C-Schnittstelle (2.0).

Komposition Idol 5 Kamera
Kompositionen leicht gemacht: Die Hauptkameras beider Idols unterteilen im Sofort-Collagen-Modus das Gesamtbild in bis zu vier Bereiche, die mit verschiedenen Fotos befüllt werden.
© connect

Kameras mit gewissen Extras

​Beide Idol-5-Modelle bieten standesgemäße, bewährte Fototechnik. Die Optiksysteme beider Hauptkameras, die jeweils etwas ungünstig unmittelbar in der Gehäuseecke platziert sind, setzen auf gängige maximale Blendenöffnungen (f/2.0). Für eine zuverlässige, schnelle Autofokussierung bei unterschiedlichen Lichtbedingungen werden die Phasen- und Kontrasterkennung kombiniert. Die Einstellautomatiken arbeiten insgesamt relativ zügig.​

Extras wie der Hell-Dunkel-Kontrastverstärker HDR, die Panorama-Aufnahme und der Auslöse-Timer sind mit von der Partie. Der Modus für die individuelle Einstellung der Helligkeit, Belichtung, ISO-Zahl und der Farbtemperatur bleibt nur dem Idol 5S vorbehalten. Letzteres hat auch mehr Trickfunktionen zu bieten. Dazu zählen unter anderem Möglichkeiten, Zeitlupen-Aufnahmen, Langzeitbelichtungen und kurze Videosequenzen zu erstellen. Dafür lässt das Idol 5 Aufnahmen mit langsamen Bewegungen exklusiv im Zeitraffer-Tempo ablaufen. Fotocollagen können wiederum beide Alcatels direkt via Smartphone liefern.​

Licht und Schatten im Labor 

Bei unseren Mobilfunkmessungen verwehrten die etwas geringeren Sendeleistungen eine höhere Einstufung. Vor allem in den UMTS-Netzen, aber auch bei den LTE-Frequenzen um 800 und 2600 MHz hätte dem Idol 5 das ein oder andere Dezibel mehr gut getan. Die Ergebnisse in den Akustikmessungen gingen insgesamt in Ordnung. 

Bleibt die Ausdauer. Die hat sich in unserem praxisorientierten Nutzungsmix gegenüber den Vorgängern merklich verbessert. So hält der fest verbaute, voll betankte 2850-mAh-Akku des Idol 5S akzeptable 6,5 Stunden durch. Der kaum schwächer ausgelegte Energiespeicher des Idol 5 streicht schon nach 5:10 Stunden die Segel.

Fazit: Keine echte Weiterentwicklung

​Neben der überschaubaren Ausdauer hapert’s beim Idol 5 vor allem an dem knapp bemessenen Speicher und den mittelmäßigen Funkleistungen. Das Idol 5S erreicht dagegen unterm Strich das gute Niveau seines Vorgängers – und das bei einem geringeren Einstandspreis. So gesehen kann zumindest hier von einem Fortschritt die Rede sein.​

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Alcatel Pop 4

MWC 2016 Smartphone Neuheiten

Alcatel startet Einsteiger-Serie Pop 4

Drei Einsteigermodelle bei Alcatel: Das Pop 4, Pop 4+ und Pop 4S bieten Standardfeatures, eine 5-Megapixel-Selfiekamera und 5 bis 5,5 Zoll große…

Alcatel Idol 3 6045Y 5,5-Zoll-Display

Aldi-Angebot im Schnäppchen-Check

Alcatel One Touch Idol 3 bei Aldi für 179 Euro

Warum das Alcatel-Smartphone mit 5,5-Zoll-Display und Android 5.0 ein echter Geheimtipp ist.

Alcatel Idol 4s

Smartphones

Alcatel Idol 4 und 4s im Test

76,4%

Alcatel will mit dem Idol 4 und Idol 4s zur Smartphone-Elite aufschließen. Unser Test zeigt, ob das Unterfangen gelingt.

Alcatel Shine Lite

Smartphone

Alcatel Shine Lite im Test

77,8%

Für nur 200 Euro bietet das Shine Lite einen tollen Mix aus Glas und Metall. Die schwache Ausdauer verhindert allerdings ein besseres Ergebnis im…

Alcatel Idol 5S

IFA 2017

Alcatel zeigt Idol 5, Idol 5S und A7

Alcatel hat drei neue Smartphones vorgestellt. Alcatel Idol 5 und 5S setzen auf Multimedia und soziale Netzwerke, das Alcatel A7 auf einen großen…