Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Heimkino-Lautsprecher

Bose Soundbar 700 im Test

Top-Kinosound, Musik aus dem Internet oder vom Handy, Sprachsteuerung mit Google Assistant oder Amazon Alexa, Raumeinmessung – alles in einem Riegel! Das bietet die Heimkino-Box Soundbar 700 von Bose.

© Bose

Anders als bei vielen anderen Soundbars verschlechtert sich bei der Bose die Sprachverständlichkeit auf seitlichen Plätzen nicht​

Jetzt kaufen
EUR 678,51

Pro

  • Top-Sound
  • breites Klangbild
  • viele Funktionen
  • tolle Ausstattung

Contra

Fazit

Audio-Klangurteil: 85 Punkte; Preis/Leistung: Überragend

Kaum eine Soundbar ist so komplett wie die Bose 700. Unser letzter Test einer Bose-Soundbar liegt ein paar Jahre zurück. Seitdem hat sich einiges getang. Lob verdient die App, die nun um einiges besser funktioniert und den Anwender durch die Installation führt. Sie hilft uns auch bei der Einmessung. Dazu mussten wir uns ein Mikro mit einem sehr langen Kabel wie einen Haarreif auf den Kopf setzen und uns auf fünf Lieblingsplätze setzten. 

Hörtest

Das Ergebnis konnte sich hören lassen: Der Klang fiel untypisch für Bose sehr ausgewogen aus. Kräftiger Bass, klare Mitten, feine Höhen – für eine Soundbar war die Musikwiedergabe frappierend gut. Beim Fernsehton freuten wir uns über den HDMI-Anschluss mit Audio Return Channel. Das machte die Installation unkompliziert und wir genossen besten TV-Sound mit auffallend guter Sprachverständlichkeit. 

© Bose

Winzige Schallwandler strahlen multidirektionale Bündel ab, damit mehr Raumklang entsteht.

In der App ließ sich noch die „Dialog-Funktion“ zur verbesserten Stimmwiedergabe aktivieren, aber das empfanden wir als unnötig. Für den Kinosound legten wir einige Blu-rays mit Dolby DTS in unseren Player. Auch bei Action-Fetzen blieb das System ausgewogen. Kein Krach-Bumm, sondern eine saubere Klangwiedergabe. 

Wer will, kann den Sound noch mit drahtlosen Rear-Speakern und einem potenten Sub aufbessern. Das muss aber nicht unbedingt sein, und die Nachbarn werden es Ihnen danken! Die Sprachsteuerung per Amazon Alexa funktionierte perfekt, und wer Alexa nicht mag, kann sie auch abschalten.

Mehr lesen

Noise-Cancelling-Kopfhörer

Bose hat den Bogen in Sachen Noise Cancelling raus. Nun kommt ein neuer Bose-Hörer, der noch besser klingen und eine noch tiefere Stille erzeugen…

Fazit

Bose hat seine Hausaufgaben gemacht. App, Verarbeitung, Klang, Ausstattung – wir konnten nichts finden, was uns gestört hätte. Ganz im Gegenteil: Der Klang ist super und wird mit der Einmessung noch besser. Rearspeaker und Subwoofer heben den Kinosound auf ein anderes Level, den Preis aber auch. 2250 Euro werden dann für alles fällig.

Mehr zum Thema

Familientest

Den ultraflachen Klangriegel von Bose gibt es einzeln mit drahtloser Woofer-Unterstützung und als Set mit einem Lifestyle-Paket. Aber stets mit einer…
Testbericht

Der Bose QuietComfort 25 soll dank optimierter Noise-Cancelling-Elektronik und robusterer Mechanik seinen Vorgänger, den legendären QC15, in jeder…
Bluetooth-Speaker

Der Bose Soundlink 3 bestätigt im Test gängige Vorurteile: Der Bluetooth-Lautsprecher klingt größer als er ist - typisch Bose also.
Streaming-Receiver

Längst hat modernes Streaming Einzug in vielerlei HiFi-Geräte gefunden. Jetzt kommt Onkyo mit einem kraftvollen Stereo-Receiver, der Analogtechnik…
Soundbar

Schon lange wollten wir die Nubert NuPro XS-7500 testen, doch stets war die Soundbar ausverkauft. Jetzt ist sie verfügbar – und ein großer Wurf. Lesen…