Testbericht

HP Compaq nx6310 ES469EA

14.6.2006 von Florian Stein und Redaktion connect

Ein Schnittstellenwunder ist das nx6310 nicht, dafür überzeugt die Verarbeitung auf der ganzen Linie. Die Tastatur ist außerordentlich gut und macht damit das Notebook für reisende Vielschreiber zu einer guten Wahl.

ca. 1:15 Min
Testbericht
  1. HP Compaq nx6310 ES469EA
  2. Datenblatt
image.jpg
© Archiv

Auf den ersten Blick wirkt der Testkandidat von HPfast schon freudlos grau. Doch die Haptik entschädigt sofort:Das HPist hervorragend verarbeitet und sehr stabil. Aufgeklappt gefällt dann das aufgeräumte Design. Ein pfiffiges Detail, das HPschon seit längerem kultiviert, sind die Buchsenbeschriftungen auf dem Gehäuse, so dass man den Kopf nicht auf die Tischplatte legen muss, um herauszufinden, wo sich die so oft gebrauchten USB-Buchsen verstecken. Das ist sinnvoll - zumal es derer nur zwei gibt.

Akzeptable Ausstattung

Generell setzt HP beim nx6310 nicht auf ein pralles Ausstattungspaket, sondern auf andere Werte. So ist die Schnittstellenausrüstung gerade noch akzeptabel: Neben den beiden USB-Ports lassen sich noch ein VGA-Stecker, einmal Firewire, eine PC-Card, ein Modem- und ein Netzwerkkabel einstecken. Ergänzt wird die Sache durch ein WLAN-Modul, das immerhin mit den drei Standards a, b und g zurecht kommt. Das ist nicht üppig, aber ausreichend.

Tastatur und Lautsprecher überzeugen besonders

Im Vergleich mit anderen Notebook muss sich das Display geschlagen geben: Seine 1024 x 768 Pixel auf 15 Zoll Diagonale sind kein Highlight, zudem bietet die maximale Helligkeit von 134 cd/m2 wenig Reserven. Andererseits ist das HPmit seinen knapp 2,7 Kilo noch tragbar und seine Ausdauer mit vier Stunden richtig gut. 3-D-mäßig herrscht auch beim HP Mangelwirtschaft: Ein einfacher dreidimensionaler Bildschirmschoner läuft zwar flüssig, aber aktuelle Spiele bremst die 3-D-Einheit nachhaltig aus.

Zwei in dieser Preisklasse unübliche Highlights hat das HP aber noch in petto:Seine Tastatur ist außerordentlich gut; die Keys haben viel Hub und einen knackigen Druckpunkt. Ebenfalls erstaunlich ist die Qualität der eingebauten Lautsprecher:Für ein günstiges Notebook klingen sie ausgewogen und voll. Da mit ist das HP nicht nur für Reisejournalisten ein heißer Tipp.

Hewlett-Packard Compaq nx6310 ES469EA

Hewlett-Packard Compaq nx6310 ES469EA
Hersteller Hewlett-Packard
Preis 1159.00 €
Wertung 287.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Testbericht HP EliteBook 6930p

Testbericht

HP EliteBook 6930p im Test

82,2%

Hewlett Packard präsentiert das EliteBook 6930p. Wir haben den Test des 14,1-Zoll-Notebooks für Sie.

Ultrabook HP Folio 13-2000 im Test

Testbericht

Ultrabook HP Folio 13-2000 im Test

78,2%

Mit nur 18 Millimetern Dicke und knapp 1,5 Kilogramm Gewicht schafft das HP Folio 13 Platz in der Aktentasche. Das Ultrabook für den geschäftlichen…

HP Envy Spectre 14

Testbericht

HP Envy Spectre 14 im Test

78,4%

Musik ja, Spiele nein - das Ultrabook HP Envy Spectre 14 ist etwas für moderne Musikliebhaber. Spielefans sollten sich nach einem Gerät mit mehr…

HP Envy 6

Testbericht

HP Envy 6 im Test

Der 15-Zöller kommt mit Tieftöner und hat einen langen Atem im Test. Der Platz hätte aber noch besser genutzt werden können.

HP Pavilion 14 Chromebook

Testbericht

HP Pavilion 14 Chromebook im Praxistest

Chromebooks sind einfache Notebooks, die komplett auf den Google-Browser Chrome ausgerichtet sind. Das neue HP Pavilion 14 Chromebook mit…