Testbericht

HTC 7 Mozart im Test

13.1.2011 von Bernd Theiss

Warum das 520 Euro teure HTC 7 Mozart Spaß macht und doch nicht ganz die Erwartungen erfüllen kann.

ca. 1:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. HTC 7 Mozart im Test
  2. Ausstattung: Kleine Mängel
  3. Handhabung: Pluspunkte
  4. Exklusive Apps
  5. Datenblatt
  6. Wertung
HTC 7 Mozart
HTC 7 Mozart
© Markus Eckstein, Athanassios Kaliudis, Michael Peuckert, Bernd Theiss

Pro

  • exzellente Kamera

Contra

  • Speicherkarten-Slot nicht vorhanden

Die Telekom bietet das HTC 7 Mozart für 520 Euro exklusiv an, entsprechend hoch liegen die Erwartungen. Doch ein neues Betriebssystem birgt natürlich das Risiko, dass bei dem einen oder anderen Feature Abstriche gemacht werden müssen. Das zeigte sich beim ersten iPhone und auch bei Android-Smartphone Nummer 1, die beide im connect-Labortest hinter den durch die Freude an der Bedienung geweckten Ansprüchen zurückblieben.

Ausdauer unter der Lupe

Ein Punkt, der im Praxistest schwer zu bewerten ist, ist die Ausdauer. Wenn das HTC 7 Mozart früher am Tag nach Strom aus der Steckdose verlangt als ein Konkurrenzprodukt, so kann das entweder an schlechterem Stehvermögen liegen oder am durch den Reiz des Neuen bewirkten härteren Einsatz.

Nach dem Auftritt im Labor steht fest, dass der erste Eindruck geringer Laufzeiten auch objektive Gründe hat. Noch vollkommen in Ordnung gehen die Gesprächszeiten des HTC 7 Mozart von über sechs Stunden in den beiden GSM-Netzen sowie knapp dreieinhalb Stunden im UMTS-Netz. Mit solchen Werten sollten auch überdurchschnittlich engagierte Telefonierer gut klarkommen.

Beim Gespräch wird über einen Sensor, der den nahen Kopf erkennt, jedoch das Display abgeschaltet. Im Betrieb mit eingeschaltetem Display geht die Betriebszeit beim HTC 7 Mozart gehörig in den Keller: Nach knapp vier Stunden im typischen Anwendungsmix aus Telefonieren, Lesen, Schreiben und Surfen ist eine neue Ladung fällig. Das ist nur befriedigend.

HTC hat beim Mozart den Akku zugunsten guter Handlichkeit etwas zu klein dimensioniert, das Samsung Omnia 7 mit größerem Akku schneidet hier deutlich besser ab.

Bildergalerie

HTC 7 Mozart

Galerie

HTC 7 Mozart

Die Telekom bietet das HTC 7 Mozart für 520 Euro exklusiv an.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

HTC Desire 816

Testbericht

HTC Desire 816 im Test

84,2%

Ein Smartphone mit großem Display ist Ihr Ding? Dann sollten Sie sich das HTC Desire 816 näher ansehen. Zumal das 8 Millimeter schlanke…

HTC One Mini 2

Testbericht

HTC One mini 2 im Test: Teure Schönheit

84,8%

Ein Schmuckstück wie das HTC One mini 2 bekommen nur wenige Hersteller hin. Im Test zeigt das One mini 2, dass es zu den besten Smartphones gehört.

HTC Desire Eye

Testbericht

HTC Desire Eye im Test

85,8%

Den Selfie-Trend haben auch andere Hersteller erkannt und optimieren stetig die Frontkameras ihrer Telefone. Aber keiner geht so weit wie HTC mit dem…

HTC Desire 820

Testbericht

HTC Desire 820 im Test

83,4%

Das Desire 820 wurde zwar bereits im September vorgestellt, doch im Test zeigt sich: Die Verzögerung hat dem mächtigen 5,5-Zoll-Smartphone nicht…

HTC M9

Smartphone-Kamera

HTC One M9 Kamera im Test

Die 20-Megapixel-Kamera des HTC One M9 kann das Niveau von Apple und Samsung nicht halten. Die Frontkamera ist dagegen absolute Spitzenklasse.