5G Smartphone

Samsung Galaxy S10 5G im Test

Das erste 5G-Smartphone von Samsung überzeugt im Test auf ganzer Linie und setzt einen ersten Benchmark für die neue Gerätegeneration. Was das Galaxy S10 5G im Detail so alles zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Samsung Galaxy S10 5G im Test

© Samsung

Samsung Galaxy S10 5G im Test

Pro

  • elegantes und attraktives Design
  • perfekte Verarbeitung
  • brillantes und kontraststarkes OLED-Display mit 6,7 Zoll
  • einfache Bedienung
  • hervorragende Performance
  • viel Speicher an Bord
  • umfangreiche Ausstattung
  • tolle Kamerfeatures und sehr gute Bildqualität im Hellen
  • Schutzhülle im Lieferumfang

Contra

  • hoher Preis
  • kein Dual-SIM- und Wechselspeicherslot
  • keine 3D-Gesichtserkennung
  • Kameraqualität im Dunkeln

Fazit

connect Testurteil: sehr gut (438 von 500 Punkten)

Während in Deutschland der neue Mobilfunkstandard 5G gerade erst aus den Startlöchern kommt, ist er in Südkorea bereits seit einiger Zeit on Air. Davon konnten wir uns Ende Juni sogar ein eigenes Bild machen, als wir von Samsung zu einer Pressereise nach Seoul eingeladen wurden. 

Ständiger Wegbegleiter des Testers in der südkoreanischen Hauptstadt war das brandneue Galaxy S10 5G, das nun auch in Deutschland für satte 1249 Euro ohne Vertrag angeboten wird. Wie sich eines der ersten 5G-Smartphones überhaupt im connect-Test schlägt, erfahren Sie hier.

Mehr lesen

Android 10 Q Update Liste
Android Q: Update-Liste

Welche Smartphones von Samsung, Huawei und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 10? Unsere ständig aktualisierte Update-Liste klärt auf.

Edler Look mit Mega-Display

Optisch reiht sich das Galaxy S10 5G nahtlos in die Designsprache der S10-Serie ein. Auch hier bestehen die Vorder- und Rückseite aus poliertem und besonders kratzerresistentem Gorilla Glass 6, die von einem eleganten Metallrahmen eingefasst werden. 

Bei unserem Testgerät in „Crown Silver“ trug dieser eine Chromoptik, alternativ ist das 5G-Modell auch in „Majestic Black“ erhältlich. Die Verarbeitung des Samsung ist perfekt und sorgt für eine tolle Haptik. Da wird dem Nutzer zu dem hohen Preis tatsächlich auch richtig was geboten. 

Damit das Galaxy S10 5G seinen hübschen und eleganten Look auch möglichst lange behält, liegt dem 5G-Smartphone ein transparentes Schutzcover bei und sein Gehäuse ist gegen Wasser und Staub nach IP68 geschützt. 

Einen echten Leckerbissen hat Samsung seinem 5G-Premierenmodell in puncto Display mit auf den Weg gegeben. Die riesige 6,7 Zoll große OLED-Anzeige ist nicht nur der größte Touchscreen in der Galaxy-S10-Serie, sondern ein echtes Statement. 

Samsung Galaxy S10 5G im Test - Kameras

© Samsung / Montage: connect

(links) Mit seinen vier Sensoren deckt das Samsung alle erdenklichen Einsatz- gebiete für eine Smartphone-Kamera ab. (rechts) Auch auf der Front hat das Galaxy S10 5G einen ToF-Sensor und ermöglicht so Bokeh für Bild und Video.

Mit dem an den beiden Längsseiten abgerundeten Dual-Edge-Display erreicht das Galaxy S10 5G eine nahezu rahmenlose Optik und eine Screen-to-Body-Ratio von hervorragenden 88 Prozent. Dazu gesellt sich eine feine Auflösung von 1080 x 3040 Pixeln, was zu einer enorm brillanten Wiedergabe führt. 

Egal, ob Fotos, Videos oder Spiele auf der Anzeige dargestellt werden – es sieht einfach immer phänomenal gut aus! Als i-Tüpfelchen hat Samsung im unteren Bereich des Displays zudem einen Ultraschall-Fingerprintsensor integriert, der im Test nach einer eher zeitintensiven Ersterfassung, einen guten Eindruck hinterlassen konnte.

Hardware top – Extraslot fehlt

Im Inneren des schönen 5G-Smartphones arbeitet die bekannte hauseigene Plattform Exynos 9820 und treibt das Galaxy S10 5G mit acht bis zu 2,7 GHz schnellen Kernen sowie satten 8 GB Arbeitsspeicher zu echten Höchstleistungen an. 

Bei den Benchmarktests bleibt dann auch kein Auge trocken, und im Alltag kommt beim Tester nie der Wunsch nach noch mehr Power auf, denn die ist zu jeder Zeit einfach präsent. Komplettiert wird der Hardware-Part von mehr als 226 GB freiem Nutzerspeicher. Damit bietet das Galaxy S10 5G sehr viel Platz für Fotos, Videos, Musik und Apps. 

Alles top also? Leider nein, denn die neue Technik fordert offenbar ihren Tribut: Trotz der üppigen Abmessungen des Galaxy S10 5G muss der Nutzer auf einen zweiten SIM- und sogar auch auf einen Speicherkartenslot verzichten. Letzteres gab es so noch nie bei einem Top-Smartphone der Koreaner zu bemängeln.

Samsung Galaxy S10 5G im Test - Screenshots

© Screenshot & Montage: connect

(links) Die Multitaskingfunktion „Pop-Up-Ansicht“ bringt eine Funktion im Zusatzfenster auf den Screen. (rechts) Die Bixby-Routinen erleichtern den Alltag des Nutzers mit automatisierten Funktionsabläufen.

Im Alltag dürfte der interne Speicher für die meisten Nutzer aber problemlos genügen, und wenn erst einmal der pfeilschnelle Datentransfer über das 5G-Netz steht, werden Media-Streaming und Online-Speicher noch mehr gefragt sein, als sie es jetzt schon sind. 

Ansonsten gibt es aber nichts am Samsung zu kritisieren, denn nebenNFC, Bluetooth 5.0 und einem USB-C-3.1-Anschluss beherrscht das Galaxy S10 5G mit ax-WLAN sowie LTE Cat.20 zudem schnellste drahtlose Übertragungstechnik.

Samsung Galaxy S10 5G: One UI mit vielen Funktionen

Wie bereits die übrigen Galaxy-S10-Modelle hat auch die 5G-Variante die hauseigene Benutzeroberfläche One UI 1.1 an Bord, die dem Android-9-Modell zu einem eigenständigen Look mit vielen Anpassungsmöglichkeiten sowie zahlreichen Sonderfunktionen verhilft. 

So gibt es etwa mit „geteilter Bildschirm“ und „Pop-Up-Ansicht“ gleich zwei Multitaskingfunktionen zu bestaunen. Für guten Sound sorgt das hervorragend tönende In-Ear-Headset von AKG, Dolby Atmos kümmert sich zudem um beeindruckende Klangeffekte, und das Feature „Adapt Sound“ korrigiert auf Wunsch Mängel des eigenen Gehörs und der Kopfhörer. 

In puncto biometrischer Sicherheit hätten wir uns neben dem Fingerprintsensor noch eine 3D-Gesichtserkennung gewünscht, doch Samsung nutzt die Time-of-Flight-Kamera auf der Front des Galaxy S10 5G leider nicht für dieses praktische Feature. Dafür ist der digitale Assistent Bixby an Bord. 

Hier gefallen uns vor allem die „Bixby Routinen“. Sie erledigen oft wiederkehrende Funktionsabläufe automatisiert. So wird etwa der mobile Hotspot aktiviert, sobald sich das Smartphone per Bluetooth mit meinem Auto verbindet. Das ist wirklich praktisch im Alltag!

Mehr lesen

Samsung Galaxy S10 & S10e im Test
Smartphone

Mit dem Galaxy S10+ hat Samsung ein starkes, aber teures Flaggschiff vorgelegt. Die Galaxys S10 und S10e versprechen ein ähnliches Niveau zu einem…

Starke Vorstellung im Labor

Gespannt waren wir nun aber, wie sich das Galaxy S10 5G im verlagseigenen Labor schlagen würde. Als Erstes standen die Laufzeitmessungen an. Mit einem 4500-mAh-Akku bestückt, war hier vom Kandidaten einiges zu erwarten – und das Samsung sollte die Tester nicht enttäuschen. 

Mit einer Ausdauer von 10:37 Stunden im Displaybetrieb liefert das koreanische Flaggschiff eine tadellose und beachtliche Vorstellung ab. Damit der Nutzer bei leerem Akku wieder schnell bei Laune und der Energieriegel auf vollem Füllstand ist, packt Samsung dem 5G-Modell ein Schnellladenetzteil mit 25 Watt bei. 

Zudem beherrscht das Galaxy S10 5G das drahtlose Laden, und das sogar im Schnellverfahren, sowie „Wireless PowerShare“. Damit kommen kompatible Wearables, Kopfhörer oder auch Smartphones in den Genuss, vom Samsung-Smartphone drahtlos mit Energie versorgt zu werden. 

Testsiegel connect sehr gut

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel

Weiter ging es mit den Funk- und Akustikmessungen. Hier wie da erreicht das Galaxy S10 5G die Verbalnote „gut“. Bei den LTE-Messungen fällt allerdings auf, dass die drei Galaxy-S10-Geschwister jeweils ein „sehr gut“ erreichen konnten. Doch das ist Kritik auf höchstem Niveau und wohl ein Tribut an die schöne und schnelle neue Zeit, die mit 5G-Einzug halten wird.

Samsung Galaxy S10 5G: Kamera

In puncto Fotografie bleiben beim Galaxy S10 5G nur wenige Wünsche offen. Dank seiner insgesamt sechs Kamerasensoren gibt es kaum Ausstattungslücken. Bei der Bildqualität im Dunkeln hat das Samsung aber noch Nachholbedarf.

Das Kamera-Array des 5G-Samsung besteht aus dem von Galaxy S10 und S10+ bekannten Trio mit je 12 Megapixeln für Tele- und Weitwinkel- sowie einem 16-Megapixel-Sensor für Ultra-Weitwinkelaufnahmen (123 Grad). Neu sind hingegen die zwei Time-of-Flight-Sensoren auf Vorder- und Rückseite, die eine 3D-Tiefenmessung und damit besonders akurates Bokeh ermöglichen. 

Als neues Feature gibt es beim Galaxy S10 5G für vorne und hinten „Live-Fokus-Video“ zu entdecken. Damit lässt sich, wie auch bei „Live-Fokus“ für Bilder, der Grad der Unschärfe im Bild in Echtzeit einstellen. Die Bedienung klappt über das gute User Interface intuitiv, die vielen Funktionen sind bequem zu erreichen. 

Samsung Galaxy S10 5G im Test - Bokeh-Aufnahme

© Michael Peuckert

Die Bokeh-Aufnahmen mit dem Galaxy S10 5G sind top. Selbst bei einem solch schwierigen Motiv gelingt der Übergang zwischen Fokus und Unschärfe.

Die Auswahl zwischen den Sensoren gelingt direkt über drei Icons im Sucher und die zahlreichen Bildmodi, inklusive einem automatischen Szenenoptimierer, sorgen für Komfort beim Fotografieren. Die Bildqualität des Samsung ist im Hellen dann auch ohne Fehl und Tadel, auch Tele-Aufnahmen sind „gut“. Schwächen gibt es dagegen bei schlechten Lichtverhältnissen zu entdecken.

Fazit

Das Galaxy S10 5G ist nicht nur ein tolles Smartphone und technologisches Schmuckstück, sondern sichert sich mit einer starken Performance auch den dritten Platz in der connect-Bestenliste. Das große Samsung-Smartphone trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, und auch der hohe Preis sorgt für Stirnrunzeln. 

Doch am Ende hat Samsung alles richtig gemacht und liefert den aktuell besten Vertreter der ersten 5G-Smartphones. Im direkten Vergleich mit den 5G-Modellen der Mitbewerber, dem Huawei Mate 20 X 5G und dem ZTE Axon 10 Pro (hier unser Test), hat das koreanische 5G-Modell nämlich ganz klar die Nase vorn.

Mehr zum Thema

Galaxy S10 5G Modem
Bericht

Samsung drückt beim Thema 5G aufs Tempo: Ein Modell des Galaxy S10 soll angeblich bereits mit dem LTE-Nachfolger ausgestattet sein.
5G-Hardware- und Tarifpaket der Deutschen Telekom
5G-Netz in Deutschland

Die Telekom schaltet ihr 5G-Netz frei und bietet zum Start das Samstung Galaxy S10 5G sowie den HTC 5G Hub im Paket mit passenden Tarifen.
Samsung Galaxy Fold 5G
Hands-on-Test des Falt-Smartphones

Samsung hat die neue Version des Galaxy Fold vorgestellt. Das Foldable steht am Anfang einer neuen Smartphone-Generation. connect hat es aufgeklappt.
Samsung Galaxy A80 im Test
Smartphone

78,2%
Mit einer innovativen Rotationskamera möchte das Samsung Galaxy A80 den Ton in der gehobenen Smartphone- Mittelklasse…
Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus im Test
Phablets

Das Galaxy Note steht seit Jahren für technische Spitzenklasse, garniert mit dem gewissen Etwas. 2019 kommt das Stift-Smartphone erstmals im…