Updates, Preis und Alternativen

Samsung Galaxy S10: Lohnt sich der Kauf noch?

Das Galaxy S20 ist da - lohnt sich dann noch das Samsung Galaxy S10? In unserem Kauf-Check analysieren wir Hardware, Performance, Updates, Preis und Alternativen. +++ Update: April 2020 +++

© Samsung

Das Samsung Galaxy S10 verfügt über eine Fingerabdruck-Scanner im Display des Handys.

Mit dem Galaxy S10 und Galaxy S10+ als Flaggschiff-Smartphones ging Samsung 2019 ins Rennen. Zusätzlich abgerundet wurde die Serie nach oben durch das Galaxy S10 5G und nach unten durch das abgespeckte Galaxy S10e.

In der Zwischenzeit hat Samsung nun mit der Galaxy-S20-Serie die Nachfolger mit imposanten Features auf den Markt gebracht. Lohnt sich der Kauf des Galaxy S10 im Jahr 2020 also noch? Unser Check beleuchtet wir wichtigsten Aspekte und soll so beim Neu- und Gebrauchtkauf helfen.

Hardware: Immer noch stark

Das Galaxy S10 setzt in Europa auf einen Exynos 9820. Der Samsung-SoC hat eine Octa-Core-CPU sowie eine Mali-G77 MP11 GPU. Zusammen mit den verbauten 8 GB reicht das immer noch für eine sehr gute Performance. 

So kann das Galaxy S10 im Single-Core-Benchmark von Geekbench noch in der Spitzengruppe mithalten, muss sich beim Multi-Core-Score allerdings den neueren Snapdragons geschlagen geben.

Speichertechnisch gibt es das Galaxy S10 wahlweise mit 128 GB oder 512 GB. Das Dual-SIM-Modell ist zudem erweiterbar. Es kann statt einer zweiten SIM-Karte auch eine microSDXC-Karte aufnehmen. Aber auch ohne die Erweiterung sind 128-GB-Speicher auch heute für die meisten Nutzer absolut ausreichend.

Lesetipp: Galaxy S10 vs. Galaxy S20

Gleiches gilt für das 6,1 Zoll große Display des Galaxy S10. Bei der Displaytechnik ist Samsung führend und auch heute macht das OLED noch eine gute Figur. Geschmackssache ist allein die Frontkamera-Platzierung in einer Aussparung im oberen rechten Eck des Displays. Beim Galaxy S20 rutscht diese nun etwas dezenter in die obere Bildschirmmitte, während andere Mitbewerber auf Pop-up-Kameras setzen.

© connect

Samsung Galaxy S10: Die Frontkamera ist via Hole-Punch-Technik im Display integriert.

Bei der Kamera war das Galaxy S10 schon 2019 nicht in der Spitzengruppe vertreten. ​Das Triple-Kamera-System aus Weitwinkel- (12 MP, f/1,5-2,4), Tele- (12 MP, f/2,4) und Superweitwinkel-Optik (16-MP, f/2,2) macht zwar gute Bilder, hat aber im Vergleich mit Flaggschiff-Konkurrenten von Huawei, Apple oder Xiaomi das Nachsehen

Der Blick auf die Connectivity-Ausstattung zeigt: das Galaxy S10 unterstützt in der Standardvariante zwar noch kein 5G, aber bereits WiFi 6. Die Laborwerte waren bei den LTE-Messungen sehr gut, bei UMTS und GSM gut. Bis 5G wirklich relevant wird, ist das S10 also sehr gut aufgestellt.

© connect

Die Triple-Kamera beim Samsung Galaxy S10 ist auf der Rückseite horizontal angeordnet.

Bei der Ausdauer erreichte das Galaxy S10 in unserem Labortest mit seinem 3.400-mAh-Akku eine typische Laufzeit von 9 Stunden. Das ist ein eher befriedigender Wert, viele andere Flaggschiffe aus 2019 mit Snapdragon- oder Kirin-SoC erreichen hier 10 bis 12 Stunden.

Hinweis für den Gebrauchtkauf: Das Galaxy S10 hat einen fest verbauten Akku. Dessen Laufzeit nimmt über die Jahre und Ladungszyklen hin ab.

Android Updates und Sicherheit: Android 10 ist da

Bei Marktstart hatte das Samsung Galaxy S10 seinerzeit Android 9.0 Pie mit der One-UI-Oberfläche vorinstalliert. Mittlerweile ist das Update auf Android 10 inklusive One UI 2.0 verfügbar. Auch mit dem künftigen Update auf Android 11 können Käufer rechnen - vermutlich allerdings erst 2021.

Sicherheitsupdates erhält das Galaxy S10 derzeit im monatlichen Rythmus. Insgesamt gibt es also nichts zu beanstanden.

Mehr lesen

Garantierte Android- und Sicherheitsupdates

Ob Galaxy S7, S8, S9, S10 oder S20: Unsere Listen erklären, wie lange aktuelle Samsung-Smartphones noch Android- und Sicherheitsupdates erhalten.

Preisentwicklung: 600 Euro geknackt

Zum Marktstart ging das Galaxy S10 für 899 Euro über den Tresen. Seitdem ist der Preis kontinuierlich gefallen. Bereits im April 2019 wurde die Marke von 700 Euro unterschritten. Zum Black Friday gab es das Galaxy S10 dann für 600 Euro.

Aktuell liegen die günstigsten Preise für die 128-GB-Variante weiterhin um 600 Euro - Marketplace- und Reseller-Angebote ausgenommen. Die Variante mit 512 GB liegt bei rund 700 Euro. Weitere Preissenkungen sind jedoch wahrscheinlich, sobald das Galaxy S20 im Handel verfügbar ist.

Alternativen: Heißer Preiskampf

Die Preisregion um 600 Euro bietet viele interessante Smartphones. Folgende attraktive Alternativen bieten sich Kaufinteressenten für einen Vergleich an:

Huawei P30 Pro (ca. 560 Euro, connect Testurteil: sehr gut)

Mit dem Huawei P30 Pro ist unser aktueller Platz 1 der Bestenliste im Preis ebenfalls bereits unter 600 Euro gesunken. Das Huawei-Flaggschiff von 2019 beeindruckte im Test mit einer hervorragenden Ausstattung und einer sehr guten Kamera. Von der Update-Problematik durch die US-Sanktionen ist das Modell noch nicht betroffen. Mehr lesen: Huawei P30 Pro im Test.

OnePlus 7T (ca. 530 Euro, connect Testurteil: sehr gut)

Das OnePlus 7T hat bereits den schnellen Snapdragon 855+ SoC und ein 90-Hz-Display. Im Ausdauer-Test konnte das im September 2019 vorgestellte Flaggschiff mit einer typischen Laufzeit von 11:42 Stunden punkten. In der Bestenliste liegt das OnePlus 7T nur ganz knapp hinter dem Galaxy S10. Mehr lesen: OnePlus 7T im Test.

LG G8S ThinQ (ca. 325 Euro, connect Testurteil: sehr gut)

Das LG G8S ThinQ ist eines der Flaggschiffe der 2019er Jahrgangs, dass durch einen Preissturz schon zu Mittelklasse-Preisen erhältlich ist. In der connect Bestenliste rangiert das LG G8S ThinQ aktuell auf Platz 6. Im Test überzeugten vor allem das brillante Display, die sehr gute Akustik und die sehr gute Akkulaufzeit. Mehr lesen: LG G8S ThinQ im Test.

ZTE Axon 10 Pro (ca. 390 Euro, connect Testurteil: sehr gut)

Die Flaggschiffe von ZTE beeindrucken mit attraktiven Preisen. Das 2019er Topmodell Axon 10 Pro startete für 599 Euro und ist aktuell bereits in Angeboten für 400 Euro zu bekommen. Im Testlabor bescheinigten wir dem Axon 10 Pro gute Messwerte, eine hohe Ausdauer und ein sehr gutes Display. Mehr lesen: ZTE Axon 10 Pro im Test.

Fazit

Das Galaxy S10 ist auch 2020 noch eine sehr gute Wahl. In unserer Bestenliste liegt es sogar vor dem Samsung Galaxy S20. Die größte Konkurrenz erhält Samsung derzeit dadurch, dass andere Flaggschiffe schneller im Preis gefallen sind. Gerade wer viel Wert auf eine sehr gute Kamera oder große Ausdauer legt, sollte daher gut vergleichen und die Alternativen abwägen. 

Hinweis: Unser Kauf-Check fokussiert sich auf das Galaxy S10. Die Modelle Galaxy S10+, Galaxy S10 5G und vor allem Galaxy S10E haben unterschiedliche Hardware verbaut und rufen andere Preise auf.

Mehr zum Thema

Samsung-Smartphones im Vergleich

Mit Galaxy S10, S10+ und S10e schickt Samsung neue Smartphones ins Rennen. Wie schlägt sich die Galaxy-S10-Reihe im Vergleich mit Galaxy S9 und S9+?
Samsung-Flaggschiffe 2019

Samsung bringt mit Galaxy S10+, Galaxy S10 und Galaxy S10e einen Dreier-Pack seines diesjährigen Flaggschiffs. Wir konnten sie bereits ansehen.
Update für Samsungs Fingerabdruck-Sensor

Ein wichtiges Update für Samsungs Galaxy S10 (Plus) erhöht die Sicherheit der In-Display-Fingerabdrucks-Sensoren. Wir haben alle wichtigen Infos zum…
Samsung-Smartphones im Vergleich

Wie schlagen sich Samsungs neue Top-Smartphones Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra im Vergleich mit den Vorgängern Galaxy S10, S10+ und S10e?
Software-Update

Einige der Funktionen des Samsung-Topmodells Galaxy S20 landen bald auch auf den Vorgängern S10 und Note 10. Diese Features bringt das Update.