Android-Smartphones

Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact: Kamera und Test-Fazit

Inhalt
  1. Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact im Test
  2. Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact: Kamera und Test-Fazit

© Screenshot WEKA / connect

Sony gelingt es wie Google, die Hintergrundunschärfe mit nur einer Optik zu realisieren. Der Effekt ist nicht in der Kameravorschau sichtbar, sondern erst, wenn das Foto im Kasten ist.

Fotos auf Spitzenniveau

In der Vergangenheit schwächelte Sony gerne mal bei der Bildqualität. Die XZ2-Modelle zeigen endlich, was die Japaner drauf haben. Mit 66,7 Prozent in unserem Test gehört das XZ2 zu den besten Kamera-Phones auf dem Markt. Dass das Compact „nur“ 59,4 Prozent erreicht (und damit in der Gesamtwertung zwei Punkte verliert), könnte mit Ungenauigkeiten im hochpräzisen Fertigungsprozess der Linsen verbunden sein oder mit Fokussierungsproblemen. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit einem anderen Modell nachmessen. 

Aber auch unabhängig davon ist die Bildqualität sehr gut. Bemerkenswert: Es handelt sich um den gleichen Sensor, der noch im XZ1 eine schlechtere Performance ablieferte. Das zeigt deutlich, welchen Einfluss die Bildsignalverarbeitung und die Abstimmung der Software auf das Ergebnis haben. Beides wurde bei den XZ2-Modellen ganz offensichtlich verbessert. 

Wir empfehlen den Automatikmodus mit 19 (Format 4:3) beziehungsweise 17 Megapixeln (Format 16:9). Die Benutzeroberfläche kennt man von älteren Xperias, hier würden wir uns wünschen, dass Sony die verschachtelte Menüstruktur entschlackt und das Design modernisiert. Wer sich durchwühlt, findet die wichtigsten Features, die man in der Oberklasse erwarten darf, Huawei und Samsung bieten aber mehr Modi und Einstellungen für Ambitionierte – bei Sony kann man etwa nicht im RAW-Format speichern. 

Die Japaner werfen im Gegenzug eine Superzeitlupe in Full-HD in die Waagschale (das Galaxy S9 schafft 960 fps nur in HD). Erwähnenswert ist auch die Frontkamera, die trotz niedriger 5-Megapixel-Auflösung eine starke Qualität liefert.

© WEKA Media Publishing GmbH

Das Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact erhalten von uns die Testwertung: "sehr gut".

Fazit: Starke Ausdauer, guter Empfang 

Unser verlagseigenes Testlab gibt dem Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact grünes Licht, sowohl die Sprachqualität als auch die Funkeigenschaften bewegen sich auf einem guten Niveau. Und die Ausdauer kratzt an der 9-Stunden-Marke, was auch als Beleg dafür anzusehen ist, das die Qualcomm-Ingenieure den Energieverbrauch des neuen Snapdragon gut abgestimmt haben.

Uns hat überrascht, wie dicht das Kompaktmodell trotz kleinerem Akku am XZ2 dran ist. Leider integriert Sony nur bei Letzterem eine Ladespule für drahtloses Auftanken via Qi. Auch ein Schnellladenetzteil gehört nur beim XZ2 zum Lieferumfang. In der Summe hinterlassen beide Geräte einen sehr guten Eindruck. Das XZ2 Compact ragt mit seinem Formfaktor besonders heraus: Wer einen kompakten und leistungsstarken Androiden sucht, der kommt an diesem Modell nicht vorbei.

Mehr zum Thema

Testbericht

68,4%
Wer auf iPhone-Format mit 4-Zoll-Display steht, aber nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, sollte sich das Xperia M…
Smartphone-Kamera

Bereits die Eckdaten des Sony Xperia Z1 lassen Fotofans genüsslich mit der Zunge schnalzen, denn das jüngste Topmodell der Japaner hat einen…
Testbericht

83,6%
Sony schrumpft das große Z1 zu einem handlichen 4,3-Zoll-Telefon und lässt die Technik aus dem Topmodell nahezu…
Testbericht

83,6%
Das Sony Xperia E3 spielt zwei Preisklassen tiefer als die gelungenen Xperia-Z3-Modelle. Ob der günstige Neuling im Test…
Testbericht

75,8%
Beim Xperia Z3+ hat Sony im Vergleich zum Vorgänger überall ein bisschen optimiert. Im Test muss das neue…