Testbericht

Ausstattung

Noise Cancelling inklusive

Das tolle Display ist aber nicht das einzige neue Feature, an dem sich der Käufer des Xperia Z2 erfreuen kann. Das Android-4.4.2-Modell birgt in seinem Karton noch einen ganz besonderen Leckerbissen audiophiler Art: Das mitgelieferte In-Ear- Headset beherrscht die aktive Geräuschunterdrückung. Die Technik dazu steckt im Smartphone, die für aktives Noise Cancelling (NC) notwendigen Mikrofone sind dagegen wie gewohnt in die Lauscher integriert. Damit diese Kombination in der Praxis funktioniert, nimmt das Headset über einen speziellen fünfpoligen Klinkenstecker Kontakt mit dem Smartphone auf.

Die Geräuschunterdrückung bietet mit "Automatik" und "Immer" zwei Betriebsmodi, lässt sich aber auch ganz deaktivieren. Dazu gesellen sich noch drei Profile für den Einsatz im Zug, Flugzeug oder Büro - nicht schlecht, wenn einem neben der Arbeit die Kollegen den letzten Nerv rauben. Die Geräuschunterdrückung funktionierte im Praxistest ausgesprochen gut und zuverlässig. Hier bietet Sony im Smartphone-Bereich ein absolutes Alleinstellungsmerkmal.

Galaxy S5 vs. Xperia Z2 im Vergleich

Ist die Geräuschunterdrückung deaktiviert, liefern die In-Ear-Kopfhörer an sich ein recht bassstarkes Klangbild. Ist sie aktiviert, werden primär tieffrequente Anteile ausgeblendet und es ergibt sich eine ausgewogene Klangperformance. Der Sitz im Ohr ist ebenfalls gut. Wer an das Xperia Z2 stattdessen lieber seinen Wunschkopfhörer anschließen möchte, der kann dies natürlich ebenfalls tun.

Bildergalerie

Galerie
Sonys neues Flagschiff in Bildern

Wir stellen das neue Sony-Flaggschiff Xperia Z2 vor.

Features: Pralles Ausstattungspaket

Auch sonst lässt das Xperia Z2 technisch nichts anbrennen. So kommt eine aktuelle Snapdragon-801-Plattform aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz und sorgt mit seinen vier Kernen und rund 2,3 GHz sowie 3 GB Arbeitsspeicher für ein durch die Bank sehr schnelles Bedientempo und starke Benchmarkergebnisse. Der aktuelle Chipsatz ist auch Garant dafür, dass das Xperia Z2 alle wichtigen Funkstandards wie LTE und ac-WLAN beherrscht. Beim Speicher zeigt sich Sony leider nicht in Geberlaune, und so stehen für den Nutzer lediglich 10 GB zur freien Verfügung. Über den Micro-SD-Slot an der Geräteseite lässt sich der Speicher für Mediadateien wie etwa Videos aber problemlos erweitern.

© connect

Das Z2 wirkt hochwertig und ist tadellos verarbeitet.

Bedienung: Gut durchdacht

Auch in Sachen Software hat das Xperia Z2 einiges zu bieten. So ist etwa die Office Suite pro zur Darstellung und Bearbeitung von Dateien und die Bildbearbeitungs-App Pixlr Express vorinstalliert. Die Testgeräte hatten zudem 30-tägige Probeversionen der Navigationsprogramme von Navigon und Wisepilot an Bord. Für eine besonders lange Akkulaufzeit soll der Stamina-Modus sorgen, der in der Leiste für Schnelleinstellungen zu finden ist. Ist dieser aktiviert, wird bei ausgeschaltetem Display automatisch die Wi-Fi- und die mobile Datenverbindung gekappt und die Hardware-Performance herabgesetzt.

Die ganze Vielfalt lässt sich über die hübsch gestaltete Benutzeroberflächebequem und intuitiv bedienen.

Mehr zum Thema

Testbericht

77,0%
Das Xperia ZL bringt alles mit, was ein High-End-Phone braucht und glänzt im Test zudem mit hervorragenden Messwerten.…
Testbericht

79,8%
Ultragroß, ultraflach, ultraschnell: Das Sony Xperia Z Ultra zeigt im Test in jeder Hinsicht Größe. Da braucht man…
Testbericht

84,2%
Das Sony Xperia Z1 setzt im Test Akzente: Mit eigenen Diensten, besonderer Optik, spezieller Hardware und erstklassiger…
Testbericht

83,6%
Sony schrumpft das große Z1 zu einem handlichen 4,3-Zoll-Telefon und lässt die Technik aus dem Topmodell nahezu…
Testbericht

75,8%
Beim Xperia Z3+ hat Sony im Vergleich zum Vorgänger überall ein bisschen optimiert. Im Test muss das neue…