WLAN-Router

TP-Link Archer VR2800v im Test

Da sich TP-Link vorgenommen hat, AVM vom deutschen Router-Thron zu stoßen, tritt sein VR2800v direkt gegen die Fritzbox 7590 an. Wir haben den TP-Link Archer VR2800v getestet.

© TP-Link

TP-Link Archer VR2800v

EUR 189,99

Pro

  • gute WLAN-Leistungen
  • viele Funktionen

Contra

  • Standby-Verbrauch nur Durchschnitt

Fazit

connect-Urteil: gut (380 von 500 Punkte)
76,0%

Als direkter Konkurrent der Top-Fritzbox bietet der TP-Link Archer VR2800v​ insgesamt gute WLAN-Leistungen sowie viele Funktionen.

Da sich TP-Link vorgenommen hat, AVM vom deutschen Router-Thron zu stoßen, tritt sein VR2800v direkt gegen die Fritzbox 7590 an. Da sind 4x4 MIMO gesetzt, bei den theoretischen Maximaldatenraten setzen die Chinesen etwas andere Schwerpunkte: 2167 Mbit/s per 11ac auf 5 GHz und 600 Mbit/s per 11n auf 2,4 GHz.

Etwas zurück fällt der VR2800v bei den Telefoniefunktionen, Smart-Home-Features fehlen ihm gänzlich. Dafür bietet er IT-affinen Nutzern mehr Einstellungsmöglichkeiten für Netzwerk und Firewall.

Standby-Verbrauch

Der im Labor ermittelte Standby-Verbrauch von 9,9 Watt ist guter Durchschnitt. Die Ergebnisse der WLAN-Messungen zeigen, dass der VR2800v im 2,4-GHz-Band etwas besser abgestimmt ist als im Frequenzberich um 5 GHz.

Mehr zum Thema

Mesh-Set

Bei Media Markt gibt es das Mesh-WLAN-Set von AVM mit Fritzbox 7590, Fritz-Repeater 1750E und Fritz Fon C4 für insg. 249 Euro. Lohnt sich das Angebot?
WLAN-Router

88,0%
Das Spitzenmodell AVM Fritzbox 7590 fährt mit 4x4 Multi-User-MIMO, (11ac 5 GHz) und 800 Mbit/s (11n 2,4 GHz)…
WLAN-Router

77,0%
Gegenüber der Fritzbox 7590 tritt das ältere und günstigere Modell AVM Fritzbox 7560 mit abgespeckter Technik an. Unser…
WLAN-Router

85,0%
Das neue Kabel-Topmodell AVM Fritzbox 6591 CABLE: Auf die sehr gute Ausstattung seines Vorgängers sattelt es noch DOCSIS…
WLAN-Router

83,0%
Die AVM Fritzbox 6490 Cable ist als etwas günstigere Alternative zu den höher positionierten Modellen 6590 und 6591…