Testbericht

Verarbeitung und Ausstattung

HTC Desire HD

© connect

Auch wenn das Gehäusedesign Geschmackssache ist, fallen beim Desire HD kleine Unstimmigkeiten auf, die wir von HTC eigentlich nicht gewohnt sind.

So verläuft der Übergang zwischen Display und Gehäuserahmen nicht plan, was bei einem High-End-Smartphone nicht zum guten Ton gehört. Auch stört die spürbar aus dem Gehäuse ragende Kameramechanik, wenn man das Gerät flach auf den Tisch legen möchte.

Über jeden Zweifel erhaben ist wiederum die Qualität des verwendeten Materials und die Verarbeitung des HTC Desire HD. Die Rückseite besteht größtenteils aus Aluminium, zwei Kunstoffkappen dienen als Abdeckung für den seitlich aus dem Gehäuse ausziehbaren Akku sowie die SIM- und Speicher-kartenslots. Allerdings zeigen sich auch hier kleine Mängel, da beispielsweise die untere Abdeckung nicht sauber mit dem Mantel abschließt und leicht knarzt.

HTC Desire HD

© connect

Alles kein Beinbruch, denn die ausgesprochen gute Performance des Androiden macht das HTC Desire HD zu einer echten Waffe. Der Wechsel zwischen den sieben Startbildschirmen gelingt flott und geschmeidig, kein Ruckeln oder Zucken stört den Arbeitsfluss im Menü oder in den Einstelloptionen. Verantwortlich dafür zeichnet der 1 GHz schnelle Qualcomm-Prozessor, dem 768 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Wie bei HTC-Androiden üblich, haben die Taiwanesen auch beim HTC Desire HD ihre mittlerweile überarbeitete Benutzeroberfläche Sense über Googles Betriebssystem gelegt. Neu ist dabei zum einen die Anbindung an den Online-Dienst htcsense.com, der Nutzern die Möglichkeit bietet, ihr Smartphone von einem Webbrowser aus fernzusteuern und auch zu lokalisieren.

Das ist vor allem dann interessant, wenn das Gerät verloren geht oder geklaut wird und vom PC aus gesperrt oder gar gelöscht werden soll - wichtig für Geschäftshandys mit sensiblen Daten. Außerdem erlaubt der Dienst den direkten Zugriff auf Kontakte und Nachrichten über den Browser, was in unserem Test mit dem HTC Desire HDohne Probleme funktioniert hat.

Mehr zum Thema

Das Gingerbread-Update kommt
Android-Smartphones

HTC hat heute begonnen, das Betriebssystem im Desire HD auf die neue Androidversion 2.3 (Gingerbread) zu aktualisieren.
image.jpg
Ice Cream Sandwich

Das angekündigte Android-Update auf Ice Cream Sandwich kommt für das ehemalige HTC-Topmodell Desire HD nun doch nicht. HTC hat diesen…
HTC Desire Eye
Testbericht

85,8%
Den Selfie-Trend haben auch andere Hersteller erkannt und optimieren stetig die Frontkameras ihrer Telefone. Aber keiner…
HTC Desire 820
Testbericht

83,4%
Das Desire 820 wurde zwar bereits im September vorgestellt, doch im Test zeigt sich: Die Verzögerung hat dem mächtigen…
HTC M9
Smartphone-Kamera

Die 20-Megapixel-Kamera des HTC One M9 kann das Niveau von Apple und Samsung nicht halten. Die Frontkamera ist dagegen absolute Spitzenklasse.
Alle Testberichte
Sony WH-1000XM2
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer
73,0%
Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele…
Apple iPad 2018 mit Apple Pencil
Günstiges iPad mit Apple Pencil
79,0%
Während das iPad Pro höchsten Ansprüchen genügt, repräsentiert das iPad 2018 ein Tablet für jedermann. Im Fokus stehen…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.