Smartphone

ZTE Blade V10 im Test

29.3.2019 von Hannes Rügheimer

Mit dem Blade V9 hat ZTE extrem viel Smartphone für sehr wenig Geld geliefert. Wird der Nachfolger ZTE Blade V10 dem guten Beispiel folgen und Käufern beste Qualität unter 300 Euro bescheren? Das zeigt der Test.

ca. 1:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
ZTE Blade V10
ZTE Blade V10
© ZTE
EUR 147,61
Jetzt kaufen

Pro

  • überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • satte 64 Gigabyte (53 GB verfügbar) Daten- und App-Speicher
  • wahlweise mit Dual-SIM oder Micro-SD-Speicher nutzbar
  • Display an Sonnentagen außergewöhnlich gut ablesbar
  • hochauflösende Selfie-Kamera
  • Fingerprint-Sensor
  • gehobenes messtechnisches Niveau

Contra

  • Ausdauer nur gut
  • Headset-Ausgang könnte für High-End-Kopfhörer höhere Lautstärke-Reserve haben

Fazit

connect-Testurteil: gut (403 von 500 Punkten)


80,6%

Während andere um die Krone im Smartphone-Bau kämpfen und dabei in immer abgehobenere Preisregionen vorstoßen, geht ZTE einen anderen Weg. Immer mehr Smartphone fürs kleine Geld ist der Ansatz hinter den Blade-Modellen des chinesischen Herstellers, der mit 75.000 Mitarbeitern zu den Größten der Branche zählt. Das Blade V10 für knapp 300 Euro will da keine Ausnahme machen.​

Zu diesem Kurs gibt es ein 8 Millimeter flaches, elegant anzuschauendes und gut verarbeitetes Smartphone. Im kompakten Gehäuse steckt ein mit 6,3 Zoll vergleichsweise großes Display. Das liefert Kontrastwerte bis zu 1:2400 – ein guter, aber kein spektakulärer Wert. An Sonnentagen im Outdoor-Betrieb lässt das ZTE Blade V10 dagegen die Anzeigen vieler Spitzen-Smartphones alt aussehen. Wo bei vielen Geräten mit einem Kontrast von unter 1:15 selbst das Ablesen von Texten schwer wird, liefert das V10 einen Kontrast von 1:50, einen der höchsten jemals im connect-Testlab gemessenen Werte.​

Testsiegel connect gut
Testsiegel connect gut
© WEKA Media Publishing GmbH

Innerhalb der Anzeige umschließt eine nur kleine Notch die Frontkamera. Die schießt gute Bilder mit einer für Selfies erstaunlich hohen Auflösung von 32 Megapixeln. Wer jetzt bei der Hauptkamera, wie sonst üblich, auf eine noch höhere Auflösung spekuliert, sieht sich enttäuscht. Wie beim Vorgänger fängt der Sensor Bilder mit 15,9 Megapixeln ein. Und wie beim Vorgänger muss sich die Kamera den Spitzenmodellen anderer Hersteller geschlagen geben. Sie bietet aber für die Preisklasse gerade auch bei geringer Beleuchtung überdurchschnittlich gute Bilder.

ZTE Blade V10: Messwerte

Etwas knapper als erhofft fiel dagegen die Ausdauer aus. Wo das V9 noch genau acht Stunden in der Endlosschleife des connect-Aufgaben-Parcours durchhielt, verlangte das V10 schon gut eine Stunde früher nach dem Ladegerät. Auch wenn die Reserven hier für einen Tag abseits der Steckdose in aller Regel reichen dürften, wünschen sich Power-User oft mehr.

Das war aber der einzige nennenswerte Kritikpunkt in Sachen Messtechnik. Beim Funk ist das ZTE mit guten Übertragungseigenschaften bei GSM und LTE für lange Telefongespräche und schnelle Datentransfers gut gerüstet. Und bei der Telefonie verwöhnt es mit guten bis sehr guten Klangeigenschaften. Dabei sorgt besonders die exzellente Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen dafür, dass die Gesprächspartner von Blade-V10-Besitzern kaum mitbekommen, wieviel Lärm beim Anrufer vor Ort herrscht. Auch hier bricht das ZTE Blade V10 in eine Domäne ein, in der wegen des technischen Aufwands oft teurere Smartphones brillieren.

Fazit

Das in seiner Preisklasse üppige Ausstattungspaket mit einem flotten Prozessor, 64 GB Speicher, dem wahlweisen Betrieb mit zweiter SIM-Karte oder Micro-SD-Speichererweiterung macht dann vollends deutlich, dass ZTE mit dem Blade V10 ein echtes Schnäppchen auf hohem Niveau präsentiert.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

ZTE Blade A6 - Frontansicht

Smartphone

ZTE Blade A6 im Test

77,6%

Durch den 5000-mAh-Akku erlangt das ZTE Blade A6 eine lange Ausdauer. Ob das preisgünstige Smartphone auch sonst überzeugen kann, zeigt der Test.

ZTE Blade A602 im Test

ZTE-Smartphone

ZTE Blade A602 im Test

65,6%

Die Ausstattung des ZTE Blade A602 ist für den Preis gut, aber ausgerechnet die Ausdauer schwächelt. Was das Smartphone sonst leistet zeigt der Test.

ZTE Blade V9

Smartphone

ZTE Blade V9 im Test

83,0%

Gut acht Stunden Ausdauer und eine überdurchschnittliche Kamera: Das ZTE Blade V9 erfüllt Kundenwünsche zu einem erstaunlich günstigen Preis.

ZTE Axon 9 Pro Aufmacher

Smartphone

ZTE Axon 9 Pro im Test

88,4%

Das Axon 9 Pro von ZTE fällt vor allem durch Preis, Performance und sehr gute Kamera auf. Was das Smartphone sonst kann, zeigt der Test.

ZTE Axon 10 Pro

Smartphone

ZTE Axon 10 Pro im Test

Mit preiswerten Smartphones hat ZTE schon oft Aufmerksamkeit erregt. Kann das Axon 10 Pro für 599 Euro der etablierten Elite auf Augenhöhe begegnen?