Breitbandvergleich 2019

Breitband-Tarife für Normalnutzer

© Vadym Ivanov / Shutterstock.com

Vodafone fährt mit Kabel und DSL zweigleisig und schnürt für Kabelnutzer die attraktivsten Breitband-Bundles.

Nicht jeder braucht einen Maserati: Das gilt auch für den Internetanschluss. Schließlich schlägt sich die Turboleistung beim Preis nieder. Doch wer oft Filme streamt und auch TV via Internet schaut, sollte selbst als Single nicht unter 30 Mbit/s gehen.

Vodafone am günstigten

Hier bringt sich Vodafone in Stellung: Seit der Fusion mit Kabel Deutschland vor über vier Jahren liefert der Triple-Player in 13 Bundesländern neben Fernsehen auch schnelles Internet und Telefonie übers Kabel. Davon profitieren Kunden allemal: Für knapp 20 Euro offerieren die Düsseldorfer einen 50-Mbit/s-Zugang. Doch auch der Rest der Republik kommt in den Genuss von Vodafones Breitband-Portfolio: Für maximal 35 Euro pro Monat ist der Tarif Red Internet & Phone 50 mit bis zu 50 Mbit/s inklusive Sprach- und Datenflat im eigenen DSL-Netz oder im angemieteten Kupferkabel der Telekom buchbar.

Giga TV für alle

Neuerdings offeriert der TK-Riese sein IPTV-Angebot auch für Kunden ohne Vodafone-Anschluss: Mit „Giga TV Net“ lassen sich 62 Sender in SD und 40 in HD über die mitgelieferte Giga TV Net Box streamen. Zudem haben Kunden Zugriff auf bis zu 28 Programmangebote: Darunter fallen neben der hauseigenen Videothek auch die populären Streamer wie Netflix, Maxdome oder Amazon Prime. Voraussetzung für den Vodafone-TV-Dienst ist ein Webzugang per DSL oder LTE mit mindestens 10 Mbit/s. Das Angebot lässt sich auch unterwegs via App nutzen. Im ersten Jahr kostet es 9,99 Euro/Monat, danach 14,99 Euro.

Mehr zum Thema

Mobilfunk-Netztest 2020

Mit unserem langjährigen Netztest-Partner umlaut haben wir im 26. Jahr ermittelt, welche Mobilfunknetze und -anbieter in Deutschland, Österreich und…
Städte-Wertung

Der Auftritt in der Bundeshauptstadt ist nicht zuletzt prestigeträchtig gegenüber Besuchern aus aller Welt. Da sich hier alle Anbieter besonders…
Städtewertung

Am nördlichen Tor zur Welt zeigt sich das von der bundesweiten Rangfolge vertraute Bild: Die Telekom hat die Nase vorn, Vodafone folgt auf Platz zwei…
Breitbandvergleich 2020

Ohne einen leistungsfähigen Internetanschluss ist man heute abgehängt. Doch nicht jeder braucht maximales Tempo. Damit Sie die richtige Wahl treffen,…
Mehr Datenvolumen

Mehr Datenvolumen, weniger Drosselung: Mit diesen Maßnahmen helfen die Mobilfunk-Anbieter Telekom, O2 & Co. ihren Kunden, in Verbindung zu bleiben.