WLAN erweitern

D-Link DAP-1620 AC1200 im Test

8 WLAN Repeater im Vergleich: D-Link DAP-1620 AC1200

© D-Link

8 WLAN Repeater im Vergleich: D-Link DAP-1620 AC1200 (Testurteil: gut)

Pro

  • Gute Datenraten
  • einfache Einrichtung und Bedienung

Contra

  • Kein Crossband-Repeating,
  • kein Media-Bridge-Modus

Fazit

connect@home Testurteil: gut (388 Punkte von 500)

Der Namenszusatz AC1200 weist auf die maximalen Datenraten des D-Link-Repeaters hin: 300 Mbit/s auf 2,4 GHz (11n) plus 867 Mbit/s auf 5 GHz ergibt aufgerundet 1200 Mbit/s. Der DAP-1620 unterstützt Dualband, allerdings kein Crossband-Repeating. Seine Gigabit-Ethernet-Buchse erlaubt den Einsatz als eigenständiger WLAN-Access-Point, einen Media-Bridge-Modus gibt es allerdings nicht. 

Die Einrichtung erfolgt wahlweise über die Web-Oberfläche oder die für Android und iOS erhältliche „D-Link QRS Mobile“-App. In beiden Fällen hilft ein Einrichtungsassistent bei der Modus-Auswahl und den weiteren Konfigurationsschritten. Stammt auch der Router von D-Link, lässt sich die Konfiguration per „D-Link One-Touch Extender Setup“ mit einem einzigen Tastendruck vornehmen. Über die manuelle Konfiguration arbeitet der DAP-1620 aber auch problemlos mit WLAN-Routern anderer Hersteller zusammen.

Durchsatz okay, Reichweite beschränkt 

Die Feldstärke des empfangenen WLANs wird per Drei-Segment-Anzeige dargestellt, die zusätzliche Status-LED informiert mit verschiedenen Farben und Blink-Rhythmen über WPS-Kopplung oder Empfangsprobleme. Im Praxis- test waren die Durchsatzwerte insgesamt okay, die Reichweite könnte etwas besser sein.

Mehr zum Thema

Kamera mit Sirene
Mit WLAN, Bewegungsmelder und Co.

IP-Cams, die per WLAN oder Kabel ins eigene Smart-Home-System integriert sind, senden auch aufs Smartphone. Wir stellen 8 Kameras fürs Smart Home vor.
Lichtband auf ZigBee-Basis
Beleuchtung fürs Smart Home

Smarte LED-Streifen bringen steuerbares, indirektes Lichtambiente in Ihr Smart Home. Wir stellen sechs Modelle mit ZigBee, WLAN und Bluetooth vor.
WLAN-Steckdose
Alte Geräte ins Smart Home einbinden

Mit einer Smarten Steckdose können Sie auch nicht-smarte Geräte steuern. Wir verraten, worauf Sie beim Kauf achten müssen und geben Produkt-Tipps.
LIFX Mini WLAN LED Lampe
Schnäppchen-Check

LIFX-Birnen laufen im WLAN und stellen eine Alternative etwa zu Philips Hue dar. Die dimmbare Multicolor-Birne gibt es heute bei Amazon günstiger.
Philips Hue Bridge WLAN verbinden
Smarthome-Beleuchtung

Die Hue Bridge ist das Zentrum der smarten Beleuchtung von Philips. Ohne LAN-Anschluss stellt sich die Frage: Kann die Bridge auch via WLAN ins Netz?