WLAN erweitern

Zyxel AC1300 WRE6606 im Test

© Zyxel

8 WLAN Repeater im Vergleich: Zyxel AC1300 WRE6606 (Testurteil: befriedigend)

Pro

  • Hohe Reichweite
  • viele Einstellungen
  • Powerbank-Betrieb

Contra

  • Datenraten begrenzt
  • kein Crossband
  • keine Media-Bridge

Fazit

connect@home Testurteil: befriedigend (346 Punkte von 500)

Der Namenszusatz AC1300 definiert die maximal unterstützten Datenraten: 400 Mbit/s im 2,4-GHz-Band (11n) plus 867 Mbit/s auf 5 GHz (11 ac) ergeben aufgerundet 1300 MBit/s. Die Konfiguration des WRE6606 erfolgt ausschließlich über die Web-Oberfläche. Dort hilft ein Assistent bei der Ersteinrichtung. Auf der Webseite des Hersteller findet sich zudem noch eine Video-Anleitung zur Installation. Zyxels „Easy Setup“-App für Android und iOS meldete zum Testzeitpunkt in der Rubrik Repeater noch „coming soon“. 

Mit Zyxel-eigenen Routern lässt sich der WRE6606 mit der herstellereigenen „One Connect“-Funktion durch nur einen Knopfdruck koppeln. Zwischen den Betriebsarten Access Point, Router und Wireless-Client (Media Bridge) lässt sich mit einem Schiebeschalter umschalten. 

Eine clevere Besonderheit ist die Möglichkeit, das Gerät auch über eine USB-C-Buchse mit Strom zu versorgen – zum Beispiel über eine Powerbank – und somit auch unabhängig von einer Steckdose zu betreiben.

Gute Reichweite, begrenzte Datenraten

Die Konfigurationsoberfläche bietet auch Profi-Einstellungen wie MAC-Filter und zeitlich gesteuerte Filter. Die im Praxistest ermittelten Reichweiten liegen im oberen Mittelfeld, die Datenraten sind konzeptionell etwas begrenzt.​​

Mehr zum Thema

Mit WLAN, Bewegungsmelder und Co.

IP-Cams, die per WLAN oder Kabel ins eigene Smart-Home-System integriert sind, senden auch aufs Smartphone. Wir stellen 8 Kameras fürs Smart Home vor.
Beleuchtung fürs Smart Home

Smarte LED-Streifen bringen steuerbares, indirektes Lichtambiente in Ihr Smart Home. Wir stellen sechs Modelle mit ZigBee, WLAN und Bluetooth vor.
Alte Geräte ins Smart Home einbinden

Mit einer smarten Steckdose können Sie auch nicht-smarte Geräte steuern. Wir verraten, worauf Sie beim Kauf achten müssen und geben Produkt-Tipps.
Schnäppchen-Check

LIFX-Birnen laufen im WLAN und stellen eine Alternative etwa zu Philips Hue dar. Die dimmbare Multicolor-Birne gibt es heute bei Amazon günstiger.
Smarthome-Beleuchtung

Die Hue Bridge ist das Zentrum der smarten Beleuchtung von Philips. Ohne LAN-Anschluss stellt sich die Frage: Kann die Bridge auch via WLAN ins Netz?