Messenger-Apps

Google Allo

Google Allo

© Google

Google Allo

Seit Mitte 2016 löst Google Allo das bekanntere Google Hangouts ab. In der neuen Software setzt Google seine Schwerpunkte ganz anders als die Mitbewerber - nämlich bei „intelligenten“ Antwortmöglichkeiten und bei der Integration von Google Assistant: 

  • Google setzt auf selbstlernende Programmfunktionen, um den Inhalt von Chats auszuwerten. Auf dieser Grundlage schlägt Allo Ihnen automatisch Antworten vor und will so die Tipparbeit reduzieren. Schreibt Ihr Gesprächspartner zum Beispiel: „Wo bleibst Du?“, dann schlägt Allo Antworten wie „Bin gleich da“, „Bin unterwegs“ vor. Auch Inhalte von Fotos kann Allo schon manchmal erkennen. Erhält man zum Beispiel ein Landschaftspanorama, kann Allo allgemeine Antworten wie „Soooo schön“, aber auch konkretes wie „Toller Sonnenuntergang“ vorschlagen. 
  • Google Assistant beantwortet Fragen, wenn er innerhalb des Chats mit „@google“ angesprochen wird. Fragen Sie ihn zum Beispiel nach einem Italiener in der Gegend und die passenden Suchergebnisse werden direkt im Chat platziert.

Weil Google die Chats in der Cloud und nicht auf dem Smartphone analysiert, können Nachrichten nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt werden. Möchten Sie ein Gespräch vollständig geheim halten, müssen Sie dazu den privaten Modus aktivieren. Dann entfallen aber die genannten Zusatzfunktionen.

Ansonsten ist Google Allo ein recht farbenfroher Chat-Client im typischen Google-Design, der Chats mit allerhand Stickern und Emojis aufmotzt. Sie können Fotos vor dem Versand bearbeiten (Grüße an Snapchat) und auch Videos und Ihren Standort teilen. Die Textgröße lässt sich sehr leicht hochdrehen, wenn Sie etwas betonen möchten. Der Dateiversand funktioniert bislang nur in der Android-Version der App. Für Audio- und Video-Chats stellt Google eine zweite App namens Duo bereit.

Allo gibt es gratis für Android und iPhone. 

WhatsApp-Tipp: Speicherplatz sparen

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Wer über WhatsApp viele Bilder und Videos empfängt, sollte überlegen, ob wirklich all diese Daten stets automatisch auf dem Smartphone abgespeichert werden sollen. Insbesondere wenn der Speicherplatz begrenzt ist, empfiehlt sich eine entsprechende Änderung der WhatsApp-Einstellungen.

Mehr zum Thema

Telegram Update Sprachanrufe
Whatsapp-Alternative

Mit dem Update auf Telegram Version 3.18 sind nun auch VoIP-Telefonate möglich. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Verschlüsselung.
WhatsApp Gruppenchat
Server-Schwachstelle

Ein Forscherteam aus Bochum hat herausgefunden, dass in WhatsApp Sicherheitslücken für Gruppenchats bestehen. Facebook wiegelt ab.
Whatsapp GIF-Suche
Messenger

Whatsapp schraubt weiter an der GIF-Funktion. Bereits das nächste Update der Android-App könnte praktische Verbesserungen bringen.
WhatsApp Sprachnachricht vor Versenden anhören
Messenger-App

In der jüngsten WhatsApp-Version wird ein beliebtes Feature in seiner Funktionsweise erweitert.
Whatsapp Update Gruppen Funktionen
Neue Version der Android- und iOS-App

Großes Update für Whatsapp: Der Messenger überarbeitet seine Gruppen und ergänzt viele neue Features. Hier die Änderungen im Überblick.
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.