Smart-Home

Eufy Security Indoor Cam 2K im Test

© Eufy

Eufy Security Indoor Cam 2K

Pro

  • gute Bildqualität, hohe Auflösung
  • motorisch Schwenken und Neigen
  • Aktivitätszonen, Motiv- und Babyschrei- Erkennung auch ohne Abo
  • Kamerafreigaben für Familienmitglieder oder Gäste
  • umfangreicher Support durch Community-Funktion
  • unterstützt auch Apple Homekit

Contra

  • Cloud-Abo auf Website versteckt
  • nur 2,4-GHz-WLAN

Fazit

connect-Urteil: sehr gut (445 von 500 Punkten); connect-"Testsieger"

Modelle mit motorischem Neigen und Schwenken bildeten bislang die Königsklasse der IP-Kameras. Anker-Tochter Eufy bietet nun ein Indoor-Modell für gerade mal 50 Euro an – ähnlich wie Pearl, TP-Link und Xiaomi im vorliegenden Test.

Das Gerät wartet zudem mit 2K-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und 125 Grad Bildwinkel auf – wobei mehr Panorama auch nicht nötig ist, weil sich der Bildausschnitt ja per App-Fernsteuerung einrichten lässt. Wird die entsprechende Einstellung aktiviert, folgt die Kamera automatisch Personen, Tieren oder Objekten, die sich vor ihr bewegen. Nachts kommen Infrarot-LEDs zum Einsatz.

© Screenshots / Montage: connect

Beweglich: Der Bildausschnitt lässt sich durch motorisches Schwenken und Neigen anpassen.

Die Einschränkung der Bewegungserkennung auf Zonen und die Unterscheidung zwischen Menschen und Haustieren stehen auch ohne Abo zur Verfügung. Ebenso kann die Aufnahme durch Geräusche ausgelöst werden, wobei Eufys KI sogar Babygeschrei identifizieren kann. Nach einer Alarmierung per App steht eine Gegensprechfunktion zur Verfügung.

Von Haus aus speichert die Kamera ihre Aufnahmen auf microSD-Karte. Der von Eufy angebotene Clouddienst ist auf der Hersteller-Website noch etwas versteckt und wird bisher nur zu Dollarpreisen angeboten (2,99 US-$/Monat bzw. 29,99 US-$/Jahr für eine Kamera, 9,99 US-$/Monat bzw. 99,99 US-$/ Jahr für mehrere).

© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Testsiegel connect Testsieger

Neben Alexa, Google Assistant und IFTTT unterstützt die Kamera Apples Homekit. Geheimtipp: Mit „Homekit Secure Video“ lassen sich Aufnahmen dann auch in der iCloud speichern. Für das gelungene Paket heimst die Eufy Security Indoor Cam 2K denn auch den Testsieg ein.

Mehr zum Thema

Smart-Home

WLAN-Überwachungskameras machen das smarte Zuhause sicherer. Wir lassen in unserem IP-Kamera-Test 2019 neun Modelle gegeneinander antreten.
Mit Nachtsicht und Personenerkennung

Eine IP-Kamera überwacht das Zuhause. Die Anker Eufy Cam 2 bietet für 400 Euro zwei Full-HD-Kameras, die mit Alexa und Homekit kompatibel sind.
Raumüberwachung

Anker legt zwei günstige WLAN-Kameras mit Personenerkennung und Nachtsicht in die Regale. Laut Hersteller unterstützen sie Apple Homekit, Alexa und…
Amazon: "Frühe Black Friday Angebote"

Im Vorfeld des Black Friday senkt die Anker-Marke Eufy einmal mehr die Preise. Wir zeigen die Schnäppchen im Check.
Prime Day 2021: Sicherheit fürs Heim

Wer sein Zuhause sicherer machen möchte, findet im Amazon-Shop der Anker-Tochter Eufy zum Prime Day spannende Angebote.