Vergleichstest

Lenovo Ideapad S10

16.7.2009 von Redaktion connect und Bernd Theiss

ca. 1:35 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Drei neue Netbooks im Test
  2. LG X120
  3. Lenovo Ideapad S10
  4. HP Compaq 732EG
  5. Fazit und Lexikon

Für diesen Preis gibt es ein recht kompaktes Gerät, das in der Bautiefe durch den nach hinten überstehenden Akku aber etwas aufträgt. Zudem wirkt das Ideapad schon auf den ersten Griff vergleichsweise schwer, was prompt von der Waage bestätigt wird: Die attestiert dem S10 gut 1300 Gramm.

Lenovo Ideapad S10
Optisch macht das S10 einen robusteren Eindruck, als der Einstiegspreis vermuten lässt
© Fotos: Silke Heyde

Damit wiegt es etwas mehr als der Durchschnitt, kann dafür aber mit einer sehr soliden Bauweise glänzen: Weder knarzt hier das Display noch wackelt der Akku, und auch die Tastatur gibt in der Mitte praktisch nicht nach. Leider hält sich ihre Anordnung nicht ganz an die vom PC vorgegebenen Konventionen, was Blindschreibern einige Anpassungsschwierigkeiten bescheren dürfte.

Gut gefallen konnte dagegen das zuverlässige Touchpad mit seiner konventionellen Tastenanordnung. Beim hellen, gleichzeitig aber auch spiegelnden Bildschirm setzt Lenovo auf die erst jüngst in Mode gekommene Auflösung von 1024 x 576 Pixeln.

Die gegenüber den üblichen 600 vertikalen Bildpunkten fehlenden vier Prozent an Auflösung können bei einigen älteren Programmen allerdings zu Inkompatibilitäten führen. In diesem Fall lässt sich die Auflösung zwar erhöhen, doch das führt zur vertikalen Verschiebung des gesamten Bildschirms, wenn der Mauszeiger in die Nähe des nicht dargestellten oberen oder unteren Bereichs kommt.

Mit der Ausstattung gut im Rennen

Was die Ausstattung angeht, liegt das Ideapad gut im Rennen; die Festplatte der 160-Gigabyte-Klasse wird auch von anderen Netbooks nicht überboten. Wer nur einfache Aufgaben schnell erledigen möchte, kann neben Windows XP auch das besonders schlanke Splashtop von Device VM starten, das neben einfachem Internetaccess, Musik- und Fotofunktionen auch Chat und Skype bietet.

Für höhere Ansprüche etwas knapp bemessen sind die zwei USB-Ports im ansonsten konkurrenzfähig ausgestatteten Anschlussfeld. Bereits in die Kategorie "reichlich" fällt dafür die Ausdauer mit über vier Stunden: Damit lässt sich schon so manche Reise abseits der Steckdose überbrücken.

connect-Urteil: gut

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Lenovo IdeaPad Yoga 11S

CES 2013

Lenovo IdeaPad Yoga 11S: Convertible mit Windows 8

Lenovo zeigt auf der CES das IdeaPad Yoga 11S, eine Tablet-Ultrabook-Kombination mit 11-Zoll-Display, Intel-Prozessor und Windows 8.

Lenovo Ideapad Yoga 13

Testbericht

Lenovo Ideapad Yoga 13 im Test

78,6%

Lenovo hat den Dreh raus: Das Ultrabook Yoga 13 zeigt sich im Test äußerst gelenkig und eröffnet damit neue Einsatzmöglichkeiten.

Lenovo Ideapad Yoga 11s

Testbericht

Lenovo Ideapad Yoga 11s im Test

79,2%

2012 noch eine Vision, heute eine feste Größe: Lenovo präsentiert das gelenkige Ideapad Yoga bereits in dritter Generation. Wo liegt das Geheimnis…

Notebook Laptop

Kaufberatung Laptop

Notebook kaufen - das sollten Sie wissen!

Unser Ratgeber für Notebook-Käufer erklärt unter anderem Geräteklassen und -formen.

Büroutensilien

Marktübersicht Convertibles und Detachables:…

Hybrid-Notebooks mit Windows im Vergleich

Wir erklären den Unterschied zwischen Convertible und Detachable und geben einen Marktüberblick.