Preis, Netzqualität und Service

Normal-Nutzer

Smartphone-Nutzer, die auch auf Netzqualität achten, sind bei 1&1 sowie Congstar am besten aufgehoben.

Während die deutschen Netzbetreiber den Preisverfall wegen des LTE-Ausbaus längst gestoppt haben und sie höhere Datenlimits bestenfalls zu gleichen Monatspreisen liefern, zeigen die Alternativ-Anbieter, wohin die Reise im Discount-Segment geht.

1&1: Viel für wenig Geld

Ganz vorne mit dabei ist 1&1: Für knapp 15 Euro im Monat sind in dem kleinsten Tarif "All-Net-Flat-Special" nicht nur die gesamten Kosten für Telefonie gedeckt, es ist auch ein üppiges Datenvolumen von 2 Gigabyte fürs Highspeed-Surfen enthalten. Noch dazu steht dem 1&1-Kunden das schnelle Vodafone-Netz zur Verfügung. Wer die Kosten senken will, kann das Angebot für fünf Euro weniger im Monat im E-Netz ordern. Vor über sechs Jahren schlossen die Montabaurer mit Vodafone einen Kooperationsvertrag und vertreiben seitdem neben Festnetz auch Mobilfunk. Seit zwei Jahren offeriert der Komplettanbieter Smartphone-Bundles zum geringeren Monatspreis auch im E-Plus-Netz. Die Strategie des hessischen TK-Betreibers geht auf: Auch in der Mobilfunk-Sparte legt 1&1 stetig zu und zählt mittlerweile über 3,4 Millionen Kunden.

Mobilfunkanbieter Tarife

© WEKA Media Publishing GmbH

Mobilfunkanbieter Tarife

Congstar: gut und flexibel

Doch auch mit der Telekom-Zweitmarke Congstar fahren Normalnutzer, die ihr Smartphone regelmäßig im Betrieb haben, ganz gut. Mit einem Monatspreis von 20 Euro sind die Kölner zwar kein Tiefstpreis-Knüller, doch dafür bieten sie jede Menge Inklusivleistung fürs Geld: So sind in den monatlichen Fixkosten nicht nur alle Gespräche, sondern auch SMS unbegrenzt enthalten. Noch dazu gibt's 1 Gigabyte Highspeed-Volumen obendrauf - das reicht nicht nur für den täglichen E-Mail-Abruf dicke, sondern auch für die häufige Kommunikation via Facebook, Twitter und Co. Dabei setzt Congstar wie auch der starke Konkurrent 1&1 auf Flexibilität: Bei beiden können Vertragskunden eine zweijährige Vertragsbindung wählen oder sich von einer Verpflichtung freikaufen - dafür erhöht sich bei den Congstar-Kunden die Einrichtungs-, bei der 1&1-Klientel die Monatsgebühr.

Aldi mit Reset-Option

Ganz ohne Vertragsbindung kommt der Prepaid-Discounter Aldi aus. Noch dazu lässt sich bei der Handelskette ganz geschickt das Datenbudget wieder auffüllen: Nach Verbrauch des Inklusivguthabens können Aldi-Surfer per Reset-Option das Highspeed- Volumen des gebuchten Tarifs jederzeit erneut bestellen und das Datenkontingent bis Monatsende ausschöpfen.

Mehr zum Thema

Mobilfunk Shoptest Telekom
connect Mobilfunk-Shoptest 2016

connect hat 240 Mobilfunk-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz getestet. Wer bietet die beste Beratung?
Tariffinder
Tarife, Netz & Service

connect hat die Smartphone-Bundles von Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland rundum gecheckt. Wer bietet den besten Tarif und Service?
Beliebte Prepaid-Handys
Tarife

Mit Guthabenkarten lässt sich sparen. Doch wie sieht’s mit den Leistungen im Detail aus? connect hat die Tarife der wichtigsten Prepaid-Anbieter…
SIM-Karten-Shopping beim Discounter
Tarife

Viel Leistung für wenig Geld – damit locken Mobilfunk-Discounter. Wir zeigen, welcher Netzbetreiber als Partner hinter den einzelnen Marken steht.
Netzbetreiber-Angebote im Check
Mobilfunk-Tarife

Welcher Netzbetreiber hat für welchen Nutzertyp das beste Angebot? Die Smartphone-Bundles von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 im Komplett-Check.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.