Einstiegs- & Mittelklasse Handys

Oppo A54 5G im Test

© Oppo / Montage: connect

Das Oppo A54 5G gibt es nicht nur in Fluid Black, wie hier im Bild, sondern auch in Space Silver.

Pro

  • starker Lieferumfang mit 18-Watt-Netzteil, Case und Schutzfolie
  • moderne Benutzeroberfläche mit vielen Extras und gutem Software-Support
  • LCD mit guter Leuchtkraft und 90 Hertz
  • Bluetooth 5.1 mit aptX HD
  • Dual-SIM und microSD
  • Klinkenbuchse für Kopfhörer
  • rekordverdächtig lange Akkulaufzeit

Contra

  • knappe Speicherausstattung
  • Funkeigenschaften befriedigend
  • kunststofflastige Haptik

Fazit

connect Test-Urteil: gut (392 von 500 Punkten)

Das A54 5G setzt über 100 Euro tiefer an als das A94er-Modell, und dafür muss der Nutzer auf die kontrastreiche OLED-Technologie und damit auch auf ein Always-on-Display verzichten. Das 6,5 Zoll große LCD liefert aber eine gute Leuchtkraft und dank einer Bildwiederholrate von 90 Hertz auch eine besonders weiche Darstellung von bewegten Inhalten.

Der Fingerabdrucksensor ist nicht unter dem Display (zu teuer), sondern seitlich im Rahmen integriert. Eine sehr alltagstaugliche Lösung, auch, weil der Sensor sehr schnell und zuverlässig arbeitet. Für das Gehäuse verwendet Oppo zwar ausschließlich Kunststoff, setzt diesen aber gekonnt zusammen.

© Weka Mediapublishing GmbH

Das A54 5G von Oppo bekommt in unserem camera quality benchmark für die Fotoqualität des gesamten Kamerasystems insgesamt 43 Punkte.

Mit dem schillernden Farbverlauf auf der Rückseite und den ergonomisch gerundeten Seiten sieht das A54 5G teurer aus, als es ist. Vor Kratzern auf der Rückseite schützt die im Lieferumfang enthaltene transparente Hülle, vorne ist erfreulicherweise bereits eine Schutzfolie aufgeklebt.

Bei Speicher und Performance muss man Abstriche hinnehmen: 4/64 GB sind in dieser Preisklasse leider keine Seltenheit, und Qualcomms Snapdragon 480 5G bringt seinen Nutzer zwar ruckelfrei durch den Alltag, ist in puncto Performance aber spürbar unterhalb der 700er-Serien von Qualcomm und MediaTek angesiedelt. Das System reagiert zwar flüssig, genehmigt sich aber eine Gedenksekunde bei der Drehung ins Querformat oder beim Start einer neuen App.

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Gut vernetzt mit langem Atem

Die Connectivity ist umfangreich: Neben 5G werden WiFi 5 und Bluetooth 5.1 unterstützt, auch Hi-Res Audio über aptX HD. Sogar an eine Klinkenbuchse hat Oppo gedacht. Dual-SIM ist möglich, drei Steckplätze (2 x Nano-SIM und 1 x microSD) lassen dem Nutzer die Oppo A54 5G größtmögliche Wahlfreiheit.

Ein weiteres Charakteristikum in dieser Preisklasse ist ein besonders großer Akku, was auf dem niedrigen Ausstattungsniveau regelmäßig für Laufzeitrekorde sorgt. Dafür reicht es beim A54 5G zwar nicht, mit 14:46 Stunden ist das Phone aber dicht daran.

Gut zu wissen: Die hohe Bildwiederholrate ist kein Akkufresser und senkt die Laufzeit nur um vernachlässigbare 15 Minuten. Ein Schnellladenetzteil gehört erfreulicherweise zum Lieferumfang, aber nicht mit 30 Watt (A94 5G), dem 54er müssen 18 Watt reichen, was bei 270 Euro UVP völlig angemessen ist. Weniger gut gefielen uns die Funkeigenschaften, die die Wertung nach unten drücken, sodass es nur für den dritten Platz in diesem Vergleich reicht.

Mehr zum Thema

Smartphone- und Handy-Vorschau

Im Juli warten einige Smartphone-Neuheiten: Unsere Vorschau zeigt, wann die neuen Geräte auf den Markt kommen und was sie können.
Bestenliste Handlichkeit

Je größer, desto besser? Nicht immer: Wir präsentieren die fünf kompaktesten Modelle der aktuellen Smartphone-Bestenliste.
Smartphone-Duell

Fan Edition gegen das Original: In unserem Smartphone-Duell tritt das Samsung Galaxy S20 FE gegen das Galaxy S20 an. Was sind die Unterschiede?
Oppo A73 5G und Oppo A15

Oppo stellt die neue Smartphones A73 5G und A15 vor. Zum Start gibt es direkt eine Rabatt-Aktion. Hier alle Details zu Preis, Specs und Co.
5G-Mittelklasse-Smartphones

Der 5G-Ausbau schreitet rasant voran. Und immer mehr Smartphones unterstützen den neuen Mobilfunkstandard – auch in der Mittelklasse. Fünf Geräte…