Einstiegs- & Mittelklasse Handys

5G-Smartphones im Vergleichstest: Schnell & günstig

Der neue Mobilfunkstandard 5G wandert in immer tiefere Preisregionen, neu vorgestellte Modelle kosten nur noch 200 Euro. Ein guter Deal – oder gibt es einen Haken? 5 aktuelle 5G-Preisbrecher im Test.

© Oppo

5 aktuelle 5G-Preisbrecher im Test

Es tut sich etwas in den deutschen Mobilfunknetzen. 2021 ist nicht nur das Jahr der 3G-Abschaltung, die Netzbetreiber treiben gleichzeitig den 5G-Ausbau voran. Vodafone hat 5G SA (Standalone, ohne LTE-Anker) gestartet, und die Telekom kann bereits rund 80 Prozent der Bevölkerung einen 5G-Zugang bieten. Auch Telefónica / o2 fährt das Tempo hoch und zündet nach eigener Aussage 2021 den „5G-Ausbauturbo“.

Zugleich kommen immer mehr Endgeräte vom Tablet bis zum Smartphone auf den Markt, die den neuen Standard unterstützen. 5G ist bis zu 100 Mal schneller als LTE und markiert technisch in jeder Hinsicht einen großen Sprung. Weil die Daten nahezu verzögerungsfrei in Echtzeit übertragen werden, sind neue Anwendungsszenarien wie Cloud Gaming möglich.

Wer sich heute ein Smartphone kauft, sollte daher auf 5G Wert legen, unabhängig davon, ob er oder sie den Standard gerade benutzt oder nicht. Denn zum einen ist man damit zukunftsfest unterwegs, zum anderen ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis 5G auch im eigenen Alltag ankommt.

Messenger-App

Unsere Anleitung für alle Whatsapp-Neulinge erklärt die wichtigsten Funktionen in sechs Schritten - von der Einrichtung bis zum Telefonat.

Die neuen SoCs als Fundament Das Angebot an 5G-Smartphones wächst in einem rasanten Tempo, viel schneller als bei der Einführung von LTE. Im vorletzten Jahr waren vereinzelt 5G-Phones zu sehen, 2020 wurde 5G zum Standard in der Highend-Klasse, und heute sehen wir Smartphones, die nur 200 Euro kosten.

Die Grundlage bilden neue Prozessorgenerationen von Mediatek und Qualcomm, bei denen es den Entwicklern gelungen ist, das 5G-Modem direkt auf dem SoC zu integrieren. Das ermöglicht eine effizientere Fertigung und spart am Ende Kosten, sodass die SoCs immer günstiger produziert werden können. Trotzdem ist 5G technisch anspruchsvoller als LTE, und es stellt sich die Frage, ob man als Kunde nicht an anderer Stelle Abstriche hinnehmen muss.

Anders gefragt: Spart der Hersteller bei einem 200-Euro-Modell zugunsten von 5G bei Display und Kamera? Und wie ist es um die Performance bestellt? Erfordert 5G auf jeder Ebene mehr Leistung, oder leidet die Benutzererfahrung unter einem zu schwachen Hauptprozessor? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir fünf aktuelle Modelle mit Preisen zwischen 200 und 400 Euro durch das Testlab geschleust.

  1. Oppo A94 5G im Test (Angebot bei Amazon)
  2. Realme 8 5G im Test (Angebot bei Amazon)
  3. Oppo A54 5G im Test (Angebot bei Amazon)
  4. Xiaomi Poco M3 Pro 5G im Test (Angebot bei Amazon)
  5. Nokia X20 im Test (Angebot bei Amazon)

Weiter geht es zu den einzelnen Smartphones.

Mehr zum Thema

Smartphone- und Handy-Vorschau

Im Juli warten einige Smartphone-Neuheiten: Unsere Vorschau zeigt, wann die neuen Geräte auf den Markt kommen und was sie können.
Bestenliste Handlichkeit

Je größer, desto besser? Nicht immer: Wir präsentieren die fünf kompaktesten Modelle der aktuellen Smartphone-Bestenliste.
Smartphone-Duell

Fan Edition gegen das Original: In unserem Smartphone-Duell tritt das Samsung Galaxy S20 FE gegen das Galaxy S20 an. Was sind die Unterschiede?
Oppo A73 5G und Oppo A15

Oppo stellt die neue Smartphones A73 5G und A15 vor. Zum Start gibt es direkt eine Rabatt-Aktion. Hier alle Details zu Preis, Specs und Co.
5G-Mittelklasse-Smartphones

Der 5G-Ausbau schreitet rasant voran. Und immer mehr Smartphones unterstützen den neuen Mobilfunkstandard – auch in der Mittelklasse. Fünf Geräte…