Sicheres intelligentes Zuhause

Sicherheit daheim: Smart Locks

Komfort trifft auf Sicherheit: Vernetzte Schlösser öffnen die Haustür per App, Fob, auf Zuruf oder ganz von selbst.

Nuki

Bei Smart Locks geht es in erster Linie um Komfort, weniger um den Schutz des Eigenheims – dem potenziellen Einbrecher dürfte es egal sein, ob die Haustür per Schlüssel oder App geöffnet wird. Ein intelligentes Schloss kann aber auch sicherheitsrelevant sein.

Geht der Hausschlüssel verloren, muss oft das Schloss und sämtliche Schlüssel ersetzt werden. Beim Verlust des Smartphones lässt sich die Zutrittsberechtigung dagegen per Software entziehen. Hinzu kommt der Zugewinn an Kontrolle, wenn der Hauszugang von Paketboten oder Nachbarn – etwa zum Blumengießen im Urlaub – beschränkt und protokolliert werden kann. 

Eine einfach zu installierende Lösung stammt von dem umtriebigen österreichischen Start-up Nuki, das sich zumindest im deutschsprachigen Raum bereits ein gewisses Renommee erarbeiten konnte. Um das gleichnamige Smart Lock nutzen zu können, sind keine besonderen baulichen Maßnahmen erforderlich – das batteriebetriebene Gerät wird einfach auf den im Schloss steckenden Schlüssel aufgesetzt, der dann von einem Elek tromotor im Schloss gedreht wird.

Sicherheit daheim: Smart Locks - Nuki

© Nuki / Montage: connect

Combo (Smart Lock & Bridge); 299 Euro

Burg Wächter

Das elektronische Türschloss des renommierten Sicherheitsexperten ermöglicht das Entsperren der Haustür nicht nur per Smartphone-App, sondern auch mithilfe eines Tastencodes und – gegen Aufpreis – sogar via Fingerabdruck.

Im Gegensatz zu anderen Systemen muss bei der Installation des Smart Locks der Schließzylinder gewechselt werden; für den Einbau ist daher ein gewisses handwerkliches Geschick unabdingbar. Außerdem entstehen für etliche Funktionen wie Geofencing oder die Integration weiterer Nutzer zusätzliche Kosten, die über In-App-Käufe realisiert werden.

Sicherheit daheim: Smart Locks - Burg Wächter

© Burg Wächter / Montage: connect

Secu Entry Easy; ab 389 Euro

Danalock

Das Smart Lock aus Dänemark ist in vier Varianten verfügbar: Drei sind mit der separat erhältlichen Danalock-Bridge kompatibel und werden über die hauseigene App gesteuert. Der Unterschied besteht im verwendeten Funkprotokoll: Ergänzend zu Bluetooth sind Zigbee oder Z-Wave möglich. Hinzu kommt eine funktional eingeschränkte Spezialversion, die sich mit Apples Homekit-Framework versteht und in entsprechende Szenarien eingebunden werden kann. Bei allen Varianten ist ein aufpreispflichtiger, Danalock-eigener Schließzylinder erforderlich.

Sicherheit daheim: Smart Locks - Danalock

© Danalock / Montage: connect

V3; ab 149 Euro

Eqiva

Unter der Marke Equiva bietet eQ-3 Produkte an, die weniger komplex sind als die Lösungen der Home-Matic-(IP)-Serie. Das Smart Lock basiert auf der Mechanik des hochwertigen Keymatic vom selben Hersteller, ist aber in Material und Technik einfacher gehalten. Dafür ist das Gerät für 70 Euro ein echtes Schnäppchen.

Die Steuerung erfolgt per App und Blue tooth mit den gängigen Grundfunktionen. Geofencing, Fern- schließen via Internet oder die Integration von Smartwatches oder Sprachassistenten sucht man vergeblich – angesichts des günstigen Preises lässt sich das aber verschmerzen.

Sicherheit daheim: Smart Locks - Eqiva

© Eqiva / Montage: connect

Bluetooth Smart Türschlossantrieb; 70 Euro

Mehr zum Thema

Smartphone-Diebstahl
Handy orten, SIM sperren, Daten löschen

Was tun, wenn das Smartphone verloren geht? Wir verraten, wie Sie das Handy orten, die SIM sperren oder wichtige Daten fernlöschen können.
Smart Home Versicherung - Lohnt sie sich?
Schutzbriefe und Zusatzpolicen

Die Versicherungswirtschaft hat das Smart Home entdeckt. Doch wer braucht solche speziellen Schutzbriefe überhaupt?
IP-Kamera mit Alarm
All-in-One Alarmsystem

Somfy One ist eine All-in-One-Alarmanlage, die einfach per Plug & Play funktionieren soll. Wir haben das kompakte Gerät in der Praxis getestet.
Smarter Rauchmelder
Netatmo Smart Smoke Alarm

Bei einem Wohnungs- oder Hausbrand sollen Rauchmelder Leben retten. Wir haben uns den Netatmo Smart Smoke Alarm näher angesehen.
Starterset von Philips Hue
Aktion

Wer Licht schon immer per Sprache steuern wollte, hat jetzt die Gelegenheit: Zu Philips Hue Starterkits gibt es jetzt ein Echo-Modell gratis. Und so…
Alle Testberichte
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Guter Ton an jedem Ort: Geneva Touring S und L im Test
Lautsprecher: One-Box-Systeme
Die Touring-Serie von Geneva zeigt: Kompaktradios sind heute besser denn je. Die Modelle S und L im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.