Sicheres intelligentes Zuhause

Sicherheit daheim: Rauch- & Wassermelder

Rauchmelder

Rauchwarnmelder sind in jedem Haushalt unverzichtbar, im Smart Home bieten sie jedoch zusätzlichen Nutzen.

Rauchwarnmelder sollten in keinem Haushalt fehlen – in den meisten Bundesländern sind sie sogar verpflichtend vorgeschrieben. Der Vorteil vernetzter Rauchmelder gegenüber einfachen Stand-alone-Geräten: Entdeckt ein Sensor gefährlichen Rauch, schlagen nicht nur alle Melder im Haus auf einmal Alarm – auch jene in nicht betroffenen Räumen –, man wird auch unterwegs darüber informiert. 

Vernetzte Lampen schalten im Brandfall zusätzlich das Licht an. Zudem lässt sich ein smarter Rauchmelder auch als Sirene einer Alarmanlage nutzen, falls keine „echte“ vorhanden ist. In den Security-Sets von Bosch und Innogy ist zumindest ein Exemplar enthalten, ansonsten lassen sich die Geräte gegen Aufpreis ins Smart Home integrieren. Bei Home Matic IP gibt es für rund 150 Euro sogar ein entsprechendes Starterset. Grundsätzlich zu beachten ist die begrenzte Lebenszeit der Sensoren – nach zehn Jahren müssen sie meist erneuert werden.

Sicherheit daheim: Rauchmelder Devolo

© Devolo / S

Vernetzte Rauchmelder (im Bild das Modell von Devolo) schlagen nicht nur akustisch Alarm, sie informieren auch unterwegs via Zentrale und Smartphone.

Mehr lesen

Smartes Licht Philips
Lichtsteuerung im Smart Home

Per Smartphone das Licht dimmen und die Farbe ändern: Das und mehr können Lichtsysteme. Doch welche Funklampen erledigen den Job am besten?

Wassermelder

Wasserschäden verursachen meist hohe Kosten und viel Ärger, lassen sich aber leicht vermeiden.

​Wassermelder sind noch Exoten im Bereich der smarten Sicherheit. Dennoch können sie sehr nützlich sein. Denn der Schaden, den eine übergelaufene Badewanne oder ein geplatzter Schlauch an der Spül- oder Waschmaschine verursacht, kann schnell dramatische Ausmaße erreichen. Wer über ein solches Ereignis zeitnah informiert wird – sei es zu Hause oder unterwegs – und daher in der Lage ist, sofort zu reagieren, kommt meist glimpflich davon. 

Doch die batteriebetriebenen Geräte schlagen nicht nur bei plötzlich auftretenden Wassermassen Alarm – sie registrieren auch schleichende Wasserverluste und sind so ein wirksames Mittel gegen Schimmelbildung im Haus. Wassermelder sind kein Bestandteil von Komplettsets, aber – sofern verfügbar – bei allen Systemen mit der Zentrale verbunden und somit vollständig in das Smart Home integriert.​

Sicherheit daheim: Wassermelder

© Screenshot WEKA / connect

Wassermelder sehen unterschiedlich aus (rechts das Gerät von Devolo, unten die Version von Gigaset), in der Funktionsweise unterschei- den sie sich aber kaum.

Mehr zum Thema

Smartphone orten
Ortungsdienste auf Smartphones

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?
Smart Home Versicherung - Lohnt sie sich?
Schutzbriefe und Zusatzpolicen

Die Versicherungswirtschaft hat das Smart Home entdeckt. Doch wer braucht solche speziellen Schutzbriefe überhaupt?
IFA 201
Live-Ticker

Die IFA 2018 öffnet in Berlin ihre Tore. Wir berichten im Live-Ticker über die Highlights und Neuheiten, die auf der Messe vorgestellt werden.
Medion Life+
IFA 2018

Auf der IFA 2018 zeigt Medion die Life+-Serie für Smart-Home-Einsteiger. Im Angebot sind etwa eine IP-Kamera, eine smarte Kaffeemaschine und…
Whatsapp Kettenbrief
Messenger-Sicherheit

Auf Whatsapp macht wieder ein Kettenbrief die Runde und verspricht bewegliche Emojis. Statt neuer Smileys aktiviert der Nutzer allerdings eine…
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.