Wi-Fi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

TP-Link Archer AX50 im Test

26.8.2021 von Hannes Rügheimer

ca. 1:45 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Vier Wi-Fi 6 Router im Vergleich
  2. AVM Fritzbox 7590 AX im Test
  3. D-Link Exo DIR-X5460 im Test
  4. Huawei AX3 im Test
  5. TP-Link Archer AX50 im Test
  6. 4 Wi-Fi-6 Router: So testet connect & Fazit
TP-Link-Archer-AX50_01
Der TP-Link-Highspeed-Router zählt zu den Einsteigermodellen, hat aber dennoch einiges zu bieten.
© TP-Link

Den TP-Link Archer AX50 gibt es im Onlinehandel ebenfalls deutlich günstiger als zu seinem UVP von 150 Euro, ganz so preiswert wie der Huawei AX3 wurde er jedoch noch nicht gesichtet. Im Routersortiment des chinesischen Herstellers zählt der AX50 zu den Einstiegsmodellen mit Wi-Fi-6 – dennoch lässt er mit 2x2 Multi User MIMO, bis zu 574 Mbit/s auf 2,4 GHz und maximal 2,4 Gbit/s auf 5 GHz sowie vier Gigabit- Ethernet-Post und einer USB-3.0- Schnittstelle nichts vermissen.

Wie bei allen anderen Geräten in diesem Test gibt es keine schnelleren Netzwerkbuchsen als Gigabit-Ethernet. Allerdings lassen sich an geeigneten Routern zwei LAN-Ports per Link-Aggregation kombinieren, was dann den doppelten Datendurchsatz erlaubt.

Ein Modem besitzt der AX50 nicht, es muss extern angeschlossen werden. Dabei ist ein cleveres Extra, dass sich für anbieterseitig restriktiv konfigurierte Internetanschlüsse die MAC-Adresse des originalen Routers klonen lässt. Seine USB-3.0-Schnittstelle nutzt der AX50 für NAS-Funktionen, die per UPnP, FTP oder Samba bereitgestellt werden können und über DynDNS auch aus dem Internet erreichbar sind.

Als Besonderheit lässt sich ein angeschlossenes Speichermedium auch für Apples Backup-Protokoll Time Machine aktivieren. Eine Druckerunterstützung fehlt allerdings. Für Konfiguration und Bedienung stehen auch hier wahlweise eine Weboberfläche oder die für Android und iOS angebotene „TP-Link Tether“-App zur Wahl.

Mit Gastnetz, VPN-Unterstützung, QoS, Kinderschutz und umfangreich konfigurierbarer Firewall bietet die Router-Firmware einen recht kompletten Funktionsumfang. Wer nicht zu tief in die Konfigurationsdetails einsteigen will, erhält auch schon mit der Basiskonfiguration eine praxisgerechte und sichere Umgebung.

Im Messlabor liefert der Archer AX50 Datenraten, die im Mittelfeld liegen: Auf 2,4 GHz sind die maximal erreichten Werte mit 215 Mbit/s nicht allzu schnell, dafür hält der Router hier auch bei hoher Dämpfung beziehungsweise großer Entfernung noch eine Verbindung aufrecht. Im 5-GHz-Band starten die Messungen mit maximal 487 Mbit/s etwas flotter, fallen aber bei zunehmender Dämpfung schnell ab. Der Standby-Verbrauch von 9 Watt ist ebenfalls guter Durchschnitt.

Details: TP-Link Archer AX50

  • Internet: www.tp-link.com/de
  • Gesamtwertung (max. 410 Punkte): 277 Punkte
  • connect-Testurteil: "befriedigend"
  • Ausstattung (145 max.): 117 Punkte
  • Handhabung (65 max.): 56 Punkte
  • Messwerte (200 max.): 104 Punkte

Ausführliche Messdiagramme

Downlink und Uplink, 2,4 GHz und 5 GHz – zu jeder Kategorie unseres Messparcours gibt es ein Abstrahldiagramm wie das unten abgebildete. Sie können daraus das Richtungsverhalten und die Datenraten bei zunehmender Dämpfung ablesen.

TP-Link-AX3000_5GHz_Down
Keine Spitzenwerte: Datenraten und Reichweiten (hier im 5-GHz- Band) des AX50 liegen im Mittelfeld.
© WEKA media publishing GmbH
TP-Link-AX3000_5GHz_Up
Messdiagramm: Uplink auf 5 GHz
© WEKA media publishing GmbH
TP-Link-AX3000_2GHz_Down
Messdiagramm: Downlink auf 2,4 GHz
© WEKA media publishing GmbH
TP-Link-AX3000_2GHz_Up
Messdiagramm: Uplink auf 2,4 GHz
© WEKA media publishing GmbH

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Gaming-Router vs. Standard-Router: AVM, Linksys, Netgear, Telekom & TP-Link im Vergleich

Gaming-Router vs. Standard-Router

Router: AVM, Linksys, Netgear, Telekom & TP-Link im…

Gaming-Router unternehmen alles, um für ihre Besitzer Nachteile bei reaktionsschnellen Multiplayer-Games zu vermeiden. Wir haben drei Topmodelle mit…

5 WLAN-Router im Vergleich: 1&1, AVM & Co.

WLAN-Router

5 WLAN-Router mit Highspeed-Versprechen im Test: 1&1,…

Mit unterschiedlichen Strategien machen sich WLAN-Router auf die Jagd nach Spitzen-Datenraten. Wir haben aktuelle Geräte durch unser anspruchsvolles…

eero-lifestyle

Mesh-System von Amazon

Eero unterstützt ab sofort Apple Homekit

Die WLAN-Router von Eero bieten ein einfach zu errichtendes Mesh-System. Dank Homekit sind die Komponenten ab sofort besser geschützt.

netgear-mk63

WLAN-Booster in schickem Design

Nighthawk: Netgear stellt neue WiFi-6-Mesh-WLAN-Systeme vor

Netgear hat mit den Nighthawk-Modellen MK62 und MK63 zwei starke Pakete für eine performante WLAN-Versorgung zu Hause im Portfolio.

8 WiFi-6 Router im Vergleichstest

Wi-Fi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

8 Wi-Fi-6 Router im Vergleichstest

Nun können wir im verlagseigenen TestLab auch den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 messen. Den Aufschlag für unseren aktualisierten WLAN-Routertest machen…