Wi-Fi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

AVM Fritzbox 7590 AX im Test

26.8.2021 von Hannes Rügheimer

ca. 2:15 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Vier Wi-Fi 6 Router im Vergleich
  2. AVM Fritzbox 7590 AX im Test
  3. D-Link Exo DIR-X5460 im Test
  4. Huawei AX3 im Test
  5. TP-Link Archer AX50 im Test
  6. 4 Wi-Fi-6 Router: So testet connect & Fazit
AVM_FRITZBox_7590_AX
Der aktuelle Toprouter von AVM dient nach wie vor als Telefonzentrale mit DECT-Basis
© AVM

Die für 270 Euro angebotene Fritzbox 7590 AX ist der aktuelle Toprouter von AVM. Sie basiert auf dem Wi-Fi-5-Modell 7590, wurde aber um Wi-Fi-6-Funktechnik erweitert. Höherer Kühlbedarf und angepasste Antennen bewirken, dass das Gehäuse etwa einen Zentimeter höher ist als das der 7590 ohne AX. Mit Multi-User-MIMO liegen die theoretischen Maximal-Datenraten bei 1200 Mbit/s auf 2,4 GHz und 2400 Mbit/s auf 5 GHz.

Wi-Fi-5-Clients können sich wie beim Vorgänger mit bis zu 800 beziehungsweise 1733 Mbit/s verbinden. Von der modernisierten Funktechnik abgesehen entspricht die Ausstattung der bekannten Fritzbox 7590 (ohne den Namenszusatz AX). Nach wie vor dient das Gerät als Telefonzentrale mit einer DECT-Basis für bis zu sechs Endgeräte, zwei analogen Telefonschnittstellen und einer S0-Buchse für noch vorhandene ISDN-Geräte.

Dazu kommen zwei USB-3.0-Buchsen, an denen sich zum Beispiel Speichermedien oder im Der ideale Partner für die Fritzbox 7590 AX ist der für 219 Euro erhältliche FritzRepeater 6000. Er besitzt insgesamt drei Wi-Fi-6-Module – eines für 2,4 GHz (max. 1200 Mbit/s) und zwei für 5 GHz (max 2400 Mbit/s). Alle drei unterstützen 4x4 MIMO, weshalb der Repeater insgesamt zwölf Antennen aufbietet. Zum Zu- und Ableiten der Daten gibt es je eine 2,5-Gbit/s- und eine 1-Gbit/s-Ethernet- Buchse.

Testsiegel connect Testsieger
Testsiegel connect Testsieger
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Da der FritzRepeater 6000 Kontakt zu einer Fritzbox 7590 AX über eines seiner 5-GHz-Module im Heimnetz geteilte Drucker anschließen lassen. Leider ist auch die Bestückung mit Netzwerkbuchsen unverändert – hier bleibt es bei vier LAN-Buchsen und einer WAN-Buchse, die alle maximal Gigabit-Ethernet unterstützen. Dabei würden die hohen möglichen Datenraten von Wi-Fi 6 nahelegen, wenigstens eine 2,5-Gbit/s-Buchse einzubauen, wie es AVM etwa beim Kabelmodell Fritzbox 6660 auch getan hatte.

Kabelanschlüsse liefern zwar weit höhere Maximaldatenraten als DSL – doch in Heimnetzen, die bereits auf Multi-Gigabit-Technik setzen, wäre diese Option nützlich gewesen. Das war dann aber auch schon der wesentliche Kritikpunkt an der 7590 AX. Die zum Testzeitpunkt aktuelle FritzOS- Version 7.28 bietet den vollen Umfang an AVMs Komfortfunktionen: von Telefonie bis Smart Home, von Gastnetz bis Kinderschutz und von Mesh-Verwaltung bis Multimedia-Sharing.

Zudem ist die 7590 AX als Mitglied der Riege aktueller AVM-Topmodelle bei künftigen Updates mit als Erste dabei. In den Labormessungen erzielt das Gerät gegen den zum Messen verwendeten Wi-Fi-6-Client mit 2x2 MIMO (siehe „So testet connect“ auf der folgenden Doppelseite) gute Messwerte. Maximal haben wir 426 Mbit/s auf 2,4 GHz ermittelt, auf 5 GHz waren es 759 Mbit/s. Bei zunehmender Dämpfung fallen die Datenraten auf 5 GHz erwartungsgemäß schneller ab als auf 2,4 GHz. Der mit 14,5 Watt recht hohe Stromverbrauch dürfte der höheren WLAN- und Systemleistung geschuldet sein.

Details: AVM Fritzbox 7590 AX

  • Internet: www.avm.de
  • Gesamtwertung (max. 500 Punkte): 433 Punkte
  • connect-Testurteil: "Testsieger, sehr gut"
  • Ausstattung (200 max.): 177 Punkte
  • Handhabung (100 max.): 97 Punkte
  • Messwerte (200 max.): 159 Punkte

Ausführliche Messdiagramme

Downlink und Uplink, 2,4 GHz und 5 GHz – zu jeder Kategorie unseres Messparcours gibt es ein Abstrahldiagramm wie das unten abgebildete. Sie können daraus das Richtungsverhalten und die Datenraten bei zunehmender Dämpfung ablesen.

AVM-FritzBox-7590-AX_5GHz_Down
Schneller Abfall: Auf 5 GHz sinken die Datendurchsätze bei zunehmender Dämpfung bzw. Entfernung recht schnell.
© WEKA media publishing GmbH
AVM-FritzBox-7590-AX_5GHz_Up
Messdiagramm: Uplink auf 5 GHz
© WEKA media publishing GmbH
AVM-FritzBox-7590-AX_2GHz_Down
Messdiagramm: Downlink auf 2,4 GHz
© WEKA media publishing GmbH
AVM-FritzBox-7590-AX_2GHz_Up
Messdiagramm: Uplink auf 2,4 GHz
© WEKA media publishing GmbH

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Gaming-Router vs. Standard-Router: AVM, Linksys, Netgear, Telekom & TP-Link im Vergleich

Gaming-Router vs. Standard-Router

Router: AVM, Linksys, Netgear, Telekom & TP-Link im…

Gaming-Router unternehmen alles, um für ihre Besitzer Nachteile bei reaktionsschnellen Multiplayer-Games zu vermeiden. Wir haben drei Topmodelle mit…

5 WLAN-Router im Vergleich: 1&1, AVM & Co.

WLAN-Router

5 WLAN-Router mit Highspeed-Versprechen im Test: 1&1,…

Mit unterschiedlichen Strategien machen sich WLAN-Router auf die Jagd nach Spitzen-Datenraten. Wir haben aktuelle Geräte durch unser anspruchsvolles…

eero-lifestyle

Mesh-System von Amazon

Eero unterstützt ab sofort Apple Homekit

Die WLAN-Router von Eero bieten ein einfach zu errichtendes Mesh-System. Dank Homekit sind die Komponenten ab sofort besser geschützt.

netgear-mk63

WLAN-Booster in schickem Design

Nighthawk: Netgear stellt neue WiFi-6-Mesh-WLAN-Systeme vor

Netgear hat mit den Nighthawk-Modellen MK62 und MK63 zwei starke Pakete für eine performante WLAN-Versorgung zu Hause im Portfolio.

8 WiFi-6 Router im Vergleichstest

Wi-Fi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

8 Wi-Fi-6 Router im Vergleichstest

Nun können wir im verlagseigenen TestLab auch den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6 messen. Den Aufschlag für unseren aktualisierten WLAN-Routertest machen…