Report: 5G-Ausbau weltweit

5G-Abdeckung weltweit: Roaming - 5G auch auf Auslandsreien nutzen?

© umlaut / Montage: connect

Die per Crowdsourcing ermittelte 5G-Abdeckung Europa (KW 26/39-2020)

Sein 5G-Smartphone auch per Roaming im Ausland zu nutzen, ist noch keine Selbstverständlichkeit. Aber die Liste von Roamingländern und -netzen wächst ständig.

Wer sich an die Datenraten und Latenzen von 5G gewöhnt hat, möchte diesen Mobilfunkkomfort auch auf Auslandsreisen nicht mehr vermissen. Doch 5G-Roaming stellt die Netzbetreiber vor neue Herausforderungen.

Zum einen umfassen die bestehenden Roamingvereinbarungen den neuen Standard nicht – seine Nutzung muss also mit jedem Partnernetz nachverhandelt werden. Zum anderen erfordert der Zugang zum schnellsten Funkstandard auch technische Erweiterungen an den Übergabepunkten zwischen den Netzen.

© umlaut / Montage: connect

Die per Crowdsourcing ermittelte 5G-Abdeckung Europa (KW17-2021)

Doch in den letzten Monaten ist die Liste von Ländern, in denen 5G-Roaming für deutsche Nutzer bereits möglich ist, schnell gewachsen – siehe unten. Nur O2 unterstützte bis Redaktionsschluss noch kein 5G-Roaming – lange dürfte aber auch dies nicht mehr dauern.

Zumindest im EU-Ausland dürfte die 5G-Nutzung per Roaming ohnehin wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Denn im kommenden Jahr will die EU-Kommission die zunächst nur bis Mitte 2022 gültige EU-Roamingverordnung um voraussichtlich zehn Jahre verlängern.

„Die Verbraucher müssen sicher sein, dass sie bestimmte 5G-Anwendungen und -Dienste auch im Roaming nutzen können“, ließ die EU-Kommission in diesem Zusammenhang bereits verlautbaren. Wenn es zu keinen Verzögerungen kommt, könnte 5G-Roaming also vielleicht schon zum 15. Juni 2022 EU-weit zum Standard werden.

5G-Mittelklasse-Smartphones

Der 5G-Ausbau schreitet rasant voran. Und immer mehr Smartphones unterstützen den neuen Mobilfunkstandard – auch in der Mittelklasse. Fünf Geräte…

Telekom

Bulgarien (A1), China (China Mobile, China Unicom), Frankreich (Bouygues), Griechenland (Cosmote), Hongkong (CSL), Israel (IL Pelephone), Italien (TIM), Lettland (Tele 2), Niederlande (T-Mobile), Östereich (Magenta Telekom), Polen (T-Mobile) Schweden (Tele 2), Schweiz (Sunrise), Südkorea (SK Telecom, KT Freetel), Taiwan (Far EasTone, Vibo, TCC), Thailand (AIS), USA (T-Mobile), Vereinigte Arabische Emirate (DU)

Vodafone

Australien (Vodafone), Bulgarien, China (China Mobile), Finnland, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Neuseeland (Vodafone), Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Schweiz (Swisscom), Spanien, Taiwan, Thailand, Ungarn, Vereinigte Arabische Emirate

O2/Telefónica

bislang noch kein 5G-Roaming

Mehr zum Thema

Mobile Zukunft

Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde das verspricht die nächste Mobilfunkgeneration 5G. Lesen Sie, wie das gehen soll und warum es auch nötig…
connect conference 2017

Bei der connect conference 2017 wurden große Ideen rund um 5G, Mobilfunk und vernetztes Fahren diskutiert. Die Details lesen Sie hier.
Kindgerechtes Tablet: jugendfreie Inhalte,…

Die Kids Editions der Amazon-Tablets zeigen Kindern den Weg in die digitale Welt - und das für Eltern relativ sorgenfrei.
The Virtual Space for Technology

5G, Netzausbau, E-Mobility und mehr standen beim TECVERSUM im Mittelpunkt. Die Stände der virtuellen Messe sind jetzt frei zugänglich.
5G-Anwendungen der Zukunft

Der 5G-Ausbau schreitet kontinuierlich voran. Bei Wayra in München können Start-ups nun an den 5G-Anwendungen der Zukunft arbeiten.