Praxistipps

Kostenlose Bildverwaltung- und Bearbeitung: Irfan View

Irfan View eignet sich vor allem als schneller Bildbetrachter - wer die grundlegenden Bedienschritte kennt, möchte das Tool nicht mehr missen.

Um ein Bild anzuschauen, muss man nicht einmal die Maus anfassen: Es genügt, das Bild auszuwählen und dann die Return-Taste zu drücken. Ein weiterer Druck auf Return bringt eine  bildschirmfüllende Darstellung. Das vorige oder nächste Bild im Verzeichnis öffnet man mit den Pfeiltasten bzw. der linken oder rechten Maustaste. Mit "Esc" verlässt man den Vollbildmodus, ein weiterer Druck auf diese Taste beendet das Programm.

Hilfreiche Features

Besonders zwei Funktionen von Irfan sind sehr hilfreich: Mittels Batch-Umbenennung kann man Bildern mit dem automatischen Kameranamen a la "DSC00X" sprechendere Bezeichnungen wie etwa "Italien001-Italien255" geben. Ebenfalls toll: Öffnet man ein Bild, lassen sich durch Drücken der Taste "T" alle weiteren Fotos im selben Verzeichnis als Minibilder darstellen. Zudem kann man in dieser Ansicht einzelne Bilder mit gedrückter "Strg"-Taste auswählen und in einem Rutsch verlustfrei drehen. www.irfanview.de

Mehr zum Thema

6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.
Handy gegen Schäden und Diebstahl versichern

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co.?
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Ortungsdienste auf Smartphones

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?