Praxistipps

Kostenlose Bildverwaltung- und Bearbeitung: Picasa

Google strebt die Weltherrschaft an. Das kann man nun finden, wie man will, aber als Fotoamateur kommt man nicht umhin, Googles kostenlosem Bildbetrachter Picasa etwas Aufmerksamkeit zu schenken. 

Picasa bringt Ordnung in die Fotosammlung, indem es die auf dem Computer gespeicherten Bilder als Miniaturen darstellt und nach Ordner und Datum sortiert. Ohne weiteres Zutun sind so viele Bilder schnell gefunden. Freude macht zudem die sehr flüssige Navigation durch den Bilderbestand, beispielsweise per Mausrad. Auch die Bedienung ist denkbar einfach und übersichtlich. Die zusätzlich mögliche Verschlagwortung der Fotos macht Picasa zum idealen Bildverwaltungstool für Amateure und Hobbyfotografen.

Kleine Korrekturen sind drin

Die Bearbeitungsfunktionen beschränken sich bei Picasa auf wenige Funktionen, aber diese Einfachheit hat durchaus ihren Charme, da kleinere Bildkorrekturen so sehr einfach sind. Praktisch sind auch die schon integrierten Links zu Bilderdiensten, über die man aus Picasa heraus die Bilder sofort online bestellen kann. http://picasa.google.com

Mehr zum Thema

6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.
Handy gegen Schäden und Diebstahl versichern

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co.?
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Ortungsdienste auf Smartphones

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?