DECT-Produktion

Montage im 6-Sekunden-Takt

11.5.2010 von Redaktion connect und Wolfgang Boos

ca. 1:05 Min
Ratgeber
  1. DECT-Telefone aus Deutschland - vom 3D-Modell zum fertigen Telefon
  2. Vom Grafitrohling zur Form
  3. Prototypen im Härtetest
  4. Vollautomatisch: Herstellung und Transport
  5. Montage im 6-Sekunden-Takt

Die Platinen für Basis und Mobilteil werden in die Gehäuse gesetzt, an einer folgenden Maschine kommen Kontakte auf die Platinen, setzen das Gerät unter Strom, spielen in sechs Sekunden die länderspezifischen Firmwaremodule ein und checken die Geräte durch. Ist alles in Ordnung, werden die Gehäuse zusammengesetzt, bei manchen Modellen noch Schrauben automatisch eingesetzt und festgezogen  - und fertig ist das Gerät.

1300 Varianten von DECT-Telefonen werden in Bocholt derzeit produziert, das Ganze just in time für die Kunden wie beispielsweise T-Home - und ab einer Losgröße von 50 Stück. Da ist man nicht mehr weit vom individuellen Telefon entfernt. Demnächst könnte der Kunde vielleicht sein DECT am PC zusammenstellen und das gewünschte Gerät wenige Tage später vom Postboten in Empfang nehmen.

Am Ende der Produktionslinie treffen wir dann doch noch einige Menschen, die mit dem Verpacken der DECTs beschäftigt sind. Hier sind Menschen noch flexibler und günstiger als Maschinen, denn Geräte für den Export müssen meist mit unterschiedlichen Steckern und Bedienungsanleitungen bestückt werden.

Bei den Kosten auf Augenhöhe

Alle Prozesse werden ständig analysiert und weiter optimiert, denn nur durch konsequente Automatisierung von Standardabläufen kann man der Fernost-Konkurrenz in Sachen Kosten Paroli bieten.

Und das gelingt den 1450 Mitarbeitern, die trotz der fast menschenleeren Hallen in Bocholt arbeiten: Sie produzieren exzellente Qualität zu konkurrenzfähigen Kosten. Fortschritt und Zukunft  in Deutschland gibt's eben nur durch Innovationen - in Bocholt kann man sich ein Bild davon machen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Siemens Gigaset C595

Testbericht

Gigaset C595

59,2%

Mit der neuen C-Klasse und speziell dem C595 legt Siemens Gigaset ein Top-Schnurlostelefon vor, das nicht nur up to date, sondern auch zukunftssicher…

Siemens Gigaset E495

Testbericht

Gigaset E495

80,0%

Telefon mit Nehmerqualitäten: Das Gigaset-Outdoor-DECT E495 kombiniert Robustheit mit vielfältigen Siemens-Features und einfacher Bedienung.

Testbericht Gigaset SL785

Testbericht

Gigaset SL785 (Update)

59,4%

<div>Es gibt eine neue Nummer eins in der Bestenliste bei den DECT-Telefonen: Mit dem Gigaset SL785 ist ein Luxus-Gerät mit vielen Neuerungen…

Gigaset S685IP

Testbericht

Gigaset S685IP

81,0%

Mit einer mehr als ordentlichen Akustik sowohl im HD- als auch im Narrowband-Betrieb und üppiger Funktionsvielfalt schafft es das CAT-iq-Gigaset auf…

Gigaset E495

Akustik-Nachtest

Gigaset E495 im Test

80,0%

Beim ersten Test 2009 hinterließ das Outdoor-DECT E495 einen guten Eindruck, und auch zwei Jahre später muss es nicht klein beigeben.