Dauertest Nokia N85

Software

© Archiv

Nokia Maps 3.0: Die hauseigene, kostenlose Navigationssoftware Nokia Maps 2.0 hat das N85 schon serienmäßig an Bord. Wer jedoch bereits sehen und erleben möchte, was die nächste Generation so alles zu bieten hat, der kann sich auf http://betalabs.nokia.com/betas/ current eine Beta-Version der Nokia Maps 3.0 herunterladen und über die PC-Suite auf seinem Handy installieren.

Neben zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen zeigt Nokia Maps 3.0 nun sogar einige Points of Interest (POI) in 3-D an (siehe Screenshot). Zudem lassen sich Routen unter http://maps.ovi.com planen und dann mit dem Handy synchronisieren. Auch dieser Dienst ist noch im Beta-Stadium und kann daher, wie das Programm selbst, noch einige Fehler aufweisen. Dennoch lohnt sich das Ausprobieren auf alle Fälle.

© Archiv

AccuWeather: Wer eine zuverlässige und umfangreiche Auskunft über die Wetterlage in seiner oder in einer beliebigen Stadt auf dem Handy haben möchte, dem bietet das N85 unter "Hauptmenü/Laden!/ Programme/Widgets" ein kleines und kostenloses Programm mit dem Namen "AccuWeather" zum Download an.

Hier genügt es, den Namen der Stadt einzugeben, und schon erhält man eine Vielzahl von Wetterinformationen inklusive einer Wetter-Ansichtskarte und einer stündlichen Vorhersage. Der Abruf der Wetterinformationen erfolgt über eine Datenverbindung, daher sollte man zuvor einen geeigneten Datentarif buchen.

© Archiv

Besserer Rechner: Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Alltag erleichtern. So auch beim "Enhanced Calculator for S60", einem kostenlosen wissenschaftlichen Taschenrechner für Serie-60-Handys. Zu bekommen ist das kleine Programm, das den serienmäßigen Rechner vom Funktionsumfang her weit in den Schatten stellt, unter http://betalabs.nokia.com/betas/archived.

© Archiv

Google Maps: Manchem User ist die Bedienung von Nokia Maps etwas zu kompliziert. In dem Fall bietet es sich an, Google Maps auf das N85 zu laden. Mit dem Programm hat der User einen starken Routenplaner an Bord, der sich seine Kartendaten oder auch Satellitenbilder allerdings per Datenverbindung herunterlädt. Zu haben ist das Programm unter www.google.com/mobile/ gmm. Ebenfalls kostenlos

Mehr zum Thema

Schritt für Schritt

Datendienste, Sicherheitseinstellungen oder ganz einfach die Klingeltöne: Wir zeigen, wie Sie Ihr Windows Phone Ihren Bedürfnissen anpassen.
Windows Phone

Ende Oktober startete Microsoft Windows Phone 8. Wie steht die neue Plattform nach gut 100 Tagen da? Ein Fazit.
MWC 2013

Phablets, Prozessoren, HDR-Kameras, neue Bedienkonzpete und Wearables: Wir zeigen die 10 wichtigsten Trends des Mobile World Congress 2013.
Startscreen, Apps, SMS und Bing

Unter der angenehm reduzierten Oberfläche des modernen Windows Phone schlummern etwa beim Nokia Lumia 925 ungeahnte Möglichkeiten.
Handy-Hersteller-Historie

Als Weltmarktführer hat Nokia einst die mobile Kommunikation revolutioniert. Dann häuften sich die Managementfehler. Nun ist die Traditionsmarke…