Von Smart Home bis CAT-iq

WLAN-Zubehör: Router im Netzwerk optimal ergänzen

WLAN-Router sind die Zentrale im Heimnetzwerk und dienen somit oft auch als Telefonanlage, Smart-Home-Basis oder Netzwerkspeicher. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Router mit Zubehör erweitern können.

Inhalt
  1. WLAN-Zubehör: Router im Netzwerk optimal ergänzen
  2. 5 Tipps: Das wichtigste Heimnetz-Zubehör
  3. WLAN-Leistung mit Zubehör tunen
WLAN Repeater

© AVM

Router-Funktionen ergänzen: Wenn es etwas schneller oder stabiler sein soll, hilft möglicherweise spezielles WLAN-Zubehör.

Als Schnittstelle zum Internet und Basisstation aller im Heimnetz genutzten WLAN-Verbindungen kommt dem Router fast automatisch die Rolle einer Netzwerkzentrale zu. Deshalb übernehmen höherwertige Modelle auch noch eine Reihe weiterer Funktionen.

Vor allem an IP-basierten Anschlüssen ist es sinnvoll, dass der Router auch als Mini-Telefonanlage und damit als Basisstation für schnurlose Telefone dient. Damit in dieser Konstellation auch die höhere Sprachqualität von HD-Voice und die Komfortfunktionen IP-basierter Anschlüsse zur Verfügung stehen, sollten sowohl Router als auch Telefone CAT-iq unterstützen (Cordless Advanced Technology – internet and quality), die Erweiterung des Schnurlosstandards DECT um Internetfunktionen und HD-Voice.

Breites Angebot an Zubehör

Auch Smart-Home-Talente sind in unterschiedlicher Ausprägung in vielen Routern zu finden – vor allem, wenn sie auf dem von DECT abgeleiteten DECT ULE (Digital Enhanced Cordless Telecommunications Ultra-Low Energy) basieren. Aber auch andere Smart-Home-Standards wie Z-Wave oder Zigbee finden sich in einigen Angeboten oder lassen sich bei Bedarf nachrüsten.

Und last but not least können die Netzwerkzentralen auch Daten gemeinsam für mehrere Endgeräte im Heimnetz bereitstellen beziehungsweise von diesen Geräten zentral sichern.

Mehr lesen

Devolo dLAN 1200+ WIFI ac
Galerie
WLAN: Das richtige Zubehör fürs Heimnetz

Datensicherung, mehr Komfort beim Telefonieren oder smarte Haussteuerung - diese Produkte bieten sich an, um das heimische WLAN sinnvoll zu erweitern.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, welche Kategorien von Zubehör für Ihr Heimnetz zur Verfügung stehen und was Sie bei seiner Auswahl und Nutzung beachten sollten.

Smart-Home-Router

In manchen DSL- und WLAN-Routern sind die Funktionen einer Smart-Home-Basis bereits eingebaut.

Für gelegentliche Nutzung können manche Router die Funktion eines zentralen Netzwerkspeichers übernehmen. Höhere Ansprüche erfüllen Spezialgeräte. Smart-Home-Systeme brauchen eine Zentraleinheit, die zudem für Fernzugriffe mit dem Internet verbunden ist. Da liegt es nahe, die Smart-Home-Basis gleich in den Router zu integrieren.

Fritzboxen von AVM können mit DECT-ULE-Komponenten kommunizieren – aus dem AVMeigenen Angebot oder auch von Drittherstellern. Die Smart-Home- Funktionen baut AVM mit jedem Update von Fritz OS weiter aus. Der Telekom Speedport Smart 2 (160 Euro) ist WLAN-Router und Smart-Home-Basis. DECTULE hat er schon an Bord, Zigbee und Home Matic lassen sich per Funkstick (30 Euro) nachrüsten.

Der TP-Link SR20 unterstützt von Haus aus die Smart-Home- Protokolle Zigbee und Z-Wave. Allerdings sind von diesem 2016 vorgestellten Smart-Home- Router nur noch Restbestände erhältlich, Nachfolge ungewiss.

IP-Telefone für Router

Eigens für IP-Telefonie entwickelte Schnurlostelefone lassen sich für mehr Komfort und Sprachqualität direkt an einschlägigen IP-Routern anmelden.

Mit der Umstellung auf IP-Telefonie übernehmen entsprechend ausgestattete Router die Funktion einer Telefonanlage. Wenn sie eine integrierte DECT/CATiq- Basis besitzen, ist es sinnvoll, schnurlose Telefone direkt dort anzumelden – und nicht an einer separaten Basisstation, die per TAE-Kabel am Router hängt.

Telekom und AVM bieten Schnurlostelefone an, die zwar prinzipiell an allen DECT-Basen funktionieren – ihre Menüführung ist jedoch am besten auf die Router aus eigenem Hause ausgelegt. Bei Gigaset sind die Telefonmodelle mit dem Namenszusatz HX besonders für die Zusammenarbeit mit Speedports, Fritzboxen und CAT-iqtauglichen Routern von TP-Link abgestimmt. Und auch Panasonic fertigt IP-Mobilteile, die für eine direkte Anmeldung an IP-Routern vorgesehen sind.

Mehr lesen

8 WLAN Repeater im Vergleich
Wie funktioniert kabelloses Internet?

Damit Ihr WLAN stabil und schnell läuft, sollten Sie seine technischen Hintergründe kennen. Erfahren Sie alles Wichtige über die nützlichen Funknetze.

Netzwerkspeicher

Für gelegentliche Nutzung können manche Router die Funktion eines zentralen Netzwerkspeichers übernehmen. Höhere Ansprüche erfüllen Spezialgeräte.

Auch die Bereitstellung eines zentralen Speicherlaufwerks im Netzwerk (Network-Attached Storage; NAS) können manche Router übernehmen. AVMs Fritzboxen stellen dafür je nach Modell bereits einige MB internen Speicher bereit. Mit USB-Festplatten oder -Sticks lässt er sich bei Bedarf erweitern.

Wird allerdings hohe Leistung benötigt und/oder möchte man von vielen Geräten gleichzeitig auf den Netzwerkspeicher zugreifen, empfiehlt es sich, dafür ein separates Gerät einzusetzen.

Infrage kommen Netzwerkfestplatten mit eingebauter WLAN-Basis (wie MyPassport Wireless von Western Digital) oder NAS-Systeme (etwa von Synology oder QNAP). Letztere hängen üblicherweise per Netzwerkkabel am Router, lassen sich mit optionalen WLAN-Sticks aber auch drahtlos anbinden.

Auf der nächsten Seite verraten wir Ihnen das wichtigste Zubehör fürs Heimnetz.

Mehr zum Thema

8 WLAN Repeater im Vergleich
Wie funktioniert kabelloses Internet?

Damit Ihr WLAN stabil und schnell läuft, sollten Sie seine technischen Hintergründe kennen. Erfahren Sie alles Wichtige über die nützlichen Funknetze.
Fritz!App WLAN für iOS
Drahtlosnetzwerk prüfen

AVM hat die Fritz App WLAN für iOS veröffentlicht. Lesen Sie, was der Download aus dem App Store für Sie und Ihr heimisches Drahtlosnetzwerk bringt.
Netgear orbi: Satelliten und Router
Amazon Herbst-Angebote-Woche

Das Netgear Orbi-System ermöglicht lückenloses WLAN im ganzen Haus. Das Luxus-Mesh-System gibt es im Amazon Tagesangebot heute deutlich günstiger.
WLAN-Router
Neues Testverfahren

connect kann die Leistungen von WLAN-Endgeräten jetzt objektiv in seinem Testlab messen. Zum Start testen wir fünf verbreitete WLAN-Router.
So testet connect WLAN-Router
Testverfahren

Um im connect-Test zu punkten, müssen WLAN-Router in einer aufwendigen Geschwindigkeitsmessung bestehen. Wir stellen das Testverfahren vor.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.