Testbericht

LTE-WLAN-Hotspot Huawei E5372 im Praxistest

Speed für alle: Der LTE-WLAN-Hotspot E5372 von Huawei für 150 Euro zeigt im Test, dass er LTE in der neuesten Ausbaustufe beherrscht.

© Hersteller

Huawei E5372

Pro

  • LTE-Cat-4 (bis 150 Mbit/s)
  • Pentaband-LTE
  • Quadband-UMTS/GSM
  • Display
  • Micro-SD-Slot
  • 2 Antennenanschlüsse für Diversity /MMO
  • 1760-mAh-Wechselakku
  • WLAN-Repeater

Contra

  • WLAN nicht auf 5 GHz

Der LTE-WLAN-Hotspot E5372 von Huawei eignet sich für die neue, Cat 4 genannte Ausbaustufe von LTE mit Geschwindigkeiten bis 150 Mbit/s. Für etwa 150 Euro ist der kleine Hotspot zu haben. Er nutzt alle in Deutschland verwendeten und geplanten LTE-Frequenzen, alle anderen hiesigen Mobilfunkstandards schöpft er ebenfalls voll aus.

Mobile WLAN-Hotspots im Vergleich

Dank eigenem Display ist das Setup besonders einfach, zusätzlich hilft eine recht ausführliche, englischsprachige Bedienungsanleitung. Der in der Praxis sehr ausdauernde Hotspot kann, etwa in Hotels, auch als Repeater für die Verteilung eines WLAN-Zugangs auf mehrere Geräte genutzt werden.

© Hersteller

Mehr zum Thema

Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett…
Testbericht

Der Wireless Flash Drive kann Smartphones ohne Micro-SD-Slot zu viel Speicher verhelfen. Das Sandisk Connect WFD lässt sich dank wechselbarer…
Mobilfunk im Zug

Pendler schätzen Züge mit guter Internetverbindung. Wie selbstverständlich ist ein guter Handy-Empfang im Regionalverkehr, in Regionalzügen und…
Mobilfunk in der Bahn

Schnelle ICE und IC verbinden Großstädte, doch dabei entfernen sie sich von der stabilen Mobilfunkversorgung, wie unsere Messungen zeigen.
LTE-Router

Erst auf den zweiten Blick entpuppt sich der im eleganten Smartphone-Look designte Huawei Prima als LTE-Mobilrouter.