LTE-Router

Huawei Prime E5878 im Test

Der Huawei Prime E5878 entpuppt sich im Test erst auf den zweiten Blick als LTE-Mobilrouter. Was man kurz für ein elegantes Smartphone halten könnte, erweist sich als einer der kompaktesten und leichtesten Router für LTE.

© Huawei

Huawei Prime E5878

Huawei Prime E5878

connect-Urteil

Den Prime E5878 schickt Huawei neben den für die Telekom und Vodafone gebauten Kandidaten unter eigenem Namen ins Rennen. Maße und Material erinnern an ein iPhone 4 - damit ist der Huawei Prime einer der derzeit kompaktesten und leichtesten LTE-Router.

Ausstattung

Dafür ist sein Akku nicht wechselbar und Anschlüsse für externe Antennen oder einen Micro-SD-Slot sucht man vergebens. Die Anzeigen auf dem winzigen OLED-Display und das Bedienkonzept direkt am Gerät fallen noch minimalistischer aus als bei anderen Mobilroutern. So dient das Display nur für Statusanzeigen, Einstellungen lassen sich darüber nicht vornehmen.

Bedienung

Über die per WLAN erreichbare, mehrsprachige Konfigurationsoberfläche steht aber der komplette Funktionsumfang wie bei den größeren Huawei-Modellen bereit. Clever ist die Funktion "WLAN Extender": Findet der E5878 ein ihm bekanntes WLAN, arbeitet er auf Wunsch als Repeater und vergrößert die Reichweite.

© Huawei

Die Weboberfläche entspricht anderen Huawei-Routern.

Ausdauer und Funkeigenschaften

Im Praxistest erreichten wir knapp über fünf Stunden Laufzeit - damit schneidet der Prime eher durchschnittlich ab. Der beste von connect gemessene LTE-Router, die Telekom Speedbox LTE mini II, kommt auf über neun Stunden Ausdauer. Seine Funkeigenschaften brauchen sich vor anderen Mobilroutern nicht zu verstecken. Die reduzierte Ausstattung verhindert jedoch eine höhere Gesamtpunktzahl.

Mehr zum Thema

Testbericht

Der Wireless Flash Drive kann Smartphones ohne Micro-SD-Slot zu viel Speicher verhelfen. Das Sandisk Connect WFD lässt sich dank wechselbarer…
Testbericht

Speed für alle: Der LTE-WLAN-Hotspot E5372 von Huawei für 150 Euro zeigt im Test, dass er LTE in der neuesten Ausbaustufe beherrscht.
Testbericht

Die LG G Watch zeigt sich im Test dank Android Wear als zweiter Bildschirm für das Smartphone. Ein Konzept mit Zukunft? Nach ein paar Tagen fällt die…
Mobilfunk im Zug

Pendler schätzen Züge mit guter Internetverbindung. Wie selbstverständlich ist ein guter Handy-Empfang im Regionalverkehr, in Regionalzügen und…
Mobilfunk in der Bahn

Schnelle ICE und IC verbinden Großstädte, doch dabei entfernen sie sich von der stabilen Mobilfunkversorgung, wie unsere Messungen zeigen.