Fitness-Armband

Medisana Vifit Connect im Test

Lifestyle geht zwar anders, aber gerade sein Verzicht auf Mode zeichnet den Medisana-Fitnesstracker im Test sogar aus.

© connect

Fitness-Armband Medisana Vifit Connect

Während die meisten Fitnesstracker (auch) als modische Accessoires zu erkennen sind, besinnt sich Medisana mit dem Vifit Connect auf den medizinischen Bereich. Was vor allem beim Blick auf die Smartphone-App "Vita Dock" und die Anbindung an die Webseite deutlich wird: Hier stehen die klinische Optik und die Einbindung weiterer per

Medisana Vifit Connect: Testwertung

Produkt (max. 340 Punkte):
  • Band (Qualität/Komfort): 17 Punkte
  • Display/Infos: 45 Punkte
  • Akku (Laufzeit/Tausch): 43 Punkte
  • Funktionsumfang/Genauigkeit: 181 Punkte
Web-App (max. 40 Punkte)
  • Übersichtlichkeit: 10 Punkte
  • Individualisierung:  30 Punkte
Smartphone-App (max. 120 Punkte):
  • Systemanforderungen: 10 Punkte
  • Synchronisieren:  3 Punkte
  • Funktionsumfang: 90 Punkte
connect-Note: Sehr gut (429 Punkte)

Bluetooth gekoppelter Medisana-Produkte (Waage, Blutdruckmesser) im Vordergrund. Beim Synchronisieren führt der Weg leider zwangsläufig über die Cloud - das klappt nicht immer sofort. Im Gegenzug erwarten den Nutzer etliche Auswertungsmöglichkeiten - ein Eldorado für Gesundheitsstatistiker. Das beiliegende gummiartige, etwas auftragende Armband macht den Tracker zur Sportuhr, die dank LED-Display perfekt ablesbar ist, autark funktioniert und sich via Micro-USB flexibel aufladen lässt. Allzu präzise war der Medisana nicht: Der Tendenz zur optimistischen Anzeige lässt sich dank anpassbarer Schrittlänge aber mit etwas Geduld entgegenwirken. Schließlichglänzt der Vifit noch mit einem attraktiven Preis - Vorstellung geglückt.

Die wichtigsten Eigenschaften:

  • herausnehmbare Einheit
  • gute Displaydarstellung mit Uhrzeit, Datum, Schritten, Strecke, Kalorienverbrauch, Trainingszeit, Ziellerreichung (Knopfdruck)
  • simple Bedienung
  • etwas labberiges Armband
  • in der App zusätzlich Schlafdauer abrufbar
  • Schlaftracker
  • modern gestaltete App
  • Pairing nicht immer problemlos
  • Laden über Micro- USB-Kabel
  • weitere Medisana-Produkte in App integrierbar
  • kompatibel mit iOS, Android, PC

© connect

Mehr als Durchschnitt: Die App symbolisiert, ob die Leistung über Par liegt oder darunter.

Noch nicht überzeugt? Wir haben 12 Fitness-Armbänder und -Tracker getestet und verglichen.

Mehr zum Thema

Fitness-Armband

Jawbone bringt mit dem Up 24 ein Fitnessarmband in Form eines modischen Accessoires, das in Verbindung mit der App durchaus seine Reize hat. Das zeigt…
Fitness-Armband

Polar ist über das Gadget-Stadium hinaus und adressiert mit seinem Fitnessband Loop die Freizeitsportler unter uns.
Fitness-Armband

Medisana bietet mit dem Vifit Activity einen der günstigsten Fitnesstracker. Der überzeugte im Test mit simpler Bedienung und einer modern gestalteten…
Fitness-Armband

Die Nike+ Sportwatch GPS erwies sich im Test als sehr präzise und zeigte: Wer's beim Sport genau wissen will, greift zur Laufuhr statt zum…
Fitness-Armband

Die Mio Alpha erweist sich im Test als zuverlässiger Pulsmesser in Form eines Armbandes. Per Bluetooth lässt es sich mit Fitness-Apps verbinden.