Testbericht

Videoplayer und Kamera

© fotos: hersteller

die kamera im 5800 xpressmusic: schwer zu finden, gut zu bedienen

Mit der Zusatzsoftware lässt sich das Handy also in Sachen Business kräftig aufrüsten, im Mittelpunkt stehen aber die Multimedia-Anwendungen.

Zum Beispiel der Videoplayer, der Filme mit 30 Bildern pro Sekunde abspielt und alle gängigen Format inklusive Realvideos und WMV-Dateien unterstützt.

© Archiv

ein kleiner schieber zwischen den tas- ten sperrt screen und tasten

Die Kamera hat Nokia im Menü mal wieder versteckt, beim Testgerät findet sie sich unter "Programme", wo sie wohl niemand vermutet.

Immerhin lässt sich der Eintrag auch ins Hauptmenü verschieben, obendrein kann man die Kamera auch über eine eigene Taste rechts am Gehäuse einschalten.

Letztere dient zudem zur Steuerung des Autofokus und zum Auslösen. Die Fotoauflösung ist mit 3,2 Megapixeln für heutige Maßstäbe eher bescheiden, zwei LEDs versuchen, einen echten Blitz zu ersetzen.

Wer mehr als nur aufs Knöpfchen drücken will, findet zahlreiche Einstellmöglichkeiten, von Farbeffekten über die Lichtempfindlichkeit bis zum Kontrast.

Mehr zum Thema

Testbericht

71,8%
Das Lumia 720 ergänzt die inzwischen fünf Geräte umfassende Lumia-Palette im Mittelfeld und stellt dabei sogar ein…
Testbericht

76,2%
Nokias neues Superphone: Das Lumia 1020 kommt in knalligen Farben, mit extravagantem Design und überzeugt im Test mit…
Testbericht

71,0%
Das Nokia Lumia 625 ist mit guten 404 Punkten im Test und einer Preisempfehlung von 299 Euro wahrlich nicht teuer…
Testbericht

Das günstige 5-Zoll-Smartphone Nokia XL zeigte sich bei der Vorstellung auf dem MWC hervorragend verarbeitet. Die Sofware-Plattform konnte dagegen…
Testbericht

72,6%
Ein Nokia Lumia, das vom Start weg nur 159 Euro kostet, ist schon eine kleine Sensation. Stimmt die Qualität des neuen…