Apps

Wetter-App: DWD Warnwetter im Test

© Screenshot WEKA / connect

Ein Highlight der DWD-App sind die detaillierten Kartenansichten. Die Vorhersage der Temperatur im Tagesverlauf wird nur grafisch dargestellt. (Mitte) Es gibt nur ein Widget, das Warnhinweise mit der Vorhersage kombiniert.

Wie der Name andeutet, warnt die DWD-App vor Wettergefahren aller Art – Gewitter, Stürme, Hitze, Frost, Glätte, Schneefall, Tauwetter, Regen, Nebel oder UV-Strahlung. Ab welcher Gefahrenstufe die App Push-Benachrichtigungen verschicken soll, lässt sich für jedes Ereignis standortbezogen einstellen. 

Doch Warnwetter bietet noch einiges mehr: unter anderem umfangreiche Vorhersagefunktionen auf Basis des detailgenauen eigenen Wettermodells ICON und tief zoombare Karten mit Ist- und Prognosedaten für Niederschlag, Temperatur und Wind. 

Per Schieberegler lässt sich der Zeitverlauf elegant simulieren. Die Vorhersagen beschränken sich allerdings auf Deutschland, im Urlaub braucht man also eine andere App.

In-App-Kauf 

Ursprünglich waren alle App-Funktionen kostenfrei. In einem Gerichtsverfahren, das der kommerzielle Anbieter Wetter Online initiierte, gab es ein erstes Urteil des Landsgerichts Bonn, demzufolge der Deutsche Wetterdienst nur noch die Warnwetter-Funktion gratis anbieten darf. Inzwischen hat das Oberlandesgericht Köln dieses Urteil aus erster Instanz teilweise wieder aufgehoben. Der DWD hat sich dennoch dazu entschieden, die Komplettversion vor dem rechtskräftigen Abschluss aller offenen Gerichtsverfahren nicht wieder kostenfrei anzubieten. Bis dahin lassen sich die Prognose-Features  per In-App-Kauf für einmalig 1,99 Euro freischalten.

Fazit

Die DWD-App warnt vor Gefahren, liefert aber auch fundierte Prognosen. Die knapp zwei Euro Aufpreis dafür sind unserer Ansicht nach jedenfalls eine gute Investition. 

DWD Warnwetter: Download

Mehr zum Thema

Mobilfunk-Netzbetreiber

Per App lässt sich der Smartphone-Vertrag verwalten. Wie gut und sicher die Service-Apps von Telekom, Vodafone und Telefónica O2 sind, klärt der Test.
Vorschule und Grundschule

Erste Buchstaben erkennen, Rechenaufgaben lösen oder die Uhr verstehen: Kinder-Lern-Apps wollen Wissen auf spielerische Art vermitteln. Klappt das?
Spiele-Apps für Kinder

Während Kindergärten und Schulen geschlossen sind, müssen Kinder zu Hause betreut werden. Gegen die Langeweile zeigen wir 15 Spiele-Apps für Kinder.
Sport-Apps

Das Fitness-Studio ist geschlossen? Wir stellen Fitness-Apps vor, mit denen Sie sich ohne aufwändiges Trainings-Equipment zu Hause in Form bringen.
Mobilfunk-Netzbetreiber

Mit den Service-Apps der Netzbetreiber behalten Kunden Vertrag und Konditionen stets im Blick. Wir haben die Tools auf Sicherheit und Funktionalität…