Smartphone-Desktop

Smartphone-Dock: Samsung DeX Pad

Smartphone als PC-Ersatz: Samsung DeX Pad

© Samsung

Zusammen mit dem Galaxy S8 kam die DeX Station auf den Markt. Mit dem DeX Pad bietet Samsung für seine Premium-Modelle nun eine zusätzliche Dockingstation mit erweiterter Funktionalität.​

Pro

  • Desktop-ähnliche Oberfläche
  • gleichzeitig Koppeln und Laden
  • Display als Touchpad nutzbar
  • Kopfhörerbuchse im Dockingbetrieb nutzbar
  • Unterstützung hochauflösender Monitore (WQHD)
  • Spiele-Apps im Vollbildmodus

Contra

  • nur in Verbindung mit ausgewählten Premium-Smartphones nutzbar
  • kein Zugang zum Fingerabdrucksensor
  • kein Netzwerkanschluss
  • USB-Ports unterstützen nur 2.0-Standard

Die Idee, das Smartphone über einen externen Monitor zu einem Desktop-ähnlichen Arbeitsgerät aufzurüsten, ist nicht ganz neu. Ein Vorreiter des Konzepts war Microsoft – die Continuum-Funktion​ ist inzwischen allerdings genauso bedeutungslos wie das Betriebssystem Windows Phone selbst. Zukunftsträchtiger ist in jedem Fall die Lösung von Samsung, die mit den letztjährigen Flaggschiffen Galaxy S8 und S8+ eingeführt wurde. 

Deren Kernstück ist die DeX Station​, die das Smartphone mit der Peripherie verbindet. Der Name ist Programm: DeX steht für Desktop Experience. Und eine solche bietet die Dockingstation auch – denn sie erlaubt auf einer Windows-ähnlichen Oberfläche ein durchaus mit dem PC vergleichbares Arbeiten.

Das Phone als Touchpad

Zusammen mit den S9- und S9+-Modellen hat Samsung nun eine weitere Kopplungs-Hardware vorgestellt: das DeX Pad. Wesentlicher Unterschied zur DeX Station, die weiterhin erhältlich ist: Das Smartphone steht nicht mehr in einer Schale, sondern liegt flach auf dem Dock auf. Dadurch lässt sich das Display des Galaxy-Phones als Touchpad verwenden – der Anschluss einer externen Maus ist nicht mehr zwingend notwendig. Zudem sind nun auch im Desktop-Modus Zwei-Finger-Gesten zum Zoomen möglich. Ein weiterer Vorteil der horizontalen Position: Die Kopfhörerbuchse bleibt zugänglich – man kann also auch im angedockten Zustand per Headset telefonieren oder Musik hören und Videos anschauen.

Smartphone als PC-Ersatz: Samsung DeX Pad

© Samsung

Beim DeX Pad liegt das Galaxy-Phone flach auf der Dockingeinheit. So lässt sich das Handy-Display optional als Mausersatz verwenden. Auch der Kopfhöreranschluss ist weiter zugänglich.

Spiele im Vollbildmodus

Das DeX Pad unterstützt zudem eine höhere Auflösung des per HDMI angeschlossenen Monitors: Bis zu 2560 x 1440 Pixel (WQHD) sind möglich, während bis dato maximal Full-HD drin war. Für Gaming-Freunde interessant ist, dass sich nun auch Spiele-Apps im Vollbildmodus auf große Bildschirme bringen lassen. Was die Anschlüsse betrifft, bringt das DeX Pad allerdings keine Verbesserungen mit sich – im Gegenteil: Die Netzwerkschnittstelle wurde schlicht wegrationalisiert. Und auch die beiden USB-A-Anschlüsse unterstützen nach wie vor nur den langsamen USB-2.0-Standard – für Maus und Tastatur spielt das keine Rolle, sehr wohl aber bei externen Speichermedien.

Und noch einen kleinen Haken hat die Sache: Im DeX-Modus ist der rückseitige Fingerabdrucksensor des Smartphones nicht nutzbar. Während Samsung für die DeX Station anfangs 150 Euro haben wollte, gibt es das DeX Pad offiziell für 99 Euro – der Straßenpreis liegt bereits darunter. Unterstützt werden die aktuellen Topgeräte Galaxy S9 und S9+ sowie die Vorjahresmodelle S8, S8+ und Note 8.

Mehr zum Thema

Altec Lansing Dockingstation fürs iPhone kommt
iPhone-Zubehör

Audiospezialist Altec Lansing hat heute die Lautsprecher-Dockingstation Octiv 650 für iPod und iPhone angekündigt. In der 179 Euro teuren…
Party-App "Zeppelin Air" von Bowers & Wilkins
App

Bowers & Wilkins hat jetzt mit der App "Zeppelin Air" eine kostenfreie Party-App für alle AirPlay-fähigen Abspielgeräte vorgestellt.
Smartphone mit Powerbank
Zusatzakkus

Portable Zusatzakkus gehören zur Standardausrüstung von Heavy-Smartphone-Usern. Doch nicht jeder taugt was, wie der Test von 16 Produkten zeigt.
Powerbank lädt Smartphones
Zusatzakkus

Wir fühlen besonders ausdauernden Powerbanks auf den Zahn, die Smartphones mehr als fünf Mal laden können, bevor sie selbst aufgeben.
Gamepad fürs Smartphone: Gamesir G4
Smartphone-Controller

Gerade Retro-Games lassen sich auf dem Smartphone besser mit einem Controller spielen. Doch welches Gamepad ist das Beste?
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.