Smartphone-Desktop

Smartphone-Fernsteuerung: Sand Studio AirDroid

Smartphone als PC-Ersatz: Sand Studio AirDroid

© Sand Studio

Die App AirDroid bietet umfangreiche Möglichkeiten, Android-Phones mit PC, Mac oder Notebook zu verbinden. Den vollen Funktionsumfang gibt es allerdings nur gegen Bezahlung.

Pro

  • drahtloser Datenaustausch zwischen Smartphone und PC
  • Fernsteuerung des Smartphones (inklusive Kameras)
  • Weiterleitung von Benachrichtigungen
  • Synchronisieren von mobilen Chat-Diensten
  • Desktop-Clients für Windows und Mac OS
  • zusätzliche Webanwendung
  • keine Beschränkung auf bestimmte Hersteller oder Modelle

Contra

  • unter iOS nur Datentransfer möglich
  • erweiterte Funktionen kostenpflichtig
  • Registrierung notwendig

Das von Sand Studio entwickelte AirDroid existiert bereits seit 2011 und wurde seither laufend weiterentwickelt – und das merkt man der App auch an. Was das Tool kann, deutet der Name bereits an: Es verbindet Android-Smartphones kabellos mit Windows- und Mac-Systemen. Für manche Funktionen ist die Installation der Software auf einem lokalen Rechner notwendig, andere lassen sich auch per Webanwendung im Browser verwenden. 

Obwohl AirDroid an sich kostenlos ist, wird an verschiedenen Stellen sichtbar, dass die Freeware nur ausgewählte Features – und diese teilweise nur in eingeschränkter Form – zur Verfügung stellt. Wer mehr will, muss dafür bezahen. Das gilt auch für die Kernfunktion der App, dem drahtlosen Datenaustausch zwischen Smartphone und Windows-PC oder Mac-Rechner. 

Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien lassen sich einfach per Drag and Drop übertragen – allerdings nur bis zu bescheidenen 200 MB pro Monat, die einzelne Datei darf dabei maximal 30 MB groß sein. Wer mehr will, benötigt den Premium-Dienst von AirDroid, der sich für faire zwei US-Dollar im Monat oder 20 US-Dollar im Jahr abonnieren lässt. Damit ist ein unbegrenzter Datentransfer möglich.

Smartphone als PC-Ersatz: Sand Studio AirDroid

© Screenshot WEKA / connect

Eine Besonderheit von AirDroid ist die Fernsteuerungsoption für die Smartphone-Kamera. Dabei kann man sogar zwischen Front- und Rückkamera umschalten.

Fernsteuerung der Kamera

Doch AirDroid kann deutlich mehr als nur Daten übertragen. Die Funktion AirMirror spiegelt die Smartphone-Oberfläche auf den PC und ermöglicht so den Fernzugriff auf das Mobilgerät. Damit lassen sich beispielsweise Benachrichtigungen auf den Desktop oder das Notebook übertragen, auch Messenger-Nachrichten können am großen Bildschirm empfangen und gesendet werden. Eine besondere Spezialität von AirDroid ist die Kamerafernsteuerung, bei der man sogar remote zwischen Rück- und Frontkamera umschalten kann. Da die Datenübertragung nicht nur per WLAN erfolgt, sondern – wenn ein mobiler PC über ein LTE-Modul verfügt – auch per Mobilfunk, lässt sich mit Hilfe der Software sogar ein Zweit-Handy zur Sicherheitskamera umfunktionieren. 

Bedenken, unbemerkt abgehört oder beobachtet zu werden, muss man dabei nicht haben, denn die Fernsteuerung funktioniert nur, wenn ein Anwender auf beiden Geräten gleichzeitig im System angemeldet ist. AirDroid kann grundsätzlich nur nutzen, wer sich vorab für den Dienst registriert hat. Übrigens gibt es auch eine AirDroid-Variante für iOS. Allerdings ist diese nicht mit der Android-App vergleichbar, weil sie lediglich zum drahtlosen Datenaustausch dient und keine zusätzlichen Funktionen anbietet – was auch an den Beschränkungen liegt, die Apple seiner mobilen Plattform auferlegt hat.

Mehr zum Thema

Altec Lansing Dockingstation fürs iPhone kommt
iPhone-Zubehör

Audiospezialist Altec Lansing hat heute die Lautsprecher-Dockingstation Octiv 650 für iPod und iPhone angekündigt. In der 179 Euro teuren…
Party-App "Zeppelin Air" von Bowers & Wilkins
App

Bowers & Wilkins hat jetzt mit der App "Zeppelin Air" eine kostenfreie Party-App für alle AirPlay-fähigen Abspielgeräte vorgestellt.
Smartphone mit Powerbank
Zusatzakkus

Portable Zusatzakkus gehören zur Standardausrüstung von Heavy-Smartphone-Usern. Doch nicht jeder taugt was, wie der Test von 16 Produkten zeigt.
Powerbank lädt Smartphones
Zusatzakkus

Wir fühlen besonders ausdauernden Powerbanks auf den Zahn, die Smartphones mehr als fünf Mal laden können, bevor sie selbst aufgeben.
Gamepad fürs Smartphone: Gamesir G4
Smartphone-Controller

Gerade Retro-Games lassen sich auf dem Smartphone besser mit einem Controller spielen. Doch welches Gamepad ist das Beste?
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.