Testbericht

Fritz!Box Fon WLAN 7170

AVM hat die WLAN-Funktion verbessert und einen USB-Anschluss für Drucker oder Festplatten hinzugefügt. Ergbenis: Die vielleicht beste DSL-Telefonanlage mit Router auf dem Markt.

  1. Fritz!Box Fon WLAN 7170
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Fritz!Box Fon WLAN 7170

© Archiv

Fritz!Box Fon WLAN 7170
Jetzt kaufen
EUR 298,00

Pro

  • einfache Installation
  • gute Ausstattung
  • gute Sprachqualität

Contra

87,6%

An AVM führt praktisch kein Weg vorbei. Früher oder später begegnet jedem DSL-Einsteiger die Fritz!Box; es gibt kaum einen Internet-Provider, der nicht irgendeine Version des Klassikers von AVM im Angebot hat. Kein Wunder, denn neben dem ohnehin benötigten DSL-Modem beherbergen viele Modelle gleich einen Router, der mehrere Computer ins Netz bringt - via Netzwerk-Kabel oder drahtlos per WLAN-Funk.

Festnetztest: 8 Provider im Härtetest

Die Fritz!Box Fon ist außerdem für den Telefonpart gerüstet: Der Käufer dockt sein normales Telefon einfach an die Box an und plaudert entweder wie bisher übers Festnetz, oder gratis beziehungsweise kostengünstig übers Internet. Und das meist in so bestechender Qualität, dass der Kunde oft nicht mal merkt, dass er mit Voice over IP (VoIP) im Internet telefoniert.

Einfache Installation auch für Technikmuffel

Wer denkt, so ein Tausendsassa wäre kompliziert in der Handhabung wird schnell eines Besseren belehrt. Selbst für Technikmuffel gibt's erstmal Entwarnung: Beim Öffnen der Verpackung findet der Kunde neben der Fritz!Box und diversen Strippen eine CD, die sämtliche Schritte vom Anschluss der Kabel bis zum Einrichten der Internetverbindung erklärt.

Kaufberatung: 10 AVM Fritzboxen im Vergleich

Auf der Rückseite des Geräts fällt der USB-Host-Anschluss positiv auf. An ihm lassen sich entweder ein Drucker, ein USB-Stick oder eine USB-Festplatte andocken - und schon können alle Rechner, die an der Fritz!Box über Kabel oder drahtlos angedockt sind, das entsprechende Gerät nutzen. Das spart Geld, denn so braucht die Familie nur noch einen Drucker.

Bequeme Verschlüsselung

Ebenfalls praktisch: Wer gleich noch den USB-WLAN-Adapter von AVM kauft, braucht sich um die Verschlüsselung seines Funknetzes nicht weiter zu kümmern. Der Dongle wird nur kurz in den USB-Anschluss gesteckt, und schon das Funknetz verhältnismäßig sicher per WPA-PSK gegen Daten-Lauscher geschützt.

Ebenfalls neu und praktisch ist eine Taste, mit der sich die WLAN-Verbindung einfach per Knopfdruck ein- und ausschalten lässt. Aber auch bei der eigentlichen Funkverbindung hat AVM deutlich aufgerüstet: So verrichtet nun neben einem neuen Chipsatz eine zweite, in der Box integrierte WLAN-Antenne ihren Dienst und hebt die neue Fritz!Box damit auf das Reichweitenniveau der Konkurrenz.

Fazit: Gewohnte Qualität von VoIPund Telefon

An der Sprachqualität der Internet-Telefonie lässt sich, wenigstens was den Einflussbereich der Fritz!Box angeht, nichts aussetzen. Echos treten kaum auf, auch teilweises Rauschen am Analoganschluss wie bei einem Vorgängermodell hat AVM beseitigt.

Der Tipp ist also klar: Wenn Sie sich einen neuen DSL-Anschluss zulegen und Ihr Internet-Provider den Newcomer bereits im Portfolio hat, dann greifen Sie zu - denn eine bessere TK-Anlage als die Fritz!Box Fon WLAN 7170 ist bis dato nicht zu haben.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Fritz!Box Fon WLAN 7270
Testbericht

Lange hat das neue Flaggschiff von AVM auf sich warten lassen. Jetzt ist die Fritz!Box Fon WLAN 7270 da. Lohnt sich das Upgrade?
AVM Fritzbox Fon WLAN 7320
Testbericht

Es muss nicht immer der Daimler sein. Mit dem preiswerten 1&1 Homeserver alias Fritzbox Fon WLAN 7320 beweist AVM, dass weniger durchaus genügt.
Fritzbox 6840 LTE im Test
Testbericht

So langsam mausert sich LTE zur echten Alternative zum Festnetz-Internet. AVM bringt die passende Fritzbox auf den Markt. connect hat die Fritzbox…
AVM Fritzbox 6842 LTE
Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss…